Mini Golf (ST): Gute Unterhaltung für mehrere Spieler

Bei diesem Spiel hat man die Wahl zwischen Beginner- und Expert-Kurs. Mit dem Mauszeiger klickt man den gewünschten an. Dann wird die Anzahl der Teilnehmer bestimmt. Sie darf bis zu vier betragen.
Über Bahnschranken...

Beim Beginner-Kurs befinden sich die Mitstreiter auf einem Minigolfplatz. Dabei sieht man die einzelnen Felder von oben. Der Ball wird mit der Maus auf dem Startfeld plaziert. Drückt man die Maustaste, erscheint ein Fadenkreuz auf dem Bildschirm, das sich frei bewegen läßt. Zwischen Ball und Kreuz zieht der ST eine Linie. Je länger diese ist, desto stärker wird geschlagen. Ein erneuter Druck läßt den Ball über das Feld flitzen. Es gilt, ihn mit so wenigen Schlägen wie möglich in das Loch zu bringen. Am oberen Rand werden der Name des jeweiligen Spielers, die erlaubte Schlagzahl, die Lochnummer und die erfolglosen Versuche angezeigt. Wer drei Schläge über dem erlaubten Limit ausgeführt hat, wird für dieses Loch disqualifiziert. Während des Games kann man eine Statistik des momentanen Wettstreits aufrufen, den Schlag wiederholen und das Spielfeld von allen Seiten betrachten.

Bei Wahl des Expert-Modus findet das Turnier an amüsanten Plätzen statt. Es wird nicht mehr auf einem Minigolfplatz ausgetragen, als Spielfeld dienen vielmehr Zirkusarenen, Straßen, Geisterhäuser, Flipperautomaten usw.

Bei "Mini Golf" gibt es keine reißerischen Effekte, und die Kurse sind recht simpel ausgefallen. Trotzdem ist dieses Spiel empfehlenswert, denn es bietet wirklich gute Unterhaltung. Besonders viel Spaß bereitet es, wenn man sich mit mehreren Teilnehmern packende Turniere liefert.

Mini Golf
System: Atari 16 Bit
Hersteller: Magic Bytes
Info: Ariolasoft


Carsten Borgmeier



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]