Editorial: Frischer Wind

Der Bereich Marketing war bei ATARI gerade nach dem Ausscheiden des ehemaligen Geschäftsführers, Alwin Stumpf, stark unter Beschuß geraten, denn zu seiner Zeit bestimmte er diesen Bereich ziemlich allein. Durch seinen Weggang hinterließ er logischerweise eine Lücke, die nur schwer zu schließen war und vielleicht sogar noch vorhanden ist. ATARI versucht das Schließen der Lücke zur Zeit durch Umstrukturierung und Europäisierung unter der Führung des Engländers Bob Gleadow, der sich, wie man so munkelt, auch recht häufig im Stammsitz von ATARI Deutschland in Schwalbach zeigt. Zusätzlichen frischen Wind in das Marketing soll eine neue Mitarbeiterin im Hause ATARI bringen. Frau Barbara Frommholz war zuvor u.a. zwei Jahre bei Apple beschäftigt und wird sich jetzt vornehmlich im Händlerbereich engagieren. Hier dürfte ihr eine nicht gerade einfache Aufgabe zugefallen sein, aber man darf gespannt in die Zukunft sehen.


Harald Egel



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]