News

CAD/CAM am ATARI ST

Der zunehmende Einsatz von rechnergesteuerten Prozessen im Bereich der mittelständischen Betriebe verlangt immer bessere und preisgünstigere Software sowie Hardware. In Sachen Hardware ist die Leistungsstärke des ATARI ST zur Zeit konkurrenzlos. Viele Software- Firmen haben dies mittlerweile begriffen.

Voll im Trend liegt die in Erlangen ansässige Firma E & C, die ein völlig neues CAD/CAM Programm für die ATARI ST-Rechner entwickelt hat.

Unter dem Namen CADCAM wird ein Softwarepaket angeboten, dessen Fähigkeiten vom einfachen Linienzug er Kreise und Ellipsen, GummibandFunktionen bis hin zu komplexen Darstellungen von Schraffur reichen. Darüber hinaus kann das System bis zu sechs verschiedene und unabhängige Bildebenen bearbeiten. Zur Weiterverarbeitung erstellter Bilder stehen dem Anwender eine Reihe von Funktionen zur Verfügung. Verschiebung von Bildinhalten, Spiegelung von Bildelementen sowie Text, Vergrößerung etc. sind einfach durch die Maus realisierbar.
Ferner bietet CADCAM die Möglichkeit, Symbole zu erstellen sowie fertige Symbole zu bearbeiten. Bis zu drei Symbol-Tabellen können resident im Speicher bleiben. Auf der Diskette kann die Symbolbibliothek beliebig groß sein. Teile des Bildschirms können ebenso als Symbol abgespeichert werden und in einer anderen Zeichnung verwendet werden.
Eine fertige Zeichnung wird aus mehreren Bildebenen zusammengesetzt, wobei das Maximum sechs Bildebenen beträgt. Eine fertige Zeichnung läßt sich auf jedem beliebigen Plotter ausgeben. Ebenso ist es möglich, mittels der Zeichnung mit einer von ATARI gesteuerten Fräs-Maschine Platinen anzufertigen. Einige Features auf einen Blick:

Das Programm, das mit einer ausführlichen Anleitung geliefert wird, kostet DM 480.-.

E & C
Rupert Zellmeier
Dompfaffsdtraße 127a
8520 Erlangen

Amateurfunk für die ST-Serie

Für den Amateurfunk-Interessenten bietet Buchhandlung Franke ein Funk-Fernschreibprogramm an, das den Empfang und das Senden von Texten ermöglicht. Mit RADIO-WRITER ST kann man sowohl im CCITT Nr. 2 (Baudot)-Code, als auch im ISO-7 BitCode (ASCII) senden und empfangen. Ein typisches Anwendungsgeblet ist Fernschreiben im Amateurfunk sowie der Zugriff auf Datenbanken mit Hilfe eines Telefonmodems. RADIO-WRITER ST wird komplett mit allen Dateien und einer ausführlichen Bedienungsanleitung in deutscher Sprache ausgeliefert. Der Preis für Endkunden beträgt 98 DM.

Buchhandlung Franke
Steiner Straße 5
7531 Eisingen

Künstliche Intelligenz & mprolog

center

Mit der modularen Prolog-Implementierung MProlog Logic-Lab steht auf dem ATARI ST erstmals ein Labor für Künstliche Intelligenz für die Entwicklung von Expertensystemen, intelligenten Datenbankschnittstellen, CAD-Anwendungen usw. zur Verfügung.

Laut epsilon (Gesellschaft für Softwaretechnik und Systementwicklung) bietet die preisgünstige Hardware des ATARI die ideale Basis für die ökonomische Entwicklung anspruchsvoller KI-Anwendungen. MProlog stellt dem Anwender zwei Programmierumgebungen zur Verfügung:

MProlog ist syntaktisch kompatibel zum Prologstandard, der im Handbuch "Programming in Prolog" von Clocksin und Mellish beschrieben wurde. Auf dem ATARI entwickelte MProlog-Programme laufen problemlos auch auf Großrechnern. Die Aufwärtskompatibilität von MProlog ermöglicht so den effektiven Einsatz der preisgünstigen Hardware im MicroMainframe Link.

Externe Deklarationen ermöglichen den Aufruf von Prozeduren, die in konventionellen Sprachen wie Fortran, Pascal, Cobol oder C geschrieben sind. Auch die Standardprädikate für Eagle-Graphics", das eine drei dimensionale Erweiterung von "Turtle-Graphics" ist, sind in der MProlog-Implementierung für den ATARI enthalten.

Mit einer Ausführungsgeschwindigkeit von ca. 800 LIPS (Logical Infereces per Second) kann die Interpreterversion mit so mancher Prolog Implementierung auf Minicomputern Schritt halten. Die für Januar angekündigte Compilerversion verspricht darüberhinaus eine Geschwindigkeitssteigerung um das 15-20-fache.

MProlog wird mit einer 700 Seiten umfassenden Dokumentation in englischer Sprache ausgeliefert. MProlog Logic-Lab für den ATARI ST kostet 998 DM.

epsilon
Gesellschaft für Softwaretechnik & Systemsoftware
KurfÜrstendamm 188/189
1000 Berlin 15

Neue ATARI ST Produkte von METACOMCO

center

Das in Bristol ansässige Softwarehaus, das sich auf 68000er Software spezialisiert hat, bietet für die ST-Serie von ATARI drei neue Produkte:

Cambridge LISP

Cambridge LISP ist laut Metacomco die leistungsstarke Implementierung dieser Sprache für Personal Computer. Das Software- Paket umfaßt einen Interpreter und einen Compiler. Cambridge LISP ist vollständig menügesteuert und wird mit einem in Englisch geschriebenen Handbuch geliefert.

METACOMCO MAKE

MAKE ist eine Utillty für den Programm-Entwickler. Auf der Basis UNIX ähnlicher Utilities wurde hier ein Werkzeug zur Erleichterung von mühevollen Prozessen während der Entwicklungs-Phase geschaffen. Durch MAKE kann man Batch- Dateien zur Abarbeitung der einzelnen Entwicklungsschritte generieren. Preise: LISP 498,-, MAKE 149,-.

Softline
Schwarzwaldstr. 8 a
7602 Oberkirch

BCPL Compiler

Mit BCPL wird eine mächtige Programmiersprache für den ATARI ST Rechner angeboten. Wegen ihrer Vielseitigkeit findet diese Sprache ihre Anwendung in sehr unterschiedlichen Bereichen. Der Compiler ermöglicht eine separate sowie konditionale Compilation. Integer- und Fließkomma-Arithmetik sind implementiert. BCPL ist völlig in GEM eingebunden und unterstützt Pull-Down-Menüs und Fenstertechnik.

ST-Kompakt-Kit

center

Das ST-KOMPAKT-KIT ist eine speziell für die ATARI 260/520 ST-Serie entwickelte Gehäusekombination, die den ST zu einem ästhetischen Kompakt-PC mit flacher, frei beweglicher Tastatur aufwertet. Das Hauptgehäuse aus Atari- grauem Kunststoff wird ganz einfach auf das Original-ST- Untergehäuse aufgesetzt, so daß weder an der Platine, noch an den Schnittstellen Änderungen vorgenommen werden müssen. Innen im Stahlblechgerüst ist der Einbau von zwei 3 112 Zoll Laufwerken (Original- oder Fremdlaufwerke) mit Schnittstellen vorbereitet. Selbst eine Festplatte kann eingebaut werden. Die ATARI-Tastatur kommt in das maßgeschneiderte, flache und handliche Tastaturgehäuse, an dessen Rückseite nun die beiden voll entstörten Maus- bzw. Joystick-Buchsen und eine 5-polige Buchse für das Spiralkabel zu finden sind.

Der Preis für das ST-Kompakt-Kit (Hauptgehäuse, Tastaturgehäuse, Einbaumaterial, Kabel und Stecker) beträgt DM 419,- incl. MwSt.

Computershop
Federnseestr. 17
7410 Reutlingen

Bavaria-Soft

Ganz aktuell erscheint in diesen Tagen die neue Update-Version von BS-HANDEL. Das integrierte Softwarepaket für den Klein- und mittelständischen Handel, das mittlerweile weit über 400 mal installiert ist, wurde mit der Version 1.20 um einige Funktionen erweitert. Die Datenzugriffszeiten wurden erheblich beschleunigt, das Programm ist mehrformularfähig, und es kann beliebig Text in die Formulare eingegeben werden. Neu ist auch ein Passwortschutz in verschiedenen Ebenen. Das Updating für Version 1.02 Besitzer wird mit einem Konvertierungsprogramm für die schon existierenden Dateien ausgeliefert. Der Preis beträgt inklusive des Dokumentation-Update DM 459 - zzgl. Porto/Verpackung. Ansonsten wird als aktuelle Version BS-HANDEL V.1.20 zum bestehenden Preis von DM 949,- ausgeliefert.

Bavaria Soft
Datentechnik
Salzstraße 1a
8016 Feldkirchen bei München

Immer schnellere SRAMS von Motorola

Eine neue Familie von statischen CMOS-RAM-Speicherchips wird von Motorola angeboten. Die Zugriffszelten dieser neuen RAM-Bausteine betragen 25 bzw. 35 ns.

Angeboten werden die neuen Produkte sowohl mit 16 KBit, als auch mit 64 KBit. Der MCM6268 Baustein ist als 4K*4 organisiert, der MCM6287 als 64K * 1 und der MCM6288 als 16K * 4. Für den Anwender ebenso wie für den Hersteller ist die Gleichförmigkeit der Eigenschaften aller dieser Varianten, die sich aus den identischen Konstruktions- und Prozeßmerkmalen ergeben, von Vorteil.

Motorola GmbH
Arabellastr. 17
8000 München 81

ST-Oszillograph

center

Die Firma Microcomputer Labor bietet für alle ST Rechner ein Zusatz-Modul an, das den ATARI ST in ein Oszillograph umwandelt. ST-OSZILLOGRAPH ist eine preiswerte Alternative zu einem teuren Speicher-Oszilloskop. Bei Betrieb dieses Moduls ist es wie bei einem normalen Oszilloskop möglich, periodische Spannungsänderungen, wie sie bei Sinus, Rechteck, Dreieck oder dem Brummen von Netzteilen auftreten, darzustellen. Unperiodische und extrem langsame Spannungsänderungen, wie z. B. eine abnehmende Schwingung, das Prellen eines Relais oder die Entladekurve eines Akkus, können problemlos sichtbar gemacht werden.

Ein sehr wichtiger Bestandteil des ST-OSZILLOGRAPHs ist die mitgelieferte Software. Sie ist sehr komfortabel und nimmt auch Fehlbedienungen nicht übel. Eine eingebaute Druckerroutine ermöglicht den Ausdruck der eingelesenen Meßwerte. Die erfaßten Meßdaten können auf Diskette gespeichert werden, um sie zu einem anderen Zeitpunkt wieder zu laden.

Der Preis für das Komplettgerät incl. Software: DM 448,-.

Microcomputer Labor
Postfach 5
6600 Saarbrücken

Betriebssystem EUMEL auch für ATARI

Das EUMEL-Betriebssystem (Extendable Multi User Microprozessor ELAN-System) wurde 1979 von der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD) in St. Augustin und dem Hochschulrechenzentrum der Universität Bielefeld entwickelt. Das EUMEL- Betriebssystem ist bisher nicht sehr bekannt geworden und daher auch nicht sehr verbreitet, weil es vor allem für den Ausbildungsbereich eingesetzt worden ist. Allerdings wird es seit kurzem auch für den kommerziellen Bereich genutzt.

Der Firma Bicos Computer GmbH ist jetzt eine Portierung dieses Betriebssystems auf die ST-Serie von ATARI gelungen. Ein ausführlicher Bericht erfolgt in Kürze.

Bicos Computer GmbH
Werkering 6
4800 Bielefeld 1

Neue Version von GFA-BASIC

GfA Systemtechnik sorgt noch einmal für Aufregung auf der ATARI-Szene. Eine neue Version der schon tausendfach verkauften GFA-BASIC wird ab 15.10.1986 geliefert. Es handelt sich diesmal nicht um eine Update-Version, sondern um eine Erweiterung des GFA-BASIC um über 30 neue Befehle. Die Version 2.0 kostet jetzt 169 DM. Besitzer der alten Version können unter folgenden Bedingungen einen Umtausch anfordern:

  1. Original-Diskette und ausgefüllte Registrierkarte (falls noch nicht geschehen) zurückschicken.
  2. Legen Sie einen frankierten Rückumschlag DIN C5 bei.
  3. Legen Sie DM 20, - als Scheck oder bar bei.

Man erhält zusätzlich über 30 Seiten Anleitung, auf denen die neuen Befehle beschrieben sind.

GfA Systemtechnik
Am Hochofen 108
4000 Düsseldorf 11

Kampfsport auf dem ST

In Deutschland ist nun die erste Version eines KARATE-Spiels zu haben. Das Spiel ist grafisch und soundmäßig untermalt. Zu Bildern aus fernöstlichen Gefilden treffen sich zwei KARATE-Kämpfer zum sportlichen Wettkampf, um mit markerschütternden Kampfschreien aufeinander loszugehen. KARATE kostet 99 DM oder für Computerbesitzer ohne Joystick als Gamekit mit joystick DM 124,-.

Alphatron Computersyteme
Luitpoldstr. 22
8520 Erlangen

Neues über Twenty Four

Die erweiterte Version 1.1 des MIDI-Sequencer-Programms Twenty Four wird seit dem 6.10.86 ausgeliefert. Sie bietet einige Verbesserungen und Erweiterungen im Vergleich zur alten Version 1.0. Man kann die neue Version für DM 390,- oder DM 100 Updategebühr im Austausch gegen die alte Version 1.0 bei der Firma TSI erhalten. Die neuen Features sind:

TSI
Neustr. 12
5481 Walldorf

HF-Modulator

Nach anfänglichen Lieferschwierigkeiten liefert die Firma B. u. S. Computertuning eine verbesserte Version Ihres HF-Modulators für die ST Serie an. Der Name lautet VIDEOBOX 3. Der Vertrieb erfolgt jetzt nicht mehr direkt über B. u. S. Computertuning, sondern über folgende Adresse:

CS Computerservice
Riemenschneider & Partner
Naheweg 61
4816 Sennestadt

1st-Wordplus

Ab Mitte November wird nun endlich das schon lange erwartete Textverarbeitungsprogramm 1st-WORDPLUS auf den Markt kommen. Der Vertrieb erfolgt über ATARI und wird auf der ORGA-Technik in Köln vorgestellt werden. Der Preis wird DM 299,- betragen.

Neues Datenbanksystem

center

Unter dem Namen ADIMENS ST wird von dem Karlsruher Software- haus A.D.l. ein komplexes und leistungsfähiges relationales Datenbanksystem angeboten. Es ist voll in GEM eingebunden und bietet eine Software-Schnittstelle zum Textverarbeitungsprogramm 1st- Word. Der Vertrieb erfolgt direkt über ATARI selbst. Es wird auf der ORGA-Technik Mitte Oktober offiziell eingeführt und wird DM 499,- kosten. Als zusätzliche Option für Softwareentwickler besteht die Möglichkeit, die C-Libraries und das Nutzungsrecht mit Lizenz für DM 2000,- zu erwerben.

ATARI Corp. (Deutschland) GmbH

Neues von Application Systems

Gleich drei Programme, die mit Datenfernübertragung zu tun haben, werden von der Heidelberger Firma Application Systems angeboten. Für 99 DM wird ein einfaches Terminalprogramm namens DIGITALK angeboten. Es bietet die Möglichkeit, in ASCII-, Binär- und XMODEM- Format Daten zu übertragen. Ferner sind die Funktionstasten frei editierbar, so daß fertige Textsequenzen per Tastendruck über die Leitung geschickt werden können. Es ist auch ein Drucker- oder Dateiprotokoll möglich.

Wem dies alles noch zu wenig ist, ist mit dem zweiten Programm THE DIGITAL COURIER zufriedenzustellen. Hierbei handelt es sich um ein Terminal Construction Set, mit dem man sich, wie der Name schon sagt, sein eigenes Terminal konfigurieren kann. Der Preis beträgt ca. DM 250,-.

Das dritte Programm ist ebenfalls ein Construction Set. Es dient zum Erstellen von Mailboxen und trägt den Namen PROFIBOX. Dem Anwender wird in einer fast 70 Seiten umfassenden Anleitung nahegebracht, was eine Mallbox ist und wie die einzelnen Programm-Möglichkeiten zu einer fertigen Mallbox zusammengefügt werden. Dadurch ist eine hohe Flexibilität zu erreichen, da man von der einfachen "Freak"- bis zur professionellen Auftrags-Mallbox alles nach eigenen Wünschen gestalten kann. Der Preis beträgt ca. DM 400,-.

Doch damit noch nicht genug. Als Ergänzung zu ihrem MEGAMAX C-Compiler wird jetzt die B-TREE-TOOLBOX von der gleichen Firma angeboten. Hierbei handelt es sich um zusätzliche Funktionen zur ISAM-Dateiverwaltung. Es wird in der Beschreibung zunächst erklärt, wie ein ISAM-System funktioniert. Danach ist jede Funktion, in gewohnter MEGAMAX-Manier ausführlich mit ihren Parametern besprochen. Der Preis beträgt 198 DM-

Ebenfalls werden noch Programme im Rahmen der sogenannten Mega-Tools-Serie z. B. zum "Mergen" und Komprimieren von Resource-Dateien angeboten, um nur einige zu nennen. Ferner wird eine Utility mitgeliefert, die die Header nach Objektbäumen sortiert und dokumentiert. Preis ca. DM 50,-.

Als letztes neues Produkt von Application Systems kommt ein neues Textverarbeitungsprogramm namens SIGNUM! auf den Markt. Es beinhaltet eine Vielzahl von Features, die man bisher bei anderen Textsystemen vermißt hat. So bietet es zum Beispiel die Möglichkeit, eigene Zeichensätze zu erstellen und diese im Text zu mischen. Da das Programm vollständig im Grafikmodus arbeitet, ist ein Pixelweises Scrollen der Zeichen möglich, so daß man ohne Probleme auch wissenschaftliche Texte bzw. Formeln editieren kann. Alle erstellten Zeichen können selbstverständlich auch auf dem Drucker ausgegeben werden, da auch dieser im Grafikmodus betrieben wird. So ist es, wenn man einen 24-Nadel-Drucker benutzt, möglich, fast schon Laserdrucker-Qualität zu erreichen. Ferner kann man dank dieser hohen Flexibilität sowohl auf dem Bildschirm, als auch auf dem Drucker Proportionalschrift in Blocksatz darstellen, Der Preis beträgt ca. DM 400,-.

Application Systems
Postfach 10 26 46
6900 Heidelberg

Luxuriöse Grafik

center

Zwei neue Grafik-Programme kommen mit ART- und FILM- DIRECTOR jetzt auf den Markt (siehe Messebericht PCW). Sie werden beide sowohl über Computer Technik Kieckbusch, als auch über Application Systems vertrieben. Beim ART-DIRECTOR handelt es sich um en Mal- und Zeichenprogramm, das neben den Möglichkeiten der bekannten Malprogramme NEOchrome und DEGAS noch viele zusätzliche Optionen, wie zum Beispiel das Biegen von Bildbereichen, bietet. Stufenloses Verkleinern, Vergrößern und Drehen ist problemlos möglich. Ferner lassen sich alte Bilder aus den oben genannten Programmen übernehmen. Es wird demnächst noch ausführlich darüber berichtet werden.

Was nun mit dem ART-DIRECTOR erstellt wurde, läßt sich mittels des FILM-DIRECTORs des gleichen Herstellers in Bewegung versetzen. Es ist ein Erstellen von Trickfilmen von bis zu drei Stunden möglich. Es können Bilder aus ART-DIRECTOR, von Videokamera und anderen Grafikprogrammen übernommen werden. Zusätzlich zur Animation können den Bildsequenzen Musik oder Geräusche unterlegt werden.

Application Systems
Postfach 10 26 46
6900 Heidelberg

Computer Technik Kieckbusch
Am Seeufer 22
5412 Ransbach

OMIKRON-BASIC

Das neue BASIC der Firma OMIKRON ist ab sofort lieferbar. Wie bereits in einer der letzten Ausgaben erwähnt, handelt es sich hierbei um einen BASIC-Interpreter auf Modul. Das OMIKRON- BASIC sticht vor allem durch seine hervorragenden mathematischen Fähigkeiten hervor. Mitgeliefert werden neben dem Modul noch zwei Bibliotheken mit vordefinierten Funktionen. In der ersten Bibliothek sind sämtliche GEM-Routinen enthalten. Die zweite dient zur Erstellung von index-sequentiellen Dateien (ISAM). Somit kann man, ähnlich wie in anderen höheren Programmiersprachen, auf einfache Art und Weise fertige Modulbibliotheken zu seinem Programm "mergen" und anschließend die darin enthaltenen Funktionen benutzen. Ein ausführlicher Test folgt in Kürze. Der Preis beträgt DM 229,-.

OMIKRON-Software
Erlachstr. 15
7534 Birkenfeld 2

Ein neuer Farbdigitizer

center

Die Firma F.E.T. GmbH stellt einen neuen Farbdigitizer vor, der eine Auflösung von 384*240 Punkten besitzt. Das Gerät wird an den Modul- Port des STs angeschlossen. Eine handelsübliche VHS Farbkamera wird über eine BNG Buchse angeschlossen. Der Digitizer benötigt 1,3 Sekunden, um ein Bild zu digitalisieren. Die mitgelieferte Software erlaubt es, aus einer Palette von 56 Farben 16 für das Bild auszuwählen. Ausschnittvergrößerungen (Zoom) sind möglich. Die Bilder können im Degas-Format auf Diskette gespeichert werden. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt DM 498,-.

Füle Electronic Trading GmbH
Postfach 1425
6057 Dietzenbach 1

Ein neues Lektor Programm für den ST

Ein Text-Korrekturprogramm wird von der Firma CCST-Software angeboten. LEKTOR, der mit fast allen gängigen Textverarbeitungsprogrammen zusammen arbeitet, wird mit einer 6000 Worte umfassenden Bibliothek geliefert. Eine DIN A4 Seite wird laut Angaben des Herstellers in ca. 40 Sekunden überprüft und korrigiert, falls dies möglich ist. Eine weitere Bibliothek mit etwa 30 000 Worten wird im Dezember separat lieferbar sein. Ein Manko dieses Lektors ist, daß unbekannte Worte nicht in die Bibliothek übernommen werden können. Das Programm LEKTOR ist in GfA BASIC geschrieben und kostet DM 89,-.

CCST-Software,
Postfach 70,
8547 Greding



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]