Gridrunner

center

„Gridrunner", eines der neuesten Programme von Mastertronic für die 8-Bit-Ataris, kam mir auf den ersten Blick bekannt vor. Nach dem Laden war dann sofort alles klar. Hier liegt nämlich ein Spiel vor, das vor rund vier Jahren bereits für den ZX Spectrum angeboten wurde. Vorwegnehmen möchte ich, daß es sich bei "Gridrunner" um eines der am einfachsten gestalteten Schießspiele überhaupt handelt. Darum sind die Ausführungen im Cassetteneinleger, wobei es wieder einmal um eine Science-Fiction-Story geht, nicht der Rede wert. Sie haben jedenfalls nichts mit dem Programm zu tun; deshalb will ich hier auch nicht näher darauf eingehen.

Wie schon gesagt, stellt "Gridrunner" ein reines Schießspiel dar. Auf dem Monitor sieht man ein Gitternetz, eben das Grid, in dem sich die Kanone des Spielers und die Gegner herumtreiben. Der Rest ist schnell erklärt. Feindliche Angreifer kommen von oben immer tiefer und müssen mit der Kanone abgeschossen werden. Am unteren Bildrand zuckt hin und wieder ein Blitz auf, dem man entgehen sollte. Hat man ein Grid gereinigt, gelangt man in die nächste Stufe. Insgesamt stehen 32 zur Verfügung.

Der einzige Grund, warum dieses einfach gemachte Programm auch heute noch empfohlen werden könnte, liegt in der enormen Ablaufgeschwindigkeit. Grafik und Sound stehen völlig im Hintergrund. Es geht einzig um Reaktionsvermögen und einen schnellen Finger. Da solche Spiele bekanntlich oft gut ankommen, sollten es sich interessierte Leser ruhig einmal ansehen. Da es nur rund 10,- DM kostet, ist die Anschaffung vielleicht für den einen oder anderen Speedfreak lohnend.

3 System: Atari 8 Bit
Hersteller: Mastertronic
Bezugsquelle: Diabolo


Rolf Knorre



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]