News

2-GB-Laufwerk

Synelec Datensysteme GmbH bietet ab sofort mit dem DAT-Laufwerk Python von Archive das erste DAT-Laufwerk mit einer Kapazität von 2 GB an. Die Übertragungsgeschwindigkeit von 5 MB/Sek. (Burst) und 183 kB/Sek„ SCSI-1 oderSCSI-2-Interface sowie die hohe Kapazität und geringe Bauhöhe zeichnen das Laufwerk aus. Weiterhin hervorzuheben sind die geringe mittlere Suchzeit von 30 Sekunden nach einer beliebigen Datei sowie eine Such- und Rücklaufgeschwindigkeit in der 200fachen Aufzeichnungsgeschwindigkeit. Erreicht

wird dies durch 4 Motoren, die Antriebsriemen und Umschaltmechanismen ersetzen. Der SCSI-Controller erlaubt Hard- oder Software selektierbare Konfiguration in SCSI-1 oder SCSI-2. LSI-Technik und Vollintegration ermöglichen die niedrige Leistungsaufnahme von 9,5 Watt. Die synchrone oder asynchrone Betriebsart wird von dem DAT-Laufwerk automatisch erkannt und unterstützt.

Synelec Datensysteme GmbH Lindwurmstraße 95 W-8000 München 2

TommySoftware senkt Preise

Der Berliner Software-Hersteller TommySoftware senkt ab sofort die Preise für seine Produkte der MegaPaint Il-Serie deutlich. Die MegaPaint II Professional Bookware-Edition kostet DM 299,- und ist vom Leistungsumfang her identisch mit dem Vorgänger MegaPaint II Professional. Die neue MegaPaint Professional Plus-Version wird mit allen Modulen (außer: TT-Modul) sowie vier Font-Disketten für DM 799,- vertrieben. Nur die Plus-Version ist auch als Studentenversion lieferbar. Der Preis des TT-Moduls wurde ebenfalls gesenkt. Statt DM 399,- zahlen die Kunden nur noch DM 199,-

TommySoftware Selchower Straße 32 W-1000 Berlin 44

Laser-Bodoni

Der beliebte Bodoni-Zeichensatz für Signum! und Script ist jetzt auch in einer Laser-Version erhältlich. Das Bodoni-Layout-Paket enthält insgesamt etwa 5300 Zeichen in 46 Schnitten von 7 bis 22 Punkt, Book, Kursive, Bold, Demibold, Light, Versalien, Kapitälchen, Negativ, Ligaturen usw. Der Preis für das Laser-Paket: DM 198,-.

Ebenfalls neu ist das Bodoni Paket Sprachwissenschaft. Bisher war der Satz sprachwissenschaftlicher Arbeiten eine extrem aufwendige und entsprechend unbezahlbare Aufgabe. Jetzt ist es zum ersten Mal auf dem ST möglich geworden, seine Arbeiten komfortabel selbst reprofähig zu edieren. Das Paket enthält 27 spezielle wissenschaftliche Zeichensätze und Grafiken. Darunter befinden sich alle indogermanischen Zeichen, griechische und kyrillische Fonts in mehreren Größen und als Kursive, Phonetik-Zeichensätze, 1 inguisti-sche Zeichensätze usw. Der Preis für das Sprachwissenschaftspaket (Laser und 24-Nadler) beträgt DM 298,-.

Semiotic Soft Richildenstraße 24 W-8UUU München 19

VME-Karten für Atari

Ataris neue TT- und Mega STE-Rechner sind serienmäßig mit einem VME-Bus-Steckplatz ausgerüstet, der ohne Öffnen des Gehäuses zugänglich ist. Hierfür bietet die Mainzer Firma PAM Software ihr Ethernet-Netzwerk (10 MBit/s) jetzt auch in der Variante PAM’s NET/VME an. In Entwicklung ist noch ein Modul, bestehend aus zwei VME-Karten zur Ankopplung eines Standard-VME-Systems mit mehreren Einschüben. Die Atari-Computer wirken dann als Master auf dem externen VME-System. Die mit dem Netzwerk gelieferte umfangreiche Software wurde weiter verbessert und unterstützt - wie bisher - Multi -Server-Betrieb, d.h. es kann auf alle Platten im Netz, insbesondere die in den TT- und Mega STE-Arbeitsplätzen vorhandenen, mit hoher Geschwindigkeit zugegriffen werden. Mischnetze mit den verbreiteten PAM’s NET/E-Adaptern für den DMA-Port, PAM’s NET/Emega-Karten und den neuen Mega 2/4-LANstations sind möglich. Auf der CeBIT wird die Mainzer Firma den NFS-Einsatz zur UNIX-Anbindung zeigen, welcher auch parallel zur ST/TT-Vernetzung funktioniert. Darüber hinaus soll eine PC-Anbindung über Novell und BSS+ demonstriert werden.

PAM Software Carl-Zuckmayer-Straße 27 W-6500 Mainz 33

Das Multi-Accessory Harlekin hat sich in der neuesten Version 2.0 zu einer Kombination aus Datenbank, Termin-Manager und Editor gemausert. Natürlich sind alle bisher vorhandenen Features wie z.B. Disketten- uns Speichermonitor, Kopierprogramm, Makros etc. auch weiterhin vorhanden. Harlekin II verfügt jetzt über eine dynamische, reset-feste Speicherverwaltung, so daß immer nur soviel Platz beansprucht wird, wie gerade benötigt wird. Und auch nach einem Absturz hat man in der Regel noch seine Daten. Ein Teil der Harlekin-Module werden bei Bedarf nachgeladen, wodurch der Speicherbedarf stark reduziert wird. Eigene Module, ähnlich den CPX-Mo-dulen des neuen Atari-Kontrollfeldes, lassen sich in Harlekin II einbinden und dann über Tastaturkürzel aufrufen. Viele Harlekin II-Module können jetzt auch aus dem Hauptprogramm konfiguriert werden. Der integrierte Personal Planner wurde stark überarbeitet, so daß er jetzt u.a. an wichtige Termine erinnert, auch wenn sich diese jede Woche wiederholen sollten. Übersichtliche Tages- und Monatsübersichten, Gliederung von Daten und Terminen nach bestimmten Gruppen über Symbole, Suche nach Texten in der Datenbank u.v.m. bewältigt er mit Leichtigkeit. Ausdrucke in vielen übersichtlichen Formen sind möglich (siehe Bild). Auch im File-Utility hat sich etwas getan: In Harlekin II lassen sich jetzt komplette Ordnerkopieren. Durch eine schnelle Dateisuchoption findet man ohne Probleme seine Daten und Programme. In der Fileselectorbox wird automatisch auf den richtigen Dateinamen gesprungen. Beim Terminal-Programm wurde u.a. die Kommunikation verbessert bzw. automatisiert. Harlekin II ist zum Preis von DM 159,- erhältlich. Registrierte Benutzer erhalten ein Upgrade zum Preis von DM 60,- und Einsendung der Originaldiskette.

MAXON Computer GmbH Schwalbacher Str. 52 W-6236 Eschborn

Neue Speichererweiterung von Catch

Eine neuartige Speichererweiterung auf 4 MB stellt die Firma Catch Computer vor. Durch die Verwendung von zwei programmierten Logik-ICs ist es möglich, den im Atari bereits vorhandenen Hauptspeicher mitzunutzen. Einzige Voraussetzung ist, daß dieser mindestens 1 MB beträgt. Da dadurch auf der Erweiterung CCMB4 nur 3 MB nötig sind, kann diese für DM 488,- angeboten werden. Auf der Platine befinden sich zur Erhöhung der Betriebssicherheit zusätzlich Treiber-ICs für die Adreßleitungen. Durch CMOS-Technologie liegt die Leistungsaufnahme bei durchschnittlich zwei Watt.

Catch Computer GbR Ludwigsallee 1b W-5100 Aachen

Sekretär

Mit dem Programm „Sekretär“, das zur CeBIT vorgestellt wird, hat man Serienfax und komfortable Adreßdatenbank direkt aus dem Computer. Weiterhin bietet Sekretär Textbausteine, Gebührenzähler, Paßwortschutz und Verschlüsselung (auch im Export). FAXen und Telefonwahl kann man mit jedem Modem mit Sierra-Chipsatz. MitFAX kostet das Programm DM 359,-, mit dem passenden Modem DM 669,-. Neu ist auch das Programm PARC, eine digitale Datenbank, mit der man Bilder archivieren kann. Die archivierten Bilder lassen sich über Bildnummer, Namen und/oder Stichworte suchen. Letztere sind frei vergebbar. Das Programm liest alle gängigen Atari-Formate und Speicher! im gepackten Format. Optional sind auch TIFF-Bilder verarbeitbar.

comtex Gitteweg 3 W-7801 Bollschweil

Multiport

Multiport

Mit dem Multiport stellt die IBP Elektronik GmbH ein zweites Interface für den Portfolio vor. Neben dem Portalog, das als Multimeter/Logger-Interface speziell für Meßaufgaben konzipiert ist, soll das Multiport-Interface alle Portfolio-Anwender ansprechen, die die Aufrüstung ihres Rechners mit mehreren Funktionen realisieren wollen. Multiport beinhaltet eine Centronics-Druckerschnittstelle, eine RS232-Schnittstelle, eine 512 kB-Speichererweiterung sowie einen Steckplatz für ein bis zu 256 kB großes EPROM. Die RS232- und Druckerschnittstellen sind vollständig kompatibel zu den von Atari erhältlichen Interfaces. Für die Datenübertragung zu PCs gehört eine Übertragungs-Software für den PC zum Lieferumfang. Die RAM-Erweiterung rüstet den Portfolio auf insgesamt 640 kB auf, die dann je nach Anwenderwunsch als Laufwerk oder als Systemspeicher verwendet werden können. Der Steckplatz für das EPROM wird als Laufwerk B verwaltet und kann wahlweise mit 256- oder 128 kB-Bausteinen bestückt werden. Mit diesem Steckplatz hat der Anwender die Möglichkeit, Programme und Daten resident zu speichern. Das Laufwerk B ist autobootfähig, so daß Treiber eingebunden werden können. Um das Interface dauerhaft mit dem Portfolio zu verbinden, wird eine Montageplatte mitgeliefert. Der Preis für Multiport liegt bei DM 1499,-.

IBP Elektronik GmbH Lilienthalstraße 13 W-3000 Hannover I

BTX-Mail jetzt international

GTC teleCommunication GmbH hat mit sofortiger Wirkung im BTX-System der Deutschen Bundespost einen Übergang zu allen kommerziellen internationalen Netzen geschaffen. Jeder Teilnehmer an Bildschirmtext kann nunmehr Mitteilungen an e-mail-Teilnehmer weltweit versenden, sei es nun EUNET, USNet, BitNet, MCI oder auch im neuen X.400-Netz. Damit stehen den deutschen BTX-Teilnehmern weltweit über 20 Millionen e-mail-Partner zur Korrespondenz zur Verfügung. Der Versand einer Nachrichtenseite kostet, unabhängig von der Entfernung, DM 0,90. Dadurch stellt e-mail aus BTX weltweit die günstigste und schnellste Versandform dar. Der internationale e-mail-Dienst für BTX steht auf der Seite *35008024#. Der Empfang --von Mitteilungen aus internationalen Netzen ist ebenfalls möglich. Jedoch ist dazu die Mitgliedschaft in einer geschlossenen Benutzergruppe erforderlich, wie auch beim Telexdienst.

GTC TeleCommunication GmbH Alexanderstraße 79 W-7000 Stuttgart

Schön-Schrift in englisch

Sämtliche zwölf Schön-Zeichensätze (also alle Diskettenvarianten) sind ab sofort auch mit englischer Tastenbelegung lieferbar. Damit wird denjenigen Kunden, die beispielsweise in Großbritannien, Holland oder in den skandinavischen Ländern über keinen Atari mit deutscherTastatur verfügen, die Möglichkeit gegeben, die Schön-Zeichensätze problemlos zu benutzen. Die englische Tastatur unterscheidet sich nämlich keineswegs nur dadurch, daß Z und Y vertauscht sind, sondern auch in der Lage vieler anderer Zeichen (z.B. Anführungszeichen, Klammem, Akzente, %, &, +, -, ? usw.). Auch fehlen bei der englischen Tastatur die Umlaute Ä, Ö, Ü sowie das deutsche „ß“. Diese Zeichen sind deshalb an anderer Stelle verfügbar. Die Zeichensätze mit englischer Tastenbelegung sind in denselben Zusammenstellungen (z.B. Diskette 1 oder 2 oder 3 oder Kombi-Diskette 1+2 oder 1+2+3) wahlweise für 24-Nadler oder für Laserdrucker oder für beide Druckertypen erhältlich. Die Preise bleiben unverändert. Das Anweisungsheft kann allerdings nur in deutscher Sprache ausgeliefert werden, da die zu erwartenden kleinen Stückzahlen die hohen Kosten für ein englisches Anweisungsheft nicht rechtfertigen.

Walter E. Schön Berg-am-Laim-Straße 133a W-8000 München 80

Neues von Richter

Augur 2.0 durchbricht erstmals die Einschränkungen der Texterkennungen. Ein neuronales Netz übernimmt auf höherer Ebene Funktionen, die bisher der Programmierer für den Anwender erledigt hatte. Neue Eigenschaften wie automatischer Blocksegmenter, Buchstabensplitter und eine nochmalige Geschwindigkeitssteigerung, die jede für sich bei anderen OCR-Systemen als bahnbrechende Eigenschaften deklariert werden, sind in Augur 2.0 selbstverständlich. Mit dem „ScanTool“ lassen sich komfortabel Bilder nachbearbeiten. Für DM 128,- erhält der interessierte Anwender ein Programm, das er täglich beim Scannen benötigt.

Interessant dürfte auch das „Dulek-Tool“ sein, mit dem ein Wörterbuchzweifach benutzbar ist. Das wird dann interessant, wenn ein Wörterbuch mit einem speziellen Thema nicht mehr ausreicht. So lassen sich verschiedene Fachthemen in einem Wörterbuch zusammenfassen, ohne gleich ein neues Wörterbuch erstellen zu müssen. Das Dulek-Tool kostet DM 59,-. Eine sehr bemerkenswerte Neuigkeit dürfte „Imagic Wizard“ werden. Wer „PC-Tools“ vom PC kennt und das Programm schon lange für seinen ST sucht, kann die

Suche jetzt beenden, denn mit Imagic Wizard gibt es endlich PC-Tools ST bzw. ST-Tools. Lediglich einige festplatteninterne Funktionen konnten nicht in das Programm integriert werden. Imagic Wizard kostet DM 89,-. Ebenfalls im Angebot von Richter ist ein BASIC-Konverter nach C. Die neue Entwicklungsumgebung für den ST/TT konvertiert GFA-B AS IC-Programme in C. Dadurch entstehen keine Tum-Around-Zeiten bei der Entwicklung im Interpreter. Die C-Programme können leicht portiert werden durch eine hochoptimierte kompatible Bibliotheksfunktion. Der konvertierte C-Code richtet sich nach dem modernen ANSl-C-Standard. Dadurch sind die Listings gut lesbar und auf andere Computer übertragbar. Der entstandene Code ist außerdem sofort unter C lauffähig. Der ohnehin schon schnelle GFA-BA-SIC-Quelltext wird dadurch noch schneller. Der Konverter wird ab der CeBIT mit einem 530seitigen Handbuch ausgeliefert und kostet DM 189,-.

Richter Hagener Str. 65 W-5820 Gevelsberg

Neuer Service bei CIS

Die Ciechowski Computer Innovations hat zum Jahreswechsel den Vertrieb und Service für ihr Programm CIS - Lohn & Gehalt auf die CIS GmbH im Wörrstadt übertragen. Für CIS-Anwender ist die Hotline nun montags bis donnerstags von 17 bis 19 Uhr (für Anrufer aus den neuen Ländern von 6 bis 7.30 Uhr) verfügbar. Zusätzlich können CIS-Kunden an einem automatischen Update-Service für ihre Software teilnehmen. Damit ist die Lohnabrechnung immer auf dem aktuellen, gesetzlich vorgeschriebenen Stand.

CIS GmbH Ober-Saulheimer Straße 18 W-6501 Wörrstadt

Station-One-Creator

Das neueste Programm von Dr. Böhm ist der „Station-One-Creator”, eine Musik-Workstation. Das Programm übernimmt übersichtlich und komfortabel die wesentlichen Editor-Sequenzen beim Erstellen neuer Sounds, Presets, Rhythmen oder Sequenzen der Station One von Böhm. Man erhält sofort einen Überblick über die Daten eines Tracks (Sounds, Presets, Rhythmen, Instrumente, Noten usw.), die direkt mit sofortiger akustischer Kontrolle verändert werden können. Darüber hinaus bietet der Station-One-Creator noch viele weitere Highlights wie z.B. die Darstellung von 24 Tracks (von 48) auf einen Blick, die Edierung aller 800 werkseitigen Sounds (sogar in laufender Sequenz), Wandlung beliebiger Sequenzen in Rhythmen, Intros, Fills, Breaks oder Endings, Speichern von Sequenzen und Rhythmus-Teilen inkl. Drum-Instru-menten auf Diskette und schnelles Selektieren und Löschen aller überflüssigen Daten einer Sequenz.

Als interessante Ergänzung bietet die Firma Dr. Böhm zusätzlich noch ein Konvertierungsprogramm für MIDI-Standard-File-Formate an, den „MIDI-File-Con-verter". Mit Hilfe dieses sogar auf dem TT in Farbe lauffähigen Programms lassen sich nahezu alle auf dem Markt angebotenen Songs im Standard-MIDI-Format direkt in die Station One „eindum-pen“ oder in Station One erstellte Songs in MIDI-Standard-Files wandeln. Das Programm kann im übrigen auch für das Multifunk-tions-Keyboard MD 900 T von Böhm verwendet werden.

Für alle Drum-Computer von Böhm in 24-Bit-Technologie werden jetzt weitere neue Drum-Instrumente in Form eines nachrüstbaren 8-Megabit-Chips ange-boten, so daß jetzt über 100 ge-samplete PCM-Sounds zur Verfügung stehen. Das gilt auch für das Drum-Set DS 16, einen preiswerten Drumsound-Expander in Studioqualität, der insbesondere für den Einsatz in Zusammenhang mit Computern entwickelt wurde. Für den ST bietet Böhm hier einen passenden Drum-Editor an, der jetzt auch die Verwaltung von bis zu 127 Drum-Sounds erweitert worden ist. Mittels dieses Programms können studioreife Rhythmus-Patterns mit Intros, Endings, Fills und Breaks erstellt werden, die sich über ein zusätzliches „Drum-Play“-Programm komfortabel, ähnlich wie bei einem Drum-Computer, verwalten und bedienen lassen.

Dr. Böhm GmbH + Co. KG Kuhlenstraße 130-132 W-4950 Minden

TT-Monitor

Welcher TT-Anwender hat es sich nicht gewünscht: Statt der zwei Monitore auf dem Schreibtisch nur noch einen einzigen-für alles! Ein deutlicher Platzgewinn. Von CSA DTP Center ist ein 21 "-Graustufen-Monitor mit einem Spezialkabel nebst einer speziellen Switchbox erhältlich. Nicht nur die höchste monochrome Auflösung (1280x960 Pixel) steht zur Verfügung, sondern auch 256 Farben als Graustufen in den unteren fünf Auflösungen des TT.

CSA DTP Center Hüttenstraße 56 4650 Gelsenkirchen

MegaFakt

MegaFakt, ein Fakturierungsprogramm, ist ab sofort über den Fachhandel erhältlich. Das Programm läuft in der hohen Auflösung des ST, in der mittleren und der hohen TT-Auflösung. Das Handbuch liegt nunmehr in einer überarbeiteten Form vor, außerdem können ab sofort alle Formulare bequem vom Anwender eingestellt werden (mit Wordplus). Der Einführungspreis beträgt DM 1198,- (befristet bis zum 31.03.91), danach DM 1498,-.

MegaTeam OHG Rathausstraße 1-3 W-5650 Solingen

PegaFakt 3.0

Die neue Version des Fakturierungsprogramms PegaFakt mit integrierter Lager- und Adreßverwaltung enthält einige neue Features. Unteranderem sind jetzt zum Beispiel Stücklistenverwaltung, Serienbrieffunktion, frei einstellbare Rechnungsformulare, automatisches Schreiben von Bestellungen und automatische Sollberechnung eingebaut. Aber auch mit dem Druck von Paketkarten, zweizeiligen Artikelbezeichnungen, Backup-Funktionen und dem Führen eines Lager- und Kundenarchivs wartet die neue Version auf. Aufgrund des erweiterten Funktionsumfangs erhöht sich der Verkaufspreis von DM 99,- auf nunmehr DM 149,-. Das Upgrade von Version 2.0 auf Version 3.0 kostet DM 50,-.

PegaSoft Ringstraße 4 W-7450 Hechingen-Beuren

Neue Version des Dual Standards

Das US Robotics Dual Standard, eines der beliebtesten Modems unter den DFÜ-Freaks, hat jetzt eine neue Platine erhalten. Das Modem beherrscht inzwischen die Standards V.32, V.32bis, V.42, HST (knapp 20000 Baud) sowie die üblichen Übertragungsgeschwindigkeiten 300, 1200 und 2400 Baud. Damit liegt es bislang ungeschlagen an der Spitze. Elbe Datentechnik, der deutsche Generalimporteur für US Robotics-Modems, bietet auf die Geräte 2 Jahre Garantie sowie ein kostenloses ROM-Update, solange das Gerät auf dem Markt ist. Reparaturen werden, sofern notwendig, innerhalb von 3 bis 4 Tagen durchgeführt. Ein HST-Modem kostet DM 1550,- (für Systembetreiber DM 1450,-), das Dual Standard kostet DM 2120,- (für Systembetreiber DM 1990,-).

Elbe Datentechnik Wittekamp 16 W-3000 Haimover I

AT-Speed C16

Neu von Sack kommt zur CeBIT der AT-Speed C16. Er verfügt über einen mit 16 MHz getakteten 80286-Prozessor. Dadurch erreicht das Gerät einen 8,2-Norton-Faktor Der EGA-/VGA-Monochrommodus kann emuliert werden. AT-Speed C16 besitzt außerdem einen Steckplatz für einen mathematischen Coprozessor 80C287. Zusätzlich ist das leistungsfähige Betriebssystem DR DOS 5.0 im Lieferumfang enthalten.

Heim Verlag Heidelberger Landstr 194 W-6100 Darmstadt 13



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]