Gauntlet (XL): Kampf gegen Monster

center

Hier handelt es sich um die Umsetzung eines in der Spielhalle recht beliebten Arcade-Games. Sie erschien bereits vor zwei Jahren für diverse Rechner. Nun ist sie als Billigspiel auf Cassette zu haben.

Es geht darum, ein Höhlensystem, das aus Hunderten von kleinen Höhlen besteht, von allerlei Ungeziefer zu säubern. Damit sind die zahlreichen Ghosts, Grunts, Demons, Lobbers und Sorcerers gemeint, die sich aus Monstergeneratoren ergießen. Jeder Generator stellt Monster einer bestimmten Widerstandsstärke her. Einige dieser Biester lassen sich schon mit einem Treffer beseitigen, andere nur mit zwei oder sogar drei. In den einzelnen Höhlen befinden sich außerdem diverse Gegenstände, die den Spieler stärken bzw. schwächen oder das Punktekonto erhöhen. Eine Berührung mit einem Monster hat immer eine Abschwächung zur Folge.

Die Höhlen sind als von oben gezeigte Labyrinthe dargestellt. Folglich gehört schon ein gewisses Maß an Taktik dazu, um einen der Ausgänge zu finden. Dabei gilt es vor allem, seine Schlüssel sinnvoll einzusetzen. In einigen Labyrinthen gibt es sogenannte Transporter. Sie befördern den Spieler zum nächstgelegenen Ausgang. Dieser führt zur nächsten oder zu einer höhergelegenen Höhle, wobei mehrere Labyrinthe übersprungen werden.

"Gauntlet" eignet sich für einen oder für zwei Spieler. Dabei kann sich jeder einen von vier Helden aussuchen. Zur Verfügung stehen der Krieger Thor, die Walküre Thyra, der Zauberer Merlin und der Kobold Questor. Jeder Charakter hat seine Stärken und Schwächen, was Kampf und Magie anbetrifft.

Spielerisch bietet "Gauntlet" wohl kaum etwas Neues. Es handelt sich wieder einmal um ein Ballerspiel mit einigen Rätseln. Die Grafik der XL/XE- Version ist durchschnittlich. Während des Spiels wird ein sauber programmiertes butterweiches Softscrolling geboten. Die Darstellung der Dungeons sowie der Figuren ist zwar nicht überragend, genügt aber für ein Spiel dieses Genres vollauf. Musikalisch hat "Gauntlet" ebenfalls nicht allzuviel zu bieten. Vom Automatensound ist hier nichts zu hören. Das Game macht erst so richtig Spaß, wenn man zu zweit antritt. Wenn man alleine spielt, wird es schon bald langweilig.

center

Leider muß man bei dieser Cassettenversion überlange Ladezeiten in Kauf nehmen. Es dauert schon eine geschlagene halbe Stunde, bis man sein erstes Spiel wagen kann. Hinzu kommen noch die auch nicht gerade kurzen Ladezeiten der einzelnen Levels. Aus diesem Grund kann ich XL/XE-Usern von dieser Fassung nur abraten. (Wie es bei den anderen Rechnern aussieht, ist mir nicht bekannt.) Für ein durchschnittliches Game der Billigspielklasse erscheint mir aufgrund der langen Ladezeiten der Preis von ca. 12.50 DM noch zu hoch. Eigentlich bleibt nur eins, nämlich der Kauf der Diskettenversion, sofern sie noch zu haben ist.

Gauntlet (XL/XE)
Hersteller: U.S. Gold
Info: Compy Shop



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]