Garrison II (Amiga)

Wenn sich ein Programm gut verkauft, folgt der zweite Teil mit ziemlicher Sicherheit. Deshalb wundert es wohl kaum jemanden, daß in diesen Tagen die Fortsetzung des erfolgreichen »Gauntlet«-Verschnitts »Garrison« erscheint.

Das Spielprinzip ist bei »Garrison II« das gleiche geblieben. Ein bis zwei Personen kämpfen sich durch zahlreiche Labyrinthe, allzeit auf der Hut vor angriffslustigen Monstern. Fünf Spielfiguren, die in den Kriterien Geschwindigkeit, Nahkampf, magische Kraft, Rüstung, Schußgeschwindigkeit und Schußkraft unterschiedliche Talente aufweisen, stehen zur Wahl. Im Laufe des Spieles kann man diese Eigenschaften durch das Aufsammeln von bestimmten Gegenständen verbessern.

An Garrison II können sich insgesamt fünf Spieler beteiligen. Allerdings dürfen in jedem Level nur bis zu zwei Personen gleichzeitig spielen. Zu Beginn einer neuen Runde wird festgelegt. welches Pärchen jetzt an die Reihe kommt. Neben den Monstern sorgen unter anderem unsichtbare Mauern, bewegliche Wände und kleine, aber fiese Kobolde für Wirbel. Jede Berührung mit einem der Widerlinge schadet der Gesundheit des tapferen Streiters. Diverse Extras lockern den Spieleralltag merklich auf. Erfreulicherweise gibt es für jede Spielfigur eine eigene High Score-Liste. die auf Diskette gespeichert wird. Bis auf die 128 Labyrinthe bietet

Garrison II im Vergleich zu seinem Vorgänger keinerlei neue Ideen oder Spielelemente Wer Garrison I noch nicht hat, und eine Gauntlet-Variante für seinen Amiga will, der sollte sich Garrison II genauer ansehen. Grafik und Sound sind recht ordentlich. Enttäuschend ist dagegen das Scrolling. Man kann schneller laufen, als sich das Spielfeld verschiebt. Ähnlich wie Gauntlet macht Garrison II zu zweit am meisten Spaß, zumal sich die Recken gegenseitig beschießen können. (mg)

Happy-Empfehlung:

Unterhaltsames Labyrinth-Ballerspiel im Gauntlet-Stil für ein bis fünf Spieler (bis zu zwei gleichzeitig). Wenig Unterschiede gegenüber Garrison I.

Ente Hilfe:


Martin Gaksch



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]