Dame

Schlagabtausch

Nicht nur Schach, sondern auch Dame spielt der ST. In beiden Fällen "denkt” er weit voraus.

Nach einigen Schachprogrammen, die inzwischen für den ST auf den Markt gekommen sind, gibt es jetzt auch das beliebte Damespiel in einer entsprechenden Umsetzung. Das Programm läuft voll unter GEM und kann mit einem Monochrom- oder einem Farbmonitor (in der mittleren Auflösung) eingesetzt werden.

Neben der Diskette bekommt der Käufer ein DIN-A5-Ringbuch, das die deutsche Anleitung enthält. Zusätzlich kann man vom Programm aus die Spielregeln aufrufen. Diese setze ich als bekannt voraus, da das Damespiel doch weit verbreitet ist. Anzumerken ist nur, daß man - im Gegensatz zu englischen Programmen dieser Art - mit einer Dame in der Diagonale beliebig viele Felder ziehen kann. Das Blasen oder Pusten eines Steins, der vom Gegner hätte geschlagen werden müssen, wurde beibehalten, obwohl diese Regel bei Turnieren nicht angewendet wird. Dort herrscht absoluter Schlagzwang. Als weitere Besonderheit lassen sich bis zu zehn Züge, die gespeichert werden, rückgängig machen.

3 Spielstärken stehen zur Auswahl.

Auf dem Monitor präsentiert sich das Programm in einer klaren und übersichtlichen Darstellung. Das Spielbrett wurde in die Bildmitte gesetzt, am oberen Bildschirmrand befindet sich die übliche Menüleiste. Von dort aus können verschiedene Optionen aufgerufen werden. Man hat die Wahl zwischen drei Spielstärken: Anfänger, Amateur und Profi. Auch die Bewegung der Steine kann in drei Stufen geregelt werden.

Die Option Spieler-Menü bietet an:

Da den Regeln entsprechend immer Weiß beginnt, können die Farben auch getauscht werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, eine Partie abzubrechen und auf Diskette zu übertragen, um sie später fortzusetzen. Auf Wunsch baut der ST die Grundstellung auf, er akzeptiert aber auch eine vom Spieler entworfene Stellung. Während einer Partie kann man vom Computer einen Zugvorschlag verlangen.

Schon in der Anfängerstufe zeigt der ST eine beachtliche Spielstärke, die sich in den fortgeschrittenen Stufen dank der längeren Rechenzeit noch weiter erhöht. Um erfolgreich zu spielen, muß man sich schon voll konzentrieren. Nachlässigkeiten werden sofort bestraft.

Man kann diese Dame-Umsetzung als gelungen bezeichnen. Vielleicht hätte die grafische Darstellung besser ausfallen können (evtl. wahlweise 2-D- oder 3-D-Darstellung wie bei ”Psion Chess”), was aber nur der Optik gedient hätte. Das Spiel selbst ist völlig in Ordnung.

System: Atari ST
Hersteller/Bezugsquelle: Pahlen & Kraus
Rolf Knorre



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]