Dungeon Master

Name: Dungeon Master
Herseller: FTL
Preis: ca. 70 DM
Besonderheiten: tolle Grafik und Soundeffekte, fantastische Atmosphäre

Man hört aus weiter Entfernung Geräusche. Ein Tor rattert, Schreie erklingen, Monster stöhnen. Jemand nähert sich von hintenheran einem Menschen, berüht ihn und erschreckt ihn dermassen, so das dieser fast aus seinen Computerstuhl hochfährt. Was war geschehen ? Armin hat Holger beim Dungeon Master spielen überrascht. Wiedereinmal hat Dungeon Master einen Computerfreak in seinen Bann gezogen. Kein Wunder bei diesem Spiel ! Wer es kennt, liebt es. Wer es nicht kennt, sollte es kennenlernen, indem er den folgenden Bericht liest.

Dungeon Master ist ein Rollenspiel indem Sie eine Gruppe von vier tapferen Abenteurern, die Lord Chaos finden und vernichten sollen, steuern. Sie sind unterwegs um das Land zu retten, den Lord Chaos hat den Stein der Macht geraubt. Dies ist sehr knapp die Vor- geschichte, die ausführlicher im sehr schön aufgemachten Handbuch steht.

Doch nun zum Spiel. Nach relativ langer Ladezeit und dem kurzen Intro steht man vor dem Tor zum Dungeon. Hier kann man nun einen alten Spielstand laden oder den Dungeon gleich betreten, wenn man zum ersten mal spielt. Hat man dies getan öffnet sich die Tür und man kommt in die ’Halle der Abenteuerer’, in der man sich die vier Mitstreiter aussuchen kann, mit denen man den Dungeon stürmt. Doch wählen sie Ihre Leute gut aus, den Stärke, Ausdauer und Zauberkraft der verschieden Charaktere sind für den Spielablauf recht wichtig. Man sollte immmer zwei gute Zauberer und zwei Kämpfer mitnehmen,um gegen die verschiedensten Gegner und Monster zu bestehen. Jeder Kämpfer kann sich in den verschiedensten Eigenschaften verbessern. Auch noch so sinnlose Zaubersprüche bringen Erfahrungspunkte und nach einiger Zeit erhöht sich die Einstufung des Charakters.

Haben Sie nun 4 Abenteurer, deren Namen man auch verändern kann, ausgesucht kann man weiter ins innere des Dungeons vordringen, auf dem Weg findet man zahlreiche Gegenstände, wie Žpfel, Waffen, Rollen mit Zaubersprüchen, Flaschen. Natürlich erschweren eine Vielzahl von Monstern und Gegnern das weiterkommen.

Jetzt sind wir schon bei der technischen Seite des Spiels. Obwohl es schon über zwei Jahre alt ist, ist es immer noch das technisch beste Rollenspiel. Die Grafik des Labyrinths ist zwar recht eintönig, doch super gezeichnet. Je nach Leuchtkraft der Fackel oder einer anderen magischen Lichtquelle sieht man weiter entfernte Dinge oder nicht. Alle Monster und Gegner wandeln in Echtzeit durch die Gänge, auch die Kämpfe werden in Echtzeit ausgetragen. Um dies gut in Szene zusetzen werden die Gegner gezoomt, sie werden bei näherkommen immmer größer. Sie wurden auch sehr gut animiert und gezeichnet. Dies sowie die sehr guten Soundeffekte tragen zur Atmosphäre bei.

Es wurden auch an knifflige Rätsel gedacht, und es gibt fast in jedem Level neue Monster.

Überragend ist die Bedienung des Spiels. Am oberen Rand sind vier Kästchen mit einem Bild, dem Namen und der Anzeige für Ausdauer, Kraft und Zauberstärke. In einem weiteren Kästchen sieht man die Aufstellung der Gruppe. So kann man die Leute beliebig in zwei Zweier- reihen aufstellen. Darunter befindet sich das Magiesystem und der Steuerungsblock. Klickt man nun in ein Kästchen eines Helden baut sich das Inventory-Menü auf. Man sieht alle Gegenstände die er bei sich trägt, mögliche Verletzung, seine Kleidung, seinen Hunger und Durst, und man kann auch Dinge benennen, indem man sie über das Auge legt. Hier kann man auch den Spielstand abspeichern, oder die Gruppe schlafen lassen.

Das Magiesystem ist auch sehr einfach zu bedienen. Zuerst wird derjenige ausgewählt, der den Spruch ausführen soll und dann die Zeichen hintereinander gesetzt. Klickt man dann auf den Spruch wird er ausgeführt.

Die Motivation bleibt sicher lang erhalten, da es 13 knifflige Level gibt und seit neustens die Zusatzdiskette ’Chaos Strikes Back’ zu kaufen gibt. Des weiteren wurde auch schon ein Dungeon Master Editor veröffentlich, der es ermöglicht eigene Level zu gestalten. Doch mehr dazu in unserer großen Dungeonmaster Rubrik in dieser Ausgabe.

Abschliesend gibt es noch zu sagen das Dungeon Master immer noch eines der wenigen Suuuuuuuppppppppeeeeeeerrrrrrrspiele auf dem ST ist. Natürlich fällt auch die Wertung (am heutigen Standard gemessen) sehr gut aus.

Grafik: 84
Sound(effekte): 80
Hitpoints: 95

HH



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]