Die neuen ISO-ROMS

Bei diesen schon seit längerer Zeit auf dem Markt erhältlichen EPROMs für ein neues, besseres ROM des Spectrum befindet sich zur Zeit die Version 8.0 im Verkauf. Da die ISO-ROMS schon mehrfach vorgestellt wurden, hier nur noch einmal ihre Funktionen auf einen Blick:

Hat' man das Monitor-ROM gewählt, steht nach Tastendruck auf den NMI-Schalter ein komfortabler Maschinensprachemonitor zur Verfügung. Beim Toolkit-ROM führt eine Betätigung des NMI-Tasters wieder zurück in die Basic-Haupteingabeschleife mit der "0 OK"-Meldung. Dieses ROM ist durch seine weiteren Basic-Befehle für vielbeschäftigte Basic-Programmierer gedacht; sie werden durch die neuen Kommandos sehr entlastet. So stehen z. B. eine RENUMBER-Operation, das blockweise Löschen von Zeilen, ein AUTO-Modus zur automatischen Zeilennummernvorgabe und eine ON-ERROR-GOTO-Routine zur Verfügung. Daneben sind der kurze EDIT-Aufruf und das Löschen der zusätzlichen Systemvariablen in einer anderen Syntax implementiert.

Neben dem Monitor- und dem Toolkit-ROM gibt es noch das Backup-ROM, mit dem man jedes einmal geladene Programm auf ein anderes Speichermedium kopieren kann. Dabei stehen das Microdrive- und Opus-System, BetaDisk oder Cassette zur Auswahl. Die Kopie wird dann in einer komprimierten, aber auch ohne ISO-ROM lauffähigen Version in ungeschützte Daten-Files auf das dem ROM entsprechende Medium abgespeichert. Zuvor kann man noch einige Pokes durchführen (z.B. für die Unsterblichkeit) oder den Bildschirm löschen. Will man nach einem Poke im Spiel fortfahren, so ist auch dies möglich.

Bei den verschiedenen ROMS wird wohl mancher die -Qual der Wahl haben, wobei er aber immer ein gutes Produkt erhält. Da die Palette für jeden etwas bietet, wird das ISOROM seinen Erfolgskurs weiter fortsetzen können.

System: Spectrum
Bezugsquelle: Marohn
Thomas Bertoldo



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]