Atari ST: Mega-Dash

Wühlen Sie sich durch den Untergrund im actiongeladenen Strategiespiel »Mega-Dash« für den Atari ST. Doch können Sie sich durch wackelige Felsbrachen in Gefahr bringen.

Kennen Sie »Boulder Dash«? Dann kennen Sie auch das Spielprinzip von Mega-Dash. Hier bewegen Sie den kleinen tunnelgrabenden Mega durch die Unterwelt. Doch sammelt er keine Edelsteine ein, sondern lauter Atari-Zeichen. Natürlich hat das Spiel auch seine Tücken, zum Beispiel fallen ihm Felsen auf den Kopf, wenn er sich nicht vorsieht. Durch geschicktes Untergraben der Felsen können Sie diese auch in eine bestimmte Richtung lenken, auf die Amiga-Zeichen fallen lassen und Sie erhalten dafür Punkte.

Das Spiel läuft im Farb-Modus in der niedrigsten Auflösung. Die Bedienung ist sehr einfach: Sie brauchen es nur zu starten - mit dem normalen GFA Basic-Interpreter oder dem Run-Only Interpreter. Anschließend kommt eine kleine Infobox, die Sie mit < RETURN > bestätigen. Schon ist der erste Level aufgebaut und Sie können spielen. Stecken Sie dazu Ihren Joystick in Port 1, die Maus darf in Port 0 bleiben. Jetzt graben Sie los. Einige Level sind gar nicht so einfach zu schaffen. Hier braucht man eine geschickte Hand, um alle Atari-Zeichen einzusammeln. Denn sonst kommen Sie nicht in die nächsthöhere Spielstufe.

Haben Sie es sich mit den einzelnen Level zu schwer gemacht, und reichen deshalb Ihre drei Männchen nicht aus, dann können Sie auch etwas schummeln. In Zeile 17 im Listing sehen Sie die Variable »Man«. Hier stellen Sie die Anzahl der Männchen ein.

Sollten Ihnen die von uns gewählten sieben Level zu einfach sein, dann überlegen Sie sich doch einfach neue. In Zeile 2 steht die Variable » Level«, in der Sie Ihre gewünschte Anzahl angeben. Anschließend hängen Sie noch einige Prozeduren mit den Level-Daten ans Programm an. Sie sehen die Level-Prozeduren ab Zeile 357. Die Level sind hier einfach von »L1« bis »L7« durchnumeriert. Haben Sie einige Spielstufen dazugeschrieben, geben Sie in Zeile 53 die zusätzlichen Level an. Hier steht die Anweisung »On Lev Gosub«.

Die Level-DATAs sind folgendermaßen aufgebaut: jeder Bildschirm besteht aus 180 Feldern; zehn Zeilen zu je 18 Feldern. Jedem Symbol auf dem Bildschirm wird ein Buchstabe, zugeordnet. Die entsprechende Zuordnung der Buchstaben zum Symbol sehen Sie im Listing in Zeile 455. Wenn Sie sich die Prozedur »L6« ansehen, dann finden Sie einige Klammeraffen zwischen den Buchstaben. Der Klammeraffe steht für ein leeres Feld. Wenn Sie Ideen zu Erweiterungen haben, dann schicken Sie sie uns doch ein. Die originellsten Ideen zu diesem Programm werden wir veröffentlichen. (kl)



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]