Rimrunner (C 64)

Andere Planeten, andere Jobs. Das rührige Insekten-Völkchen auf einer Welt am anderen Ende der Galaxis braucht jemanden für eine verantwortungsvolle Aufgabe: 5 Kraftfeld-Generatoren sind auf dem Planeten postiert, die ein Energieschild bilden, das gegen die invasionslüsternen Rickracker schützt (Namen gibt's...). Die Generatoren müssen ständig mit frischer Energie vollgepulvert werden, damit sie nicht ausfallen. Fürs Aufladen sorgt der »Rimrunner«. ein Insektenkrieger, der auf einem stattlichen Saurier durch die Landschaft reitet.

Ein Rimrunner führt kein leichtes Leben: Ständig wird er von Mini-Angreifern bedroht, die durch das Schutzschild-System geflutscht sind. Da heißt es ständig kräftig ballern und rechtzeitig alle Generatoren mit Energie versorgen. Um in den nächsten Level zu kommen, muß der Schutzschild stehen. Ein Zeitlimit macht die Angelegenheit noch ein bißchen spannender.

Auf einem kleinen Radar wird am oberen Bildschirmrand angezeigt, an welcher Stelle man sich gerade befindet und welche Generatoren eine Portion Energie benötigen Der Bildschirm scrollt bei den Ausritten von Rimrunner und Saurier-Hengst flott nach links oder rechts. Die Angreifer, die ständig in rauhen Mengen angeflitzt kommen, erledigt man am besten mit einer Salve aus der Laser-Knarre.

Rimrunner nutzt den C 64 gut aus: Scrolling und Sprites sind schnell animiert und schön gezeichnet. Die Titelmusik packt einen richtig und der Sound-Effekt. der zu hören ist wenn der Rimrunner auf zwei Fingern nach seinem Saurier pfeift, klingt preisverdächtig. Wegen spielerischer Dürftigkeiten ist das Programm aber nur ein sehr kurzfristiges Vergnügen. Außer neuen Grafiken wird auf höheren Levels keine Abwechslung geboten. Auf Extra-Waffen und spielerische Neuheiten muß man auch verzichten und wird zudem vom hohen Schwierigkeitsgrad genervt. (hl)

Happy-Empfehlung:

Computer-Action Marke »simpel & hart« — nur für fortgeschrittene Spieler Wird relativ schnell langweilig.

Erste Hilfe:

Während des Reitens ständig nach schräg oben und nach vorne schießen. Wenn es den Rimrunner mehr als zwei, drei Mal zerbröselt. wird man kaum alle Generatoren rechtzeitig erreichen.


Heinrich Lenhardt



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]