Apfelschuß mit Wilhelm Tell

Bei diesem Programm geht es darum, mit der Spielfigur Wilhelm Tell eine möglichst große Zahl von Äpfeln von vielen Köpfen herunterzuschießen, ohne die. Besitzer besagter Köpfe zu verletzen.

Durch Drücken der START-Taste beginnt das Spiel. Am linken Bildrand ziehen die Apfelträger vertikal vorbei. Eine Zahl, die dieser Reihe jeweils vorangeht, zeigt an, wie viele Äpfel in der betreffenden Gruppe noch abgeschossen werden müssen. Bewegt man den Joystick nach oben, legt Tell einen neuen Pfeil auf die Armbrust. Es stehen beliebig viele Pfeile zur Verfügung. Ein Druck auf den Trigger läßt den Pfeil lossausen.

Trifft er einen Apfel, bringt dies Punkte. Verletzt er eine der Trägerfiguren, fällt diese um, und es tritt eine kleine Verzögerung ein. Außerdem kostet dies Tell eines seiner neun Leben. Ist das letzte Leben und damit das Spiel verloren, hat ein anderer Teilnehmer Gelegenheit, den als High-Score gespeicherten Punktestand seines Vorgängers zu überbieten.

Sind alle 16 Äpfel der. ersten Spielstufe abgeschossen, gelangt man in den zweiten Level. Hier und in allen folgenden sind dann 24 Äpfel zu treffen. Außerdem erhöht sich die Geschwindigkeit der Apfelträger-, die nun zunehmend in Panik geraten. Besonders zielsichere Spieler können ihr Punktekonto erhöhen, indem sie durch Bewegung des Joysticks nach rechts die Entfernung und damit den Bonus vergrößern.

Zum Schluß noch eine kleine Eintipphilfe. An vier besonders neuralgischen Stellen des Programms sind Prüfsummen eingebaut, die im Falle eines Tippfehlers auf den Bereich hinweisen, in dem dieser sich befinden müßte. Nach der Eingabe sollte man das Programm erst einmal sicherheitshalber abspeichern. Dann ist es mit RUN zu starten.
Kurt Pankrath



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]