Editorial (QL)

Liebe QL-Freunde!

Beginnend mit diesem Heft gibt es für den QL-Teil einige Neuerungen. Zum einen ist er auf ganze zwölf Seiten erweitert worden, zum anderen hat Rolf Knorre die Verantwortung dafür an mich abgegeben. Ich möchte ihm an dieser Stelle herzlich für die bisherige Arbeit danken; schließlich ist der QL-Teil unter seiner Regie entstanden. Rolf Knorre wird sich jetzt wieder ausschließlich allen anderen Sinclair-Computern widmen.

Zunächst habe ich eine große Bitte: Sie können unserer Redaktion viel Tipparbeit ersparen, wenn Sie über das Textprogramm QUILL verfügen, sollten auch sämtliche Artikel, die für und über diesen Rechner bei uns eingehen, da Sie Ihre Berichte auf Datenträger (Cartridge oder 3,5"-Diskette) einschicken. Das gleiche sollte unbedingt für alle übersandten Programme gelten.

Die Mischung ist diesmal wieder recht bunt geworden. Ich glaube, es ist für jeden etwas dabei, so z.B. ein großes Toolkit, das viele interessante Befehle zur Verfügung stellt. Sie alle können mit Turbo compiliert werden.
Ein Knüller ist das Animationspaket von Frank Andert, einem Informatikstudenten. Es ermöglicht jedem Anwender, seine eigenen bewegten Grafiken zu schreiben. Wer gern ein bißchen lötet, kann jetzt sein SuperQBoard von Sandy erweitern. Mit wenig Aufwand läßt sich viel erreichen. Jochen Merz, Autor so bekannter Programme wie "Gigs-Chrome" und "QWritter", hat einige heiße Tips und Utilities beigetragen.

Zum Schluß noch eine technische Bemerkung. Alle QL-Listings werden in der Redaktion jetzt einheitlich auf einem Typenraddrucker ausgegeben und mit maximal 40 Zeichen pro Zeile zu Papier gebracht. Bei längeren Zeilen erfolgt eine Aufteilung auf mehrere. Beim Drucker handelt es sich um eine Schreibmaschine Gabriele 9009 von TA mit Computer-Interface IFD1:

Ich wünsche allen QL-Freunden viel Spaß mit dem neuen QL-Teil.

Euer Rainer W. Gerling



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]