Aktuelles

ATARI-Inside ab sofort nur noch im Abo erhältlich!

Ab der kommenden Ausgabe, 4/96, wird die Atari Inside nur noch im Abonnement zu beziehen oder direkt beim Verlag zu bestellen sein.

Durch die Einstellung des Verkaufs über den Zeitschriftenhandel, kann der Herausgeber enorme Vertriebskosten einsparen und somit sein Konzept, in der Zukunft ein farbigeres oder auch umfangreicheres Heft anbieten zu können, realisieren.

Mit der kommenden Ausgabe bekommt jeder Abonnent eine kostenlose CD-ROM mit der Demoversion von TOS2WIN! Für diejenigen Leser, die sich nicht zu einem Abo entschließen können, es kostet ja nur 42.50 DM im Jahr, besteht die Möglichkeit, die aktuellen Themen der jeweiligen Ausgabe per BTX und ab Juni auch im Internet oder per Sprachmailbox abzurufen und dann einzelne Hefte beim Verlag zu bestellen.

Die Zugangs-Adressen bzw. Telefonnummern erhalten Sie ab Mitte-Juni beim Verlag.

TOS 2 WIN, der ATARI-Emulator für PCs mit Windows 95

Ein Atari Emulator für PCs mit Windows 95 Betriebssystem wurde für Ende Juni 1996 angekündigt. Dieses Betriebssystem wurde auf reiner Softwarebasis erstellt und soll laut Herstellerangaben schneller und kompatibler als jedes Konkurrenzprodukt sein. So werden unter anderem die kompletten Soundfunktionen des Atari sowie die MIDI-Schnittstelle unterstützt, desweiteren ist ein Anpassungssystem für Kopierschutz/Dongles in Arbeit. Ein weiteres Highlight dürfte die Tatsache sein, dass bereits in der Version 1 die Grafikfähigkeiten des PC, d.h. hohe Bildschirmauflösung und 16Mio. Farben ausgenutzt werden können. Der Preis für diesen Emulator beträgt 279.- DM.

Infos per Internet:
http://aixit.tos2win.com

SUBWAY BBS - jetzt mit Free Download

Eine drastische Erhöhung der Telefongebühren zu Anfang des Jahres hat besonders die DFÜ'ler unter den Atarianern schwer getroffen. Daher hat sich das SUBWAY-BBS Team entschlossen, ab Anfang Mai 1996 sämtliche Atari-Bretter auf Freedownload zu setzen. Diese Maßnahme soll vor allem den Usern in den Fernzonen den Softwarezugriff erleichtern. Selbstverständlich bleibt aber auch der restliche Service bestehen, wie:
CD-ROM Zugriff, diverse Netze, aktuellste Software, 28.k Connect, Jaguar Support, uvm. Desweiteren ist für die Zukunft ein ISDN-Anschluss geplant.

ASH bringt neuen ATARI-Emulator für PCs im Juni

Ein ebenfalls neuer Atari Emulator für PCs ist ab Ende Mai/Anfang Juni von der Firma ASH angekündigt worden.

Ersten Angaben zu Folge soll es voll MagiC Atari/MagiCMac kompatibel sein und auf einem Pentium 90 PC annähernd 1 1/2 fache TT-Geschwindigkeit erreichen. Für alle diejenigen, die sich für diesen Emulator interessieren, bietet der Falke Verlag in seiner PD-Rubrik eine Demoversion an, die auf einer HD-Diskette ausgeliefert wird und zum Preis von DM 5.- bestellt werden kann. Der Preis für Magic PC beträgt 299.- DM.

Neue Speicherpreise

Für Atari ST und Mega ST-Modelle: Der Preis wurde von DM 249.- auf DM 199.- gesenkt. Das Imex-Abova-Modul gibt es künftig für DM 139.-. b) Für den 1040 STE sowie Mega STE sind als steckbare 2 Mb-Erweiterung für 99.- zu bekommen, die 4 MB-Erweiterung kostet jetzt nur noch DM 179.- c) Die bekannte MagnumFast-RAM-Karte für den Falcon kostet künftig mit 4 MB DM 369.-, die 8 MB-Variante kostet 469.-

Neue Calamus SL Module

Der inversmedia Verlag in Löningen, der seit 1994 das Fachmagazin invers für Typographie und Gestaltung herausbringt, hat sich in den letzten Monaten verstärkt auf die Entwicklung neuer Module für den bekannten Publisher Calamus SL konzentriert. Für die zumeist vom Atari kommenden Anwender wird eine große Palette leistungsfähiger Erweiterungen für ihr DTP-System auf dem Apple (unter MagiCMac) angeboten. Mit den schon 1994 am Markt eingeführten Modulen "Fontshow", "Grau-nach-K-Konverter", "Scale-It", dem "Sortiermodul" und dem "Typomodul" hat der invers-Diskettenservice mittlerweile 14 Disketten zusammengestellt, auf denen sich auch komplexe Module wie das lang ersehnte "Ausschießmodul" oder die Profitools "Positioner" und "Align- Tools" befinden. Externe Programme rund um Calamus SL wie ein großer Kennlinien-Editor, ein CFN-Fontsorter oder ein Rasterdaten- und Kennlinienpaket, das ebenfalls für den Mac-Photoshop eingesetzt werden kann, runden den Diskettenservice ab.

Infos:
inversmedia Verlag
Postfach 11 27
49618 Löningen

C-LAB präsentiert den neuen Falcon MK-X

Mit der Erscheinung des Falcon MK-X hat sich die Firma C-LAB grundsätzlich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Falcon-Anwender an der Weiterentwicklung des Falcon teilhaben zu lassen. Hierzu können sämtliche Falcon MK-Modelle sowie ATARI-Falcon 030 ab Seriennummer Y43... aufwärts direkt bei C-LAB auf die MK-X-Version upgegradet werden. Falcon-Besitzer können ihren Falcon portofrei einsenden und diesen in das originale Falcon MK-X Gehäuse umbauen lassen.

Die Modifikation

Die Arten der Modifikation sind bei C-LAB in verschiedene Stufen unterteilt. Der erste Schritt ist die Basismodifikation, die u.a. den Audio-Ein- bzw. Ausgang beinhaltet (In-/Output-Level -10 bis +4 dB, Frequenzgang +/- 0.5 dB linear, Geräuschspannungsabstand 80 dB). Der Austausch der AD-/DA-Wandler ist in diesem Fall für alle Falcon 030 notwendig. Das MX-X Upgrade beinhaltet den Einbau in das neue MK-X-Gehäuse, ein neues Gehäuse und eine neue Mega ST- Tastatur. Auf Wunsch kann das Upgrade auch mit einer PC-Tastatur ausgeliefert werden.

Ein weiteres Upgrade ist das SCSI-Upgrade. Es ermöglicht den Einbau einer 500 MB, 1 GB oder 2 GB Festplatte. Der interne SCSI-Bus ist dabei im Preis enthalten. Für die Zukunft sind auch Wechselplattenlaufwerke zum Einbau vorgesehen. Schließlich kann auch ein S/P DIF-Interface von Soundpool integriert werden.



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]