TAPEPRINT: Perfekt bedruckte Cassettenhüllen

Endlich ist Schluß mit wüst beschrifteten Cassettenhüllen:
TAPE-PRINT bedruckt vollständig ein Cassetten-Etikett mit Knickfalzkennung und seitlicher Beschriftung. Außerdem kann auf der Innenseite z. B. der eigene Name aufgedruckt werden: Ein unschätzbarer Vorteil bei Feten und Parties.

Im Prinzip handelt es sich um ein recht einfaches Programm. Das Ergebnis ist dennoch äußerst nützlich, denn TAPEPRINT druckt exakt im Format einer Cassettenhülle. Also: Titel eintippen, ausdrucken und in die Cassettenhülle schieben. Paßt.

Das Programm selbst ist in CCDPASCAL geschrieben und dürfte auch ohne große Änderungen auf anderen Pascalsystemen laufen. Die hier verwendeten Druckersteuercodes sind die eines (hoffentlich) Epson-kompatiblen Gerätes. Für andere Druckertypen müssen lediglich die Steuercodes im Source-Listing angepaßt werden, z. B. der Zeilenvorschub beim NEC P6.

Die Bedienung ist sehr einfach. Nach dem Starten erscheint das Hauptmenü. Zuerst sollte "e" für Eingabe gewählt werden. Es folgt die Eingabe der Daten für Seite A. Die Länge der Titel ist auf 28 Zeichen beschränkt, da eine Cassettenhülle leider nicht mehr Platz bietet. Aus dem gleichen Grund wurde die Zahl der Titel auf maximal 14 festgelegt.

Nach erfolgreicher Eingabe kann zur Überprüfung der Menüpunkt _Ausgabe" gewählt werden, der alle Eingaben dem Bildschirm darstellt. Der Menüpunkt "Ausdrucken" schließlich bringt die Daten zu Papier. Hinterher muß man das Blatt an den entsprechenden Stellen knicken und außenherum ausschneiden: Fertig ist die neue Hülle.

Download 'tapeprint.pas' (4K)
Karsten Wolf



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]