News

Online-Handbuch für GFA-BASIC

Mit GFAHILFE stellt die junge Firma POINT.SOFT ein Online-Handbuch für GFA-Programmierer vor, das umständliches und langwieriges Nachschlagen in Handbüchern überflüssig macht. Direkt aus dem BASIC-Interpreter heraus aufrufbar, stellt das Accessory ausführliche Erläuterungen und Beispiele zu allen GFA-BASIC Befehlen und Betriebssystem-Routinen zur Verfügung. Durch einfaches Anklicken von Querverweisen findet man schnell und bequem den gesuchten Hinweis.

Der komplette Text paßt - gepackt - gerade soeben auf eine Diskette; die Erläuterungen gehen weit über das Handbuch hinaus und werden durch anschauliche Beispiele ergänzt, so daß die Handhabung auch komplizierter BASIC-Befehle schnell klar wird. Die korrekte Syntax kann sogar direkt ins BASIC-Programm übernommen werden, ohne daß auch nur ein einziger Buchstabe eingetippt werden muß!

Mit der globalen Suche findet man ein beliebiges Stichwort auf Anhieb. Alphabetische Befehlsübersichten, nach Themenbereichen zusammengefaßte logische Gruppen und die geschwindigkeitsoptimierte Programmierung sorgen dafür, daß bei der Suche nach einem bestimmten Befehl keine Zeit verlorengeht.

GFAHILFE ist ein unentbehrlicher Helfer für GFA-BASIC-Programmierer und kostet 69,- DM. Eine Demoversion gibt’s für 10,-DM.

POINT.SOFT Jörg - Ra tgeh-Straße 19 7024 Filderstadt 4

Einsteiger-FAX

Ein FAX-Modem nach dem Class-2- bzw. Gruppe-3-Standard (Typ ACEXX 9624) mit einer Übertragungsrate von bis zu 9600 bps (bei Senden und Empfang) und die FAX-Software „Q-FAX/PRO“ (z.Zt. Version 3.88) bietet der EDV-Service Bontenackels als preisgünstige Einsteigerlösung zum Komplettpreis von 298, DM an. Nicht verschwiegen werden soll, daß das Modem keine eigenen Protokoll- oder Komprimierfunktionen (MNP5, V42bis u.ä.) besitzt, weil das Hauptaugenmerk eher auf eine sichere FAX- statt auf eine schnelle Mailbox-Verbindung gelegt wurde. Das Programm „QFAX/PRO“ gestattet. z.B aus CALAMUS, TEX. SIGNUM!3 direkt zu senden, was natürlich mit jedem ASCII- und IMG-File übers Desktop funktioniert. Im Lieferumfang befinden sich außerdem ein Handbuch für Modem und Software, sowie je ein Anschlußkabel für RS232- und TAE-Dose.

EDV-Senice Bontenackels Beethovenstraße 5 W-5102 Würselen

EASE - die zweite

Die alternative Bedieneroberfläche EASE aus dem Hause Artifex ist nun in der Version 2.0 erhältlich. Durch den Einsatz „echter“ GEM-Fenster ist jetzt ein problemloser Betrieb unter MultiGEM, WinX, MultiTOS oder Mag!x möglich, um z.B. in Fenstern im Hintergrund arbeiten zu können. Es sind bis zu 50 GEM-Fenster vorhanden, die sich dem Inhalt entsprechend in der Größe automatisch anpassen. Den Icons können jetzt frei wählbare Namen und Farbinformationen (über einen Icon-Editor) zugewiesen werden. Schreibgeschützte Disketten oder Festplattenpartitionen zeigt ein kleines Schlüsselsymbol in dem geöffneten Fenster an. EASE läuft jetzt auch in einer farbigen Auflösung mit mindestens 640 * 200 Bildpunkten (ST-mittel) und erlaubt für jede Auflösung eigene INF-Dateien. Auch ein frei gestaltetes Hintergrundbild (anstelle des tristen Grau) kann man sich anzeigen lassen. Die Suchfunktion wurde erheblich beschleunigt und macht dadurch die bisherige Hintergrundsuche überflüssig. Gesucht wird jetzt in einem selektierten Ordner oder in allen selektierten Desktop-Objekten. Jeder EASE-Kunde erhält unter (schriftlicher oder telefonischer) Angabe der Seriennummer ein Update zum Preis von 39,- DM zzgl. Versand (Vorkasse) bzw. Nachnahme.

Artifex Computer GmbH Anton Burger Weg 147 W-6000 Frankfurt/Main 70

Telekommunikation mit dem ATARI

Einen Workshop, der sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der Telekommunikation mit Computern beschäftigt und entsprechende Grundlagen zu Computerfax, Mailbox, BTX usw. vermittelt, veranstaltet die Firma Synthesizer-Studio Jacob GmbH am Dienstag, 08.12.1992 ab 19:30 Uhr in Taunusstein-Neuhof. Es werden die entsprechenden Produkte aufgezeigt, in ihren Funktionen erklärt und sogar Online-Sitzungen durchgeführt Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos. Um eine kurze telefonische Anmeldung (zur besseren Planung) wird aber gebeten.

Synthesizer-Studio Jacob GmbH Georg Ohm Straße 10 W-6204 Taunusstein-Neuhof

ST-Messlab

Ein modulares Meßsystem am ATARI-VME-Bus zum Selbstbau stellt die Zeitschrift ELRAD in ihrer Ausgabe Dezember ’92 vor. ST MessLab ist ein universeller Meß- und Regel-Arbeitsplatz mit sechs Europakarten, untergebracht in einem 19-Zoll-Systemgehause, als da sind: 12 Bit A/D-Wandler (Sampling-Frequenz bis 180kHz), optional mit Isolationsverstärker, 12-Bit-D/A-Wandler (Analogsignale bis zu einer Amplitude +/-10,24 V), Meßbereichsumschaltung in 26 Bereichen (Spannungen von 10 mA ... 1 kV, Ströme von 100 mA ... 25 A). 8 Open-Kollektor-Ausgänge (Last bis 15 W), Eingabe mit acht digitalen Eingängen, Schrittmotorkarte (für bis zu zwei unipolare Vierstrang-Schrittmotoren).

Anschließbar ist das System an den VME-Bus des ATARI STE oder TT. Die mitgelieferte Software bietet die gesamte Palette der Meßwertaufnahme mit nachträglicher Signalaufbereitung. Es lassen sich leicht Amplitude, Frequenz und Effektivwert variieren oder mittels Fourier-Transformation das Spektrum eines Samples. Des weiteren kann man die Messungen integrieren, filtern, in der Amplitude manipulieren, auch gibt es Funktionen, um Signalabschnitte auszuschneiden, zu vermischen (Hier nachzubearbeiten. Der Leckerbissen in der Software heißt „Arbitrary-Generator“. Damit ist man in der Lage, beliebig komplexe Funktionen zu erzeugen, welche als Kurve auf Meßdateien oder als kontinuierliches Signal auf den D/A-Wandler ausgegeben werden können.

Kontakt: Redaktion ELRAD

Steuersparen - der Sport der Zukunft

Wenn Vater Staat mit immer ausgeklügelteren Steuerstrategien dem Normalbürger näher an den Geldsäckel rückt, sind clevere und legale Ausweichmanöver gefragt (und davon gibt es genügend). Nicht umsonst heißt das Programm auch „Steuerlotse“, denn es hilft nicht nur, alle zurückliegenden Steuerfälle zu kontrollieren (die Steuerrichtlinien ab 1987 sind eingebaut), sondern besonders, alles was ab 1992 neu ist (Stichwort: Steuerstrukturgesetz), im Ausgleichsantrag zu berücksichtigen. Dann können Sie selbst entscheiden, ob es günstiger ist, den Ausgleichsantrag (früher: Lohnsteuerjahresausgleich) vielleicht besser doch nicht einzureichen (denn wenn der Bescheid für Sie ungünstig ausfällt, müssen Sie auf jeden Fall Steuer nachzahlen). Vorgefertigte Texte z.B. für Einspruch, Beschwerde, Anträge liegen als Muster bei. Damit gibt der STEUERLOTSE auch beratende Hilfe. Der STEUERLOTSE 92 ist als Sonderdiskette für 30,- DM erhältlich.

MAXON Computer GmbH Schwalbacher Straße 52 W-6236 Eschborn

MOTOROLA 68060 is born!

Spezifiziert ist er schon, die „First-Silicon-Realisation“ soll Mitte 1993 zu bestaunen sein, die Produktion beginnt frühestens 1994. Der Prozessor bleibt befehlskompatibel bis zum Typ 68000, wird mit einer Taktrate von 50 bis 60 MHz betrieben. Maximal 4 GByte Externspeicher kann er direkt adressieren, ist buskompatibel mit dem 68040 und besitzt je einen 32 Bit-Daten- und -Befehlsbus. Die Stromaufnahme wird sich um 1.5 W bei maximal 3,3 V bewegen. Über zwei Millionen Äqui-Transistorfunktionen vereint dieser Chip, hergestellt in 0.5 pm Dünnschicht-Overlayer in drei Ebenen. Geplant ist außerdem, als CPU Core für die Mikrocontrollerserie 683xx einzusetzen. Er besitzt eine Integer-Einheit mit dualer Pipeline, einen Sprungzieladressen-Cache (Branch/Target ),eine Gleitkomma-Unit (gern. IEEE-Norm 745), eine integrierte MMU (Speicherverwaltungseinheit ) mit eigenem Cache (je 8 KB für Befehle und Daten), eigenem Controller und einem eigenständigen Adreßumrechnungs-Cache.

Quelle MOTOROLA Semionductors

2mal Richter-NEWS

Bis zu 7 (beliebig konfigurierte) ATARI Computer kann man mit MIDI COM vernetzen. Ein Zugriff auf alle angeschlossenen Externspeicher (Diskette, Festplatte) ist von jedem Arbeitsplatz aus möglich. Einfache Programme kann man von anderen Rechnern starten. Auch ein Mail-System für Netzkommunikation gibt es. MIDI COM kostet 99, DM.

Jetzt gibt es einen Software Anrufbeantworter für Modems, die einen Voicemail-Modus besitzen. „CRACK TELL. IT“ heißt das Programm. In Verbindung mit dem Programm TELEOFFICE von TKR kann man sogar FAXempfang und Anrufbeantworter parallel an einer Leitung vorsehen. TELL IT kennt 3 zeitgesteuerte oder bis zu 50 zufallsgesteuerte Ansagetexte, beliebig lang einstellbare Aufnahmedauer, eine Festplattenkapazitätskontrolle mit Bestätigungsansage. Fernabfrage mit Fernprogrammierung aller Einstellparameter (Fernabfragesender gibt es postzugelassen schon ab 39,- DM) CRACK TELL IT kostet nur 69,- DM und beinhaltet bereits ein kostenloses Update noch im Jahre 1992, wenn die Funktionen Anrufweiterschaltung. Fernänderung von Telefonnummern und Ausgabe über den Monitor- bzw. Rechnerlautsprecher fertiggestellt sind.

RICHTER Distributor Hagener Straße 65 5820 Gevelsberg

Platon-Update

In der Version 2.2 von PLATON hat sich vieles getan! Neben kleinen Detailverbesserungen stechen besonders die automatische Bauteilevorplazierung, die Online-Optimierung des Ratsnets, die stark erweiterte Bauteileblibliothek mit Schaltzeichen nach DIN, das komplett neu bearbeitete Handbuch mit über 450 Seiten und der neue interaktive Autorouter hervor. Zusätzlich werden noch die Module Netzlistengenerator und Design-Rule-Check dem Programm beigepackt. Auch in der preiswerten Version Platon-Entry (490,- DM) sind diese Module vorhanden. Platon kostet 980,- DM, und für Schulen, Universitäten, Studenten sowie Mehrfachnutzer (Netzbetrieb) gibt es Rabatte auf Anfrage.

Eine Kundenumfrage hat gezeigt, daß etwa ein Fünftel der Anwender sehr großes Interesse an einem 100%- Autorouter hat, selbst wenn es deutlich über das gewohnte Preis-Niveau hinaus geht. Jetzt gibt es den bekannten Bartels-Autorouter als zusätzliches Programm-Modul.

VHF Computer CAD-Systeme Daimlerstraße 13 W-7036 Schönaich

Phoenix-Applikationen

Lunasoft bietet neben den schon bekannten Applikationen (Musikverwaltung GIGBOX, Audioverwaltung AUDIOBOX) nun auch eine komfortable Videoverwaltung namens VIDEOBOX an. Eine automatische Spielzeitverwaltung der Videokassette, Etikettendruck und, wie bei allen LUNASOFT-Applikationen üblich, eine Online-Hilfe sind Bestandteile der bedienerfreundlichen VIDEOBOX. Beide Applikationen (AUDIO- und VIDEOBOX) sind zu einem Bundle-Preis von 198,- DM erhältlich.

Lunasoft Beethovenstraße 8 W-7523 Graben-Neudorf

Maske für CALAMUS

Dynamische Maskierung ist das Stichwort für ein neues Modul in CALAMUS. Gemeint ist mit diesem Begriff die Überlagerung von ausgeschnittenen (maskierten) Bildteilen auf andere Bilder. Damit lassen sich interessante Collagen zusammenstellen, ohne in aufwendige EBV-Programme wechseln zu müssen (EBV = Elektronische Bildverarbeitung). In dem mitgelieferten Handbuch sind sehr viele Gestaltungsbeispiele zu finden, die die Einsatzmöglichkeiten aufzeigen. Das Maskenmodul kostet 798,- DM.

Mit dem EPS-nach-CVG Konverter fällt nun auch für CALAMUS die Barriere zu anderen Rechnersystemen. EPS-Dateien aus ADOBE-Programmen oder auch einfach POSTSCRIPT-Daten können übernommen und in das CALAMUS-Vektorformat konvertiert werden, z.B. können dann auch POSTSCRIPT-Schriften (Fonts) die bestehenden CALAMUS-Fonts völlig ersetzen. Die Standardversion für 198.- DM verarbeitet nur sog. Designerschriften, während die erweiterte Version zu 398,- DM auch serialisierte Schriften bewältigt.

DMC GmbH Nelkenstraße 2 W-6229 Walluf

Volle 10MByte jetzt auch für MEGA STE

Eine Erweiterung des Arbeitsspeichers ist jetzt auch für den ATARI MEGA STE problemlos möglich. Bis zu 10 MByte sind voll linear adressierbar und stehen dabei praktisch allen Programmen zur Verfügung. Dennoch ist absolute Kompatibilität zu kritischen Programmen durch Abschalten von Speicherbereichen auf 4 MByte zu erreichen. Auf das echte ST-RAM kann auch per DMA-Transfer zugegriffen werden. Der Bildschirmbereich ist beliebig plazierbar. Die Erweiterung wird vom Betriebssystem automatisch erkannt, benötigt dadurch keinen speziellen Treiber, arbeitet mit allen bekannten Erweiterungssätzen zusammen und bringt sein eigenes Netzteil mit (VME-Bus wird dadurch nicht blockiert). Durch 4-MBit-Chips und CMOS-Logic ist eine geringe Stromaufnahme erreicht worden, was sich in einer sehr geringen Wärmeentwicklung niederschlägt. Software zum Funktionstest, Einstellen der Speichergröße und Anzeigen der Speicherausnutzung ist mit dabei.

RICHTER-Distributor Hafener Straße 65 W 5820 Gevelsberg

NEWS

Calligrapher, Dritten

Seit Anfang Oktober wird die Version 3 von Calligrapher Professional an die Kunden geliefert. Alle Kunden seit dem 1.1.1992 mit der Version £2.26 erhalten ein kostenloses Update mit einer ausführlichen Handbuchergänzung. Die wichtigsten Neuerungen in kürze: lauffällig unter Multitasking-Betriebssystemen (MiNT, MultiGEM II), benötigt kein GDOS mehr, vektorverbiegende Programme stören Calligrapher nicht mehr, eigenes Installationsprogramm jetzt dabei, zwei Druckertreiber parallel installierbar, proportionales (^eskalieren von beliebigen Blöcken, volle TT-Unterstützung, schnelleres Font-Caching. Import/ Export auch im Format RTF, Linealverschiebung mit Lotanzeige, PostScript-Treiber verbessert (Level 2), FAX-fähig mit Junior Office oder Tele Office von Firma TKR, neue Befehle im Formelsatz, Unterstützung von Templates (Dokumentvorlagen), neues Wörterbuch für amerikanisches Englisch, TeX-Export in Vorbereitung. Calligrapher Professional 3.0 kostet 418,- DM. Zusätzlich gibt es 6 neue Zusatzprogramme (Add-On’s): Der interaktive Formeleditor beschränkt die Formelerstellung auf wenige Mausklicks, die Beschreibungssprache wird dabei nicht sichtbar, ist aber dennoch nachbearbeitbar. Autosave heißt ein Hilfsprogramm zum zeitgesteuerten Sichern der in Arbeit befindlichen Texte. Indexer ist ein Utility zur Erzeugung und Verwaltung von Inhalts- und Stichwortverzeichnissen sowie Querverweisen. Das Barcode Modul erzeugt Code-Streifen der Normen 2-aus-5, 39. 93, 128, Codabar. EAN, UPC und Video, die als Vektorgrafik in Calligrapher erscheinen. FlexText erzeugt im Text Linien, Kreise bis hin zu Beziers. Das Sprachenpaket ist ein Wörterbuch für Englisch. Französisch, Italienisch, Spanisch, Katalanisch und US-Amerikanisch mit entsprechenden Thesauri (für Engl., Frz., Span, und US-Amerk.), Trennungs- und Grammatik-Check (nur Engl.).

Working Title GbR Lilienweg 12 W 5300 Bonn 1

Neu bei SHIFT!

Zwei Produktneuerungen gibt es aus der Firma SHIFT zu vermelden: Das Programm INTERFACE wird ab 1.12.1992 in einer neuen Version ausgeliefert. Dort sind jetzt Farb-Icons möglich, die durch den mitgelieferten C- und GFA-BASIC-Quellcode auch in eigene Programme eingebunden werden können. Die Farb-Icons dürfen aus bis zu 256 Farben bestehen und besitzen ein Parallelsymbol für gewählte (selected) Icons. Natürlich kann man auch die Desktop-Symbole des ATARI Falcon damit bearbeiten. Weiterhin ist nun auch ein Einbinden der Resource-Dateien in einen OMIKRON-BASIC-Code (Fliegende Dialoge, Pop-Up-Menüs, Tastaturkürzel usw.) machbar. Das Update ist bei Einsendung der Originaldiskette und eines freigemachten Rückumschlags für alle registrierten Kunden kostenlos. Upgrades von Version 1.XX kosten 50,- DM. Auch POISON! kommt ab dem 1.12. 1992 mit neuen Funktionen auf den Markt. Jetzt wird permanent und online nach Boot- und Linkviren gesucht. Die neue Version kommt zum unveränderten Preis von 98,- DM in den Handel und beinhaltet einen einjährigen kostenlosen Updateservice.

Übrigens: SHIFT ist jetzt ATARI-Systemhändler geworden und bietet in seinen Geschäftsräumen ATARI-Hardware und gängige Programme vieler Hersteller an. SHIFT ist im Großraum Flensburg der einzige autorisierte Falcon-Fachhändler und bedient auch viele Kunden aus Dänemark. Produkte der Firma SHIFT werden in Österreich über den Verlag XEST, Hirschengasse 8, A-1060 Wien vertrieben.

SHIFT Computer + Werbung GmbH Kompagnie Straße 13 W-2390 Flensburg



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]