Graffiti

Es ist Nacht, und.Ihre Spielfigur ist ein Sprayer, der durch die Stadt streift und Mauern und Wände besprühen will. Doch die Nacht birgt. Gefahren.. Manchmal erwachen die Hausbewohner und rufen die Polizei, oder ein böser schwarzer Hund taucht plötzlich-aus dem Dunkeln auf und bellt den Sprayer an. Wenn er sich zu lange in einer Straße aufhält, fällt er einer Streife in die Hände. Irgendwann wird ihn die Polizei also erwischen, doch vorher wird er seine Graffiti an die Wand blasen, Mann!

Spielanleitung

Dieses 19826 Byte lange Programm wurde für den Atari XL/ XE geschrieben und läßt sich über Joystick steuern. Nachdem Sie mit RUN gestartet haben, erscheint das Titelbild. Sie werden nun aufgefordert, den Text über die Tastatur einzugeben, den der Sprayer sprühen soll (beachten Sie bitte die Länge 10-39). Bei Eingabe des Textes "WAEHLE DU AUS!" sucht der Computer einen Spruch aus der DATA-Liste.

Natürlich können Sie die im Programm enthaltenen Graffiti-Texte auch durch eigene ergänzen. Die Nummerierung der DATA-Zeilen muß bei 7010 beginnen; der Multiplikator in Zeile 6000 ist dann um die entsprechende Anzahl der zusätzlichen, Zeile zu erhöhen. Die Länge der Sprüche sollte 39 Zeichen nicht überschreiten, muß aber mindestens 10 Zeichen betragen. Je länger ein Text ist, um so mehr Punkte erhält man für, jeden gesprühten Buchstaben. (Es empfiehlt sich ein Spruch mittlerer Länge!)

Nach Druck auf RETURN wird die Straßenszene aufgebaut. Hier existieren Hunderte von Möglichkeiten für die Zusammensetzung der einzelnen Straßenzüge, so daß kaum ein Screen dem anderen völlig gleicht.
Bewegen Sie nun Ihren Joystick nach rechts, so erscheint der Sprayer auf der Bildfläche. Lassen Sie ihn bis zu einer freien Stelle gehen und drücken Sie dann den Feuerknopf, worauf er den rechten Arm mit der Spraydose ausstreckt. Weil der Sprayer aber beim Gehen zunächst immer eine ganze Schrittfolge ausführt, müssen Sie ihn jetzt noch besser positionieren. Hierzu ziehen Sie den Joystick nach hinten. Eine Bewegung des Joysticks nach rechts.bewirkt das Sprühen der einzelnen Buchstaben.. Aber Vorsicht! Die Sprayfarbe und Schwarz dürfen Sie nicht übersprühen, sonst werden Ihnen Punkte abgezogen. Wenn kein Platz mehr vorhanden ist, können Sie besprühte Flächen auch wieder löschen. Dazu ist der Joystick in Spray-Funktion, nach links zu drücken. Ein Druck nach vorne bewirkt das Verlassen der Spray-Funktion. Die Spielfigur kann sich dann wieder nach links und rechts bewegen.

Innerhalb von 120 Sekunden müssen Sie Ihren Spruch gesprüht haben. Schaffen Sie dies nicht, ertönt eine Polizeisirene, der Sprayer leuchtet im Blaulicht auf .und muß ins Gefängnis. Sie haben vier Sprayer. Die Anwesenheit eines Sprayers im Gefängnis wird durch ein Gittersymbol angezeigt. Sollten Sie jedoch innerhalb der Zeit fertig sein, so werden Ihre Punkte gutgeschrieben. Sie können dann einen weiteren Spruch eingeben und erhalten ein neues Straßenbild.

Die Bilder sind je nach ihrer Zusammensetzung unterschiedlich schwierig. Der Grad der Schwierigkeit wird vom Computer errechnet, und Sie erhalten je Letter einen entsprechenden Bonus.
Natürlich sind auch einige Hindernisse im Programm eingebaut. Im Bild rechts unten sehen Sie eine Spraydose. Ihr Inhalt nimmt mit jedem gesprühten Buchstaben ab. Sobald sie leer ist, müssen Sie Ihre Figur nach rechts schicken, bis sie sich einen Schritt hinter der Dose befindet. Dann wird diese wieder gefüllt. Der Sprayer kann den Straßenzüg verlassen und taucht dann an dessen anderem Ende wieder auf.

Während die Spielfigur geht, ist es möglich, daß plötzlich der Hund auftaucht. Lassen Sie ihn dann herankommen. Wenn er sich hinsetzt und zu bellen beginnt, so versuchen Sie, auf ihn zuzugehen. Er wird nach einmaligem Bellen weiterlaufen. Sollten Sie allerdings vor ihm flüchten, bleibt er Ihnen auf den Fersen, bellt immer wieder und behindert damit die Bewegungsfreiheit des Sprayers. Für den Fall, daß Sie sich nahe genug am rechten Spielfeldrand befinden, können Sie vor ihm fliehen (Ihre Figur wird ja nach Verlassen des Spielfeldes zum Anfang transportiert). Auch kann man versuchen, in die Spray-Funktion zu gelangen. Gelingt dies, wird der Hund sich abwartend hinsetzen.

Mitunter wecken Sie durch das Schrittgeräusch Ihres Sprayers die Hausbewohner, und das Licht:' in den oberen Stockwerken geht an. Verlassen Sie dann schnell die Straße. Gehen Sie in jedem Fall aus dem Bild (auch wenn Sie nur noch wenig zu sprühen haben)!

Sobald sich der Sprayer weit genug außerhalb des Bildschirms befindet, verlöscht das Licht wieder. Sollte es dennoch einmal anbleiben, obwohl der Sprayer nicht mehr im Bild ist, so lassen Sie ihn rechts erscheinen und schicken ihn außerhalb der Bildschirmdarstellung erneut nach links. Dann geht das Licht endgültig aus. Der Hund kann Ihnen nur Schwierigkeiten bereiten, wenn Ihr Sprayer geht. Sie sollten also die Spray-Funktion möglichst selten verlassen.
Gerd Schiefer



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]