Editorial: DTP - Das täuscht Professionalität vor

Sicherlich ist die Überschrift des Editorials in diesem Monat provokant. Aber ganz bewußt möchte ich die DTP Anwender, von denen auf dem Atari ST/TT mit einiger Sicherheit der größte Teil im Hobby- und semiprofessionellen Bereich angesiedelt ist, genau darauf ansprechen.

Daß die Geschmäcker verschieden sind, läßt sich nicht leugnen. Aber gerade als Zeitung wird man immer wieder mit DTP-Versuchen konfrontiert, die einem die Haare zu Berge stehen lassen, sei es in Form von Anzeigen, die Krönung scheint geplottet zu sein, oder auch abenteuerlichen Briefköpfen. Da werden z.B. grobe Pixel-Bilder eingebunden oder Dutzende von Schriftfamilien in einem Dokument verwendet. Hauptsache man kann mit seinem Computer so etwas erzeugen und einen professionellen Eindruck hinterlassen. Genau das wird aber häufig nicht erreicht.

Nach der Einführung von Signum! konnte man z.B. feststellen, daß häufig Texte mit der mitgelieferten Pinsel Schrift zu sehen waren, die allerdings für die meisten Layouts gänzlich ungeeignet ist. Mittlerweile ist man auf brauchbarere Signum!-Fonts oder gleich auf Calamus umgestiegen. Doch es gilt nach wie vor: obwohl mehr Zeichensätze zur Verfügung stehen, sollte man nur einige wenige benutzen. Z.B. werden in der ST-Computer im großen und ganzen nur eine Times, eine Helvetica und eine Futura verwendet. Das reicht völlig aus!

Das alles mag jetzt vielleicht arrogant klingen, und so mancher wird sicherlich auch etwas am Layout der ST Computer zu bemängeln haben. Ich möchte auch keineswegs behaupten, daß wir unbedingt genial sind und nur anspruchsvolle Layouts kreieren. Allerdings halten wir uns an so einige Grundregeln der Typographie, die man auf jeden Fall berücksichtigen sollte. Gerade mit DTP ist einem ein mächtiges Werkzeug in die Hand gegeben, das man nur richtig zu nutzen wissen muß, damit man die Überschrift dieses Editorials getrost vergessen kann.
Harald Egel



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]