Schwierigkeiten mit OXYD?

OXYD (PD 360) enthält so mancherlei Knobelei. Auch in den ersten 10 PD-Landschaften geht es ganz schön zur Sache. Für all’ jene, die noch nicht den richtigen Dreh zur Lösung dieser Knobeleien gefunden haben, haben wir an dieser Stelle ein paar interessante Tips.

Die erste Landschaft, in der die meisten Spieler Schwierigkeiten haben, ist mit der Nummer 5. In deren oberem Teil befinden sich zwei blinkende Punkte. Die den Bildschirm umrahmenden Steine mit dem Loch in der Mitte lassen sich durch Anstoßen verschieben. Einer dieser Steine braucht bloß auf den linken blinkenden Punkt geschoben zu werden. Dadurch öffnet sich im unteren Teil der Landschaft eine Tür, hinter der sich ein Schalterstein befindet. Mit Hilfe eines Regenschirms (muß vorher aktiviert werden!) kann man dorthin fliegen und diesen betätigen. Damit öffnet sich wiederum im oberen Tei 1 der Landschaft eine Tür. Auf diese Weise kann man nacheinander alle Türen öffnen.

Vielen ist auch die Funktionsweise der Meditationslandschaften unklar. Das Prinzip ist aber äußerst einfach: Sie steuern alle Kugeln gleichzeitig(l) mit der Maus. Sie müssen lediglich in jede Mulde eine Kugel manövrieren. Bei der Landschaft 10 sollte man die Kugeln ruhig in die drehenden schwarzen Löcher hineinfallen lassen; fällt eine Kugel in das schwarze Loch, so erscheint sie anschließend wieder auf dem anderen Brett. Allerdings sollten Sie keine allzu hektischen Bewegungen mit der Maus veranstalten, da sonst die Kugeln von den Brettern fallen. Versuchen Sie einmal eine Kugel nach der anderen vorsichtig in die Mulden abzudrangen Sie werden sehen, wie einfach das eigentlich ist!

OXYD
ST-PD 360
Meinolf Amekudzi



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]