News

Ein neuer Butler: James II

Dieses völlig überarbeitete Börsenspekulationsprogramm dürfte das Herz eines jeden Börsenspekulanten höher schlagen lassen, denn die IFA Köln berücksichtigte bei der Erstellung von JAMES II die Kritik, Wünsche und Ideen der Benutzer von JAMES, dem Vorgänger. JAMES II ist jetzt gänzlich in GEM eingebunden. Zusätzlich wurde ein 32-monatiges OVERBOUGHT/ OVERSOLD eingebaut, und POINT & FIGURE wurde um die Möglichkeiten des Korrekturfaktors, des frei wählbaren Zeitraums bzw. frei wählbaren Umkehrpunkts bereichert. Weiterhin kann dieses Programm einen RSI-Chart vorweisen wie auch 38 Tage-, 100 Tage- und 200 Tage-Oszillatoren. Da es für jeden Spekulanten von großem Interesse ist, den Kursverlauf einzelner Wirtschaftsunternehmen miteinander zu vergleichen, erhält er nun die Möglichkeit, Grafiken zweier Unternehmen übereinanderzulegen, um somit einen produktiven Vergleich ziehen zu können. Auf bearbeitungstechnischer Ebene wird dem Anwender die Möglichkeit geboten, Linien und Bögen zu zeichnen, Kommentare im Chart zu schreiben und Bilder abzuspeichern. Die Aktien lassen sich alphabetisch sortieren, und durch einen Korrekturmodus können erkannte Fehler berichtigt werden. James II kostet 298,- DM, wobei den Anwendern die Datenbank der IFA Köln, die jeden Tag mit den neuesten Daten gefüttert wird, rund um die Uhr zur Verfügung steht.

IFA Köln Gutenbergstr. 73 5000 Köln 30

MIDI-SCAN

Mit ihrem Programm MIDISCAN feiert die Firma Soundlab ihr erstes Softwaredebut. SoundLab, die, im März 1987 gegründet, sich schon einen recht guten Namen mit professionellen Sounds für diverse Synthesizer (DX-/II, D50, TX-81Z, FB-01, Matrix-6, ESQ-1) gemacht haben, haben mit MIDI-SCAN einen MIDI-Monitor geschaffen, mit dem es möglich ist, die Daten, die über die Schnittstelle kommen, anzuzeigen und zu interpretieren. Mit diesem MIDI-Monitor/Dump-Programm können Sie sich alle Daten online im Original und im Klartext darstellen lassen, wobei die Events auch aufgezeichnet werden können. Außerdem bietet das Programm das Ab-speichem, Laden und Abspielen von Midi-Events, Edieren, Speichern, Laden und Senden von Dump-Requests sowie ein Active-Dump-Utility. Zu dem Programm wird eine 44 seitige Lektüre mitgeliefert, die neben der MIDI-SCAN-Anleitung eine ausführliche und einfach zu verstehende Einführung in die Welt der MIDI-Events bietet.

SoundLab Siechenangerstr. 7 8640 Kronach

Wohin mit dem alten Drucker?

Wie Marktforscher berichteten, wird der Drucker-Austauschmarkt in den nächsten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen. Schon jetzt macht sich der Trend bemerkbar.

Damit Anwender, die Drucker früherer Generation besitzen, einen solchen Austausch leichter und kosteneffektiver nutzen können, bietet ein Kreis von OKI-Fachhändlern seinen Kunden die Möglichkeit, alte, funktionsfähige Matrix- oder Typenraddrucker in Zahlung zu geben (gängige Marktkonditionen werden geboten). Hiermit wird vor allen Dingen eine Antwort auf die so oft gestellte Frage “Wohin mit dem alten Drucker?” gegeben. Im Austauschangebot stehen zwei OKI 9-Nadeldrucker, der MICROLINE 320 und der MICROLINE 321, zur Verfügung. Des weiteren wurde als besonderes Bonbon noch ein 24-Nadeldrucker oben draufgesetzt - der MICROLINE 391, ein Breitwagendrucker. Diese drei Drucker bieten ausgereiften Bedienungskomfort, flexible Papierhandhabung und hohe Druckgeschwindigkeiten.

OKIDATA GmbH Hansaallee 187 4000 Düsseldorf 11

Neuer Drucker von Panasonic

Auf der Orgatechnik '88 hat Panasonic mit dem KX-P1124 einen neuen 24-Nadeldrucker in angenehmem Design und kompakter Bauweise vorgestellt. Der KP-P1124 paßt aufgrund seiner Abmessungen auf jeden Arbeitsplatz und ist mit seinen 7 festinstallierten Schriftarten für die vielseitige Gestaltung von Schriftstücken auch in Korrespondenzqualität geeignet. Mit 24 Nadeln und einer superfeinen Auflösung von 360x360 dpi (Punkte pro Inch) können auch hochauflösende Grafiken bestens wiedergegeben werden. Der 11"-Matrixdrucker ist sogar in der Lage. DIN A4-Querformat zu verarbeiten. Zwei Druckeremulationen - EPSON LQ-2500 und IBM-Proprinter X24 - sowie die als Centronics-Verbindung ausgeführte Parallelschnittstelle und die als Option verfügbare serielle RS-232-Schnittstelle stehen für den weiten Einsatzbereich des neuen Druckers. Der Papiertransport erfolgt über einen um-schaltbaren Zug-/Schubtraktor für Endlospapier - die Möglichkeit der einfachen Umstellung von Endlos- auf Einzelblattpapier erleichtert die Bedienung. Im Einzelblattbetrieb bleibt das Endlospapier im Printer, wobei in einem Durchgang ein Original und bis zu drei Blatt selbstdurchschreibendes Papier bedruckt werden können. Den Drucker gibt es schon seit November im Fachhandel.

Panasonic Deutschland GmbH Winsbergring 15 2000 Hamburg 54

Portabler Datenpuffer & Druckerumschalter 4 zu 1

Diese kleinen kompakten Datenpuffer sind nicht größer als eine Zigarettenschachtel. Die Stromversorgung erfolgt über eingebaute NiCd-Akkumulatoren, ein Lade-Adapter wird mitgeliefert. Sie können jede Art von Daten speichern: Text, Grafik, Programme...Die Aufnahme kann manuell in Form erfolgen, so daß gesendete Daten entweder den bisherigen Inhalt überschreiben oder hinten angefügt werden. Alternativ kann der Puffer mit Steuercodes wie ein RAM angesteuert werden. Die Wiedergabe erfolgt entweder zyklisch, einmalig den gesamten Pufferinhalts oder mit Hilfe von Steuercodes wahlfrei.

Die Übertragung der Daten geschieht über die bekannte RS-232-Schnittstelle, wobei die Baudrate wählbar zwischen 150 und 19200 Baud liegen kann. Dabei werden 7/8 Bits, 1/1.5/2 Stopbits, odd/ even/no-Parity sowie die Handshakes XON/XOFF und DTR unterstützt. Zwischen Aufnahme und Wiedergabe können alle RS-232-Einstellungen geändert werden, so daß der Puffer auch als Formatkonverter einsetzbar ist. Als weiteres neues Produkt der Firma Wiesemann und Theis GmbH stellt sich ein Druckerumschalter vor, der keine Versorgungsspannung benötigt und die Umschaltung vollautomatisch erledigt. Möglich wurde dies durch den Einsatz eines kundenspezifischen ICs (Gate Array), das bei Siemens exklusiv gefertigt wird. Rund 1000 CMOS-Gatter sind so geschickt verdrahtet worden, daß die Versorgungsspannung automatisch aus den anliegenden Signalen bezogen wird. Die Anwendung wird damit genauso einfach wie bei einer Mehrfachsteckdose für Netzstecker: Anstecken und vergessen. Die Schnittstelle kostet 398,- DM und ist, wie auch der portable Puffer und eine kostenlose Broschüre “Computersystem richtig installieren", bei folgender Adresse zu beziehen:

Wiesemann & Theis GmbH Winchenbachstr. 3-5 5600 Wuppertal 2

SPC-Modula 1.4 multitaskingfähig

Seit der Düsseldorfer ATARI-Messe gibt es von advanced applications Vizcna GmbH eine neue Version ihres bekannten MODULA-2. Verbessert wurden folgende Eigenschaften: SPC-MODULA-2 ist voll multitaskingfähig. Es erlaubt ohne Klimmzüge volles Multitasking mit Fenster und Maus, so daß jedes Programm sofort in die Multitasking-Umgebung integrierbar; ist. Passend dazu wurde eine; neue grafikgestützte Shell mit Icons entwickelt, mit der mehrere Anwendungen wie Editor, Compiler und so weiter gleichzeitig zur Verfügung stehen. SPC-Modula funktioniert völlig ohne Probleme mit den Großbildschirmen und auch die PAK68 macht ihm keine Schwierigkeiten. wodurch eine Geschwindigkeitsteigerung um den Faktor 5 zu erw arten ist. Die File-Utility wurde optimiert, ein Batch-Programm erlaubt komfortable Erstellung von Anweisungsfolgen. Die Window Schnittstelle SSWiS wurde erweitert und vieles mehr. Die neue Version 1.4 des.SPC MODULA-2 gibt es bei

advanced applicatians Viczena GmbH Sperüngweg 19 7500 Karlsruhe 31

MALHEUR!

Seit etwa einem Monat wird das Buch SCHEIBENKLEISTER mit der Version 1.3 der KLEISTERSCHEIBE ausgeliefert; dabei hat sich auf der Masterdiskette ein kleiner Fehler eingeschlichen, der zwar leicht zu beheben, nichtsdestotrotz höchst ärgerlich ist. Das Problem: SED und TED liefen plötzlich nicht mehr auf Farbmonitor. Ursache: Ein einziges falsches Byte in den EXE-Dateien. Das nachfolgende kleine GFA BASIC-Programm behebt den Fehler. Die Autoren möchten sich auf diesem Weg bei allen Lesern entschuldigen.

Wer möchte, kann im SED die Zeile

Deftext 1,0,0,13

ersatzlos streichen (das ist die zweite Zeile im eigentlichen Programm, kurz nach den Kommentaren); sie kann in niedriger Auflösung zu unnötigen Konfusionen führen.

' Patcht SED.EXE und TED.EXE auf der KLEISTERSCHEIBE 1.3
Alert 1,” Bitte KLEISTERSCHEIBE I in A: einlegen! I I", 1,” OK ",Erg% Open "I",# 1,"a:\liesmich. ]_3"
Close # 1   ! Damit's auch die richtige Version ist
@Patch|"a:\kap04.fld\sed.fld\sed.exe"]
@Patch("a:\kap09.fld\ted. fld\ted.exe"]
Print "SED.EXE und TED.EXE sind jetzt gepatcht."
Print
Print “Mit einer neuerlichen Entschuldigung Print “keep hacking,"
Print Tab(30];"CB+AS"
Procedure Patch(Fi$)
    Open "U",# 1 ,Fi$
    Seek #1,2041 
    Out #1,8 
    Close #1 
Return

GFA BASIC komplett

Interessante Neuigkeiten sind aus dem Hause GFA zu melden. Der Preis für das GFA BASIC-Entwicklungssystem 2.0 (Interpreter & Compiler) beträgt neuerdings inklusive Dokumentation DM 49,90 und der Preis für das Entwicklungssystem 3.0 DM 198,-. Da der Compiler 3.0 noch nicht erhältlich ist (Erscheinungstermin Ende 1. Quartal ’89), wird er gegen eine Bearbeitungsgebühr von DM 10,- nachgeliefert. Die Nachlieferung gilt übrigens auch für diejenigen, die schon im Besitz eines 3.0-Interpreters sind. Die einzige Bedingung ist, daß man bei GFA registriert ist. Aus diesem Grunde werden alle registrierten Kunden von GFA angeschrieben werden.

Ferner ist ein Upgrade vom Entwicklungssystem 2.0 auf Version 3.0 für DM 160,- möglich.

Zu jedem GFA-Produkt, das nicht bootfähig ist, wird ein Bootsektor-Virus-Checker mitgeliefert (z.B. GFA BASIC, GFA Assembler, GFA Draft+ usw.).

Für den wissenschaftlichen Bereich bietet GFA etwa ab Januar/Februar ein Statistik-Programm an.

GFA Systemtechnik GmbH Heerdter Sandberg 30-32 4000 Düsseldorf

MSP 190: Der ATARI-Portable

Basierend auf dem erfolgreichen 190ST hat IBP ein tragbares, ATARI-kompatibles Rechnersystem entwickelt, das in robuster 19"-Technik aufgebaut ist und damit leicht an kundenspezifische Anforderungen angepaßt werden kann. Das Gehäuse ist mit den Maßen 470x195x390 mm recht kompakt und mit dem Tragegriff leicht transportierbar.

Die Tastatur an der Vorderseite des Gerätes ist herausklappbar und optional auch als Folientastatur erhältlich. Der monochrome Bildschirm ist wahlweise für niedrige oder hohe Auflösung von 640x400 Punkten lieferbar, wobei auf Wunsch auch ein Farbmonitor eingebaut werden kann. Neben dem Monitor sind zwei 3.5"-Lauf-werke mit je 720kB eingebaut. Im System ist ein Motherboard für wahlweise EUROBUS, ECB-, VME- oder SMP-Bus installiert. Das Board hat einen Steckplatz für die Rechnerkassette (190ST oder 190STE), einen für eine Harddisk 190HD sowie 5 Steckplätze mit je 4TE für Erweiterungskarten wie zum Beispiel AD/DA/IO. Die Spannungsversorgung der Einheit erfolgt über ein hochwertiges Netzteil und versorgt den Rechner und gegebenenfalls gesteckte Interfacekarten. Der Monitor wird in der hochauflösenden Ausführung mit 220V betrieben, während alle anderen Ausführungen mit 12V/DC aus dem Netzteil versorgt werden. Auf Anfrage kann das System für niedrige Eingangsgleichspannung ausgelegt werden. Zur Wärmeabfuhr ist ein geräuscharmer Lüfter eingebaut. Die Rechnerkassette sowie die Erweiterungskarten werden von hinten ins System eingesetzt. Dementsprechend sind die Peripherieanschlüsse der Rechnerkassette sowie eventuell installierte Interfacekarten auch von der Rückseite zugänglich.

IBP Gerätebau Lilienthalstr. 13 3000 Hannoxer 1



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]