Leserbriefe

"Monitor scharf gemacht"

Prima! Sehr erfreulich, wie gut Sie sich auf die Probleme der ST-Käufer einstellen. Die Monitoreinstellarbeiten haben auch mir geholfen. Bis auf einen Bildfehler den ich nicht beheben konnte. Das Bild steht nicht waagerecht, sondern fällt rechts um ca. 10-15 Grad ab. Verstellen der Ferritringe nützt auch nichts. Was soll ich machen?
P.S. Profis schalten ihre Groß-Computer und Terminals nie aus. Um das ständige laden des TOS zu vermeiden, würde ich auch gerne Computer, Diskettenlaufwerke und Monitor (in Dunkelstellung) Tag und Nacht anlassen. Gibt es irgendwelche Probleme?
Patrick Eitner, Bonn

a) Um Ihren Bildfehler zu behben, müßte man die gesamte Ablenkeinheit, die auf dem Bildröhrenhals fixiert ist, verdrehen. Diese Arbeit sollte aber nur von einem Fachmann vorgenommen werden, da dabei leicht die Bildröhre beschädigt werden kann (Implosionsgefahr).

b) Es spricht nichts dagegen, die Geräte eingeschaltet zu lassen. Sie sollten jedoch auf eine ausreichende Kühlung der Netzteile achten (Freistellen der Netzteile genügt) und daß der Helligkeitsregler des Monitors voll zurückgedreht wird.
Die Redaktion


Eure Kurse sind ganz gut und schön, aber eine Frage, wen interessiert schon ein LOGO-Kurs. Es gibt da zwei Gruppen von Anwendern: Die Unternehmer und die Hobbyanwender. Ein Unternehmer hat wenig Zeit und Lust sich auch noch mit einer Programmiersprache herumzuärgern. Er wird sich folglich fertige Software kaufen.
Wie ist es aber mit der zweiten Gruppe, den Hobbyanwendern? Wird jemand, der von einem C 64 oder einem CPC aufgestiegen ist, sich wirklich mit LOGO beschäftigen wollen, nachdem er sich in mühevoller .Arbeit auf seinem ersten Computer in Basic und vielleicht noch in Assembler eingearbeitet hat? Wohl kaum, denn es gibt ja noch das sehr leistungsfähige ST Basic. Interessanter wäre da wohl ein CKurs, da GEM größtenteils in C programmiert wurde.
Christoph Bastuck, Lebach/Hoxberg (Brief sinngemäß gekürzt)

Antwort: Der Logo-Kurs kam ganz einfach deswegen zustande, weil beim Kauf des ST die Sprachen BASIC und LOGO mitgeliefert werden und somit jedem ST-Besitzer zur Verfügung stehen. Außerdem kann diese Sprache doch für den ein oder anderen durchaus interessant sein. Für die Zukunft sind auch Kurse in Assembler und C geplant.
Die Redaktion


Vier gewinnt

Mit welchem Compiler wurde dieses Spiel lauffähig compiliert?
K. Amadeus, Bad Münster

Antwort: Mit dem GST-C-Compiler
Die Redaktion


Wie lang darf das Diskettenkabel maximal sein?
Patrick Eitner, Bonn

Antwort: Wir betreiben seit einiger Zeit ein Laufwerk mit etwas über einem Meter Flachbandkabel, und hatten noch keine Probleme.
Die Redaktion


Ich benutze meinen ATARI ST mit 1st Word zur Textverarbeitung und betreibe ihn mit einem EPSON FX-85 Matrixdrucker. Wie kriege ich den Drucker dazu, mir in anderthalbzeiligem Zeilenabstand ohne Eingriff ins Programm innerhalb eines Textdokumentes zu variieren?
Im voraus vielen Dank für Ihre Mühe.
Johannes Köndgen, Bargteheide

Antwort: Die Vorgehensweise können Sie dem Artikel 'Druckeranpassung 1st WORD' entnehmen. Dort werden verschiedene Möglichkeiten zum Ändern des Zeilenabstandes beschrieben, die allerdings den Zeilenabstand nur verkleinern. Wir empfehlen den variablen Zeilenvorschub (Beispielsweise n/216"). Dabei können Sie exakt jeden Abstand beim Linefeed einstellen und einem Grafikzeichen zuordnen. Näheres im Druckerhandbuch.
Die Redaktion


Habe beim Kauf des 520ST+ nur TOS, LOGO + BASIC bekommen. Wie komme ich am billigsten zum GEM? Danke im voraus für Antwort
E. Appenzeller

Sie haben Glück. Aufgrund der Preispolitik von ATARI ist GEM momentan besonders preisgünstig.. Sie finden es direkt unter Ihrer Tastatur, wenn Sie das TOS eingeladen haben. Dort ist es sinnigerweise bereits enthalten.
Die Redaktion


center

Wir freuen uns, daß die ST auch im fernen Ägypten gelesen wird. Die Welt ist bekanntlich klein. Bezüglich Ihrer Frage können wir Ihnen und Ihrem Freund behilflich sein. Ja, jedes beliebige Zeichen ist mit 1st Word und einem grafikfähigen Drucker druckbar. Wie dies funktioniert, können Sie in dieser Ausgabe der ST lesen. Mit ein wenig Geduld lassen sich auch solche komplizierten Zeichen ausdrucken, jedoch treten gerade bei den arabischen Zeichen Schwierigkeiten auf, da diese bekanntlich von rechts nach links geschrieben werden. Jedoch ist auch dieses möglich.
Durch die Steuercodes:
01, 04, 19, 86 * unidirektional revers
wird der Drucker veranlaßt ausschließlich von rechts nach links zu drucken. Jedoch ist die Anpassung sehr kompliziert und erfordert einige Arbeit. Falls Sie aber unbedingt Textverarbeitung in arabischer Sprache betreiben wollen, so experimentieren Sie ein wenig. Viel Erfolg.
Grüße auch an Ihren Freund und an die Sphinx
Die Redaktion



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]