ATARI on tour!

center

Vom 21. Januar bis zum 04. Februar 1992 war ATARI mit einem mobilen "Messestand" in den fünf neuen Bundesländern unterwegs. Die Roadsbow führte von Erfurt in Thüringen über Städte in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg bis nach Rostock in Mecklenburg- Vorpommern. Ziel dieser Tournee war es, Kontakte zwischen Anwendern, Händlern, Softwarehäusern und ATARI selbst aufzugreifen bzw. zu intensivieren. Vom 21. Januar bis zum 04. Februar 1992 war ATARI mit einem mobilen "Messestand" in den fünf neuen Bundesländern unterwegs. Die Roadshow führte von Erfurt in Thüringen über Städte in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg bis nach Rostock in Mecklenburg-Vorpommern. Ziel dieser Tournee war es, Kontakte zwischen Anwendern, Händlern, Software-Häusern und ATARI selbst aufzugreifen bzw. zu intensivieren.

Gezeigt wurde das Anwendungsspektrum rund um den Begriff Existenzgründung, von der kompletten Firmenabwicklung über typische Büroaufgaben wie Textverarbeitung, Serienbrieferstellung, Terminplanung und Datenbankeinsatz bis hin zum Desktop-Publishing-System inklusive Bildverarbeitung. Es wurde auch der Datenaustausch zwischen ATARI-ST-Rechnern und Geräten der DOS-Ebene bis hin zum ATARI Portfolio praktisch demonstriert. Eine Komplettlösung für die kassenzugelassenen Arztpraxen mit ATARI STE- oder TT-Computern rundete das Bild der Veranstaltung ab.

Die Softwarehäuser Application Systems Heidelberg, H 3 Systems, Biosystems SRI München, Victor-Soft, DMC, Softwarebüro Berlin, tms, Skill Software und Omikron zeigten neben Bewährtem auch Neu- und Weiterentwicklungen. Dies fand eine gute Resonanz; Rund 4.500 Besucher konnten im Bus begrüßt werden, darunter eine Vielzahl an kundigen Fachbesuchern. Gleichzeitig konnten sich auch zukünftige Erstanwender von der Leistungsvielfalt und Bedienerfreundlichkeit der ATARI-Hardware überzeugen.

In den neuen Bundesländern haben sich viele Bürger erst in den letzten Monaten den Wunsch zum Kauf eines ATARI-Computers erfüllen können. Sie wurden aufgrund der dargebotenen Erweiterungsmöglichkeiten im Hard- und Software-Bereich in ihrer Kaufentscheidung bestätigt. Manchem Käufer eines MS-DOS-Gerätes war die Enttäuschung nach Verlassen des Busse anzumerken.

Insgesamt war die Aktion ein voller Erfolg. 47 Händler von den derzeit 90 in den neuen Bundesländern konnten unmittelbar von dieser Roadshow profitieren. Einerseits konnten sie sich ein noch besseres Bild von den Leistungen der STE- bzw. TT-Geräte machen, andererseits wurden zahlreiche Neukunden gewonnen. Es wurde zudem die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachhändlern und den Software-Häusern auf eine neue Ebene gehoben. Eines wurde ebenfalls deutlich, 15 Städte an 15 Tagen, d.h. auch an jedem Tag ein neues Quartier, knapp 2000 km Fahrstrecke bei winterlichen Verkehrsverhältnissen, sowie andere Unwägbarkeiten in den neuen Bundesländern konnten nur durch das reibungslose Zusammenspiel aller beteiligten Mitarbeiter zum Erfolg werden. Deshalb auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Roadshow-Team. Übrigens: Es war die erste ATARI-Tour in dieser Art. Aufgrund des erfolgreichen Verlaufs denkt man in Raunheim über eine zweite Veranstaltung in der mobiler Form in absehbarer Zeit nach. Dann geht es natürlich auch einmal durch die alten Bundesländer.

center
Peter Jahn



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]