Neue Spiele für Atari

Weihnachten rückt unaufhaltsam näher und es wird Zeit, einen Blick auf die neu erschienenen Computerspiele zu werfen. Gerade für Atari-Computer waren in letzter Zeit wenig Neuzugänge zu verbuchen, wohl eine Folge der labilen Firmenpolitik, die den größeren Softwarehäusern wenig Vertrauen in die Zukunft gab. Das erscheint sich nun gründlich geändert zu haben, wovon man sich schon durch einen Besuch beim Softwareladen um die Ecke überzeugen kann.

Die interessanteste Perspektive ist das neue Softwarehaus AXIS in Hamburg, das von früheren Mitarbeitern der Softwareabteilung von Atari Deutschland gegründet wurde. Schwerpunkt der Arbeit dieses eingespielten Teams sind qualitativ hochwertige deutsche Programme, schließlich muß ja nicht immer alles aus den USA sein.

AXIS Computerkunst, so der volle Name, hat gleich ein ganzes Bündel von Programmen für ATARI auf den Markt gebracht: Atlantis, Slotmachine, Cromwell House, Hotel, Mythos und Cavelord.

Atlantis

Programmiert von Günter und Brigitte Möhle, zeigt dieses Grafik-Adventure, daß deutsche Programme durchaus mit amerikanischen Produktionen mithalten können. Wie alle AXIS-Programme, stellt sich Atlantis in einer recht phantasiereich aufgemachten, Schallplattenähnlichen Verpackung vor, in der man zwei beidseitig beschriebene Disketten findet.

Die Story wird Ihnen in Form eines Briefwechsels auf der Innenseite der Hülle präsentiert: In einer verstaubten Bibliothek wurde eine alte Karte des sagenhaften versunkenen Kontinents Atlantis gefunden. Sofort macht sich eine Gruppe von abenteuerlichen Gesellen auf den Weg dorthin, allerdings kehren die mutigen Leute von ihrer Expedition nicht mehr zurück. Nun ist es an Ihnen, weitere Erkundungen zu unternehmen, schließlich warten sagenhafte Schätze in den Tiefen des Meeres auf ihre Entdeckung. Wie üblich bei Grafik/Textadventures ist der Bildschirm zweigeteilt: In der oberen Hälfte wird Ihnen ein farbiges Bild des momentanen Aufenthaltortes präsentiert, während der untere Teil der Texteingabe gewidmet ist. Erfreulicherweise versteht der Parser von Altantis nicht nur die üblichen Zwei-Wort Kommandos, sondern kommt auch mit "Ziehe den Anzug an" klar.

Slotmachine

Wer ein grafisches Meisterwerk in seine Softwarebibliothek aufnehmen möchte, der hat mit Slotmachine, einer Simulation eines Geldspielautomaten, den richtigen Griff getan. Christoph Schulte-Vennbur, ein Meister der Hi-Res Grafik, der übrigens auch den Vorspann der- AXIS-Programme programmiert hat, zeichnet hier verantwortlich. Ich will nicht zuviel versprechen, aber hier wurden wirklich die letzten Grafikmöglichkeiten ausgeschöpft.

Neben den rotierenden Walzen des einarmigen Banditen sind sogar viele der einzelnen Bilder noch in unablässiger Bewegung. Zur Beeinflussung haben Sie Start- und Go-Tasten, mit der die Walzen angehalten und wieder in Bewegung versetzt werden können. Ich persönlich muß allerdings zugeben, daß ich kein großer Fan von Spielautomaten bin, und daher finde, daß SLOTMACHINE keinen lang anhaltenden Spielreiz bietet. Aber vielleicht geht es Ihnen anders.

Cavelord

Über Cavelord möchte ich keine Wertung abgeben, da das Programm schließlich von mir selbst stammt. Im übrigen war Cavelord aber auch schon einmal das Thema eines Artikels von Thomas Tausend, so daß es keiner langen Rede bedarf. Vielleicht erzähle ich Ihnen kurz die Story, daß Sie einen kleinen Eindruck von diesem Spiel bekommen.

Cavelord spielt in einer Welt der Höhlen, in der ein böser Zauberer die Krone Dalanar gestohlen und in drei Teilen versteckt hat. Sie selbst sollen in der Rolle eines mutigen Ritters, der auf einem feuerspeienden, fliegenden Pegasus durch die Höhlen reitet, die Krone wieder besorgen. Kein leichtes Unterfangen, denn alle Kräfte der Natur sind gegen Sie. Vulkanausbrüche, Blitze und Lawinen sind nur ein Teil der Abenteuer, die Sie in diesem Action-Adventure zu bestehen haben. Cavelord arbeitet mit einem rollenden Bildschirm, so daß Sie auch den umgebenden Teil der sich in immerwährender Bewegung befindlichen Höhlenwelt sehen.

In Zukunft

Bei AXIS sind schon wieder einige frische Programme in Arbeit: Mord an Bord, ein neues Krimi-Abenteuer; Mythos Il; Memobox, eine Verbesserung des beliebten Karteikastens; Sereamis und Schreckenstein, ein neuartiges Action-Adventure, in dem zwei Personen mit Hilfe eines zweifach scrollenden Bildschirmes gleichzeitig spielen können. Aber davon werde ich Ihnen in einem weiteren Artikel berichten.

Bezugsquelle: Ariolasoft
Preis: ca. 70 DM bis 80 DM


Peter Finzel



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]