Editorial - Goldener Oktober

Der ST kommt in die Jahre. Wäre er ein Mensch, hätte er graue Haare. Ein Menschenjahr sind 15 Computerjahre der ST ist bereits über 75! So lag es an den Herstellern und auch an Atari, für Aufschwung zu sorgen. Doch es verhielt sich so wie in der Politik: Der Aufschwung wurde angekündigt und ließ dann auf sich warten. Nun ist es endlich soweit. Der TT wird in Stückzahlen verkauft und bietet tatsächlich Innovationen. Mit schnellem RAM, VME-Bus, SCSI-Port, Netzwerkoption und neuem Desktop sieht das Gerät zuversichtlich in die Zukunft. Das neue Kontrollfeld funktioniert größtenteils sogar auf dem ST, welcher von sich behaupten kann, daß er jetzt eine gute Rente erhält. 12 Megabyte-Erweiterungen, Grafikkarten, Spitzensoftware und Utilities machen den ST zu einem Allround-Gerät für jedermann. Es ist wie im echten Leben: Wer im Alter aktiv ist, lebt länger.

Natürlich muß auch auch in Zukunft noch darauf geachtet werden, daß die Altersversorgung des "Großvaters" ST nicht zu kläglich ausfällt - sonst ergeht es ihm so wie den lebenden Rentnern: zuviel zum Sterben, zuwenig zum Leben. Momentan verhält er sich allerdings eher wie ein pensionierter Beamter höherer Position, und so soll es auch bleiben.

Martin Pittelkow



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]