News

NVDI, XBoot und MagiX! mit neuem Vertrieb

Der Vertrieb und Support von NVDI wird ab sofort durch die Behne & Behne Systemsoftware GbR übernommen. Neben der Version 2.5 für den ST,TT und Falcon030 (129) sind auch Spezialversionen für ET4000- und Matrix-Grafikkarten (149) erhältlich.

XBoot wird ab sofort von MAXON vertrieben. Ende November erscheint die Version 3.1. XBoot-Besitzer mögen sich direkt an MAXON wenden, um auf die neue Version upzudaten.

Den Vertrieb von MagiX! hat Application Systems Heidelberg übernommen. Alle Anwender, die im Besitz einer alten Version von MagiX! sind, können bei Application Systems ein Update auf die Version 2.0 erhalten oder zu günstigen Konditionen auf die MagiX!-World upgraden. MagiX!-World besteht aus den Programmen MagiX!2.0 und dem Desktop Ease.

Hausmesse

Als ATARI-ACC-Händler veranstaltet die Synthesizer-Studio Jacob GmbH am Samstag, dem 4.12.1993 von 10 bis 18 Uhr eine Hausmesse, deren Schwerpunkt spezielle Anwendungen, z.B. Harddiskrecording, für den ATARI Falcon030 sein wird. Software-Firmen der ATARI-Szene, z.B. CCD, Digital Arts, Matrix, Overscan, Compo, Trade iT und Steinberg. Alle Interessenten, die mehr mit Ihrem Computer machen wollen, als Text oder Daten zu verarbeiten, sind hierzu herzlich eingeladen.

Mehr Speicherplatz für Portfolio

Für die Portfolio-Besitzer eine Kurznachricht: Die Firma Eickmann Computer bietet eine RAM-Karte für den ATARI-Taschen-PC. Die Karte mit den Namen „Stefanie“ bietet 128 KB RAM Speicherplatz.

Eickmann Computer In der Römerstadt 253/259 60488 Frankfurt

CANON High-End-Drucker im Low-Cost-Bereich

Canon Deutschland bringt mit seinem neuen Farbdrucker BJC-600 einen Drucker auf den Markt, der es in sich hat. Hohe Auflösung (360x360 dpi) und bidirektionaler Druck ermöglichen Farbpräsentationen, in photoähnlicher Qualität. Der von der CHS Electronic Publishing Service GmbH angebotene BJC-600 besticht durch seine hohe Druckqualität und sein gelungenes, kompaktes Design. Die hohe Geschwindigkeit von 240 Z/Sek. im HS-Modus sowie die durch Multi-Pass-Verfahren (verhindert Streifenbildung) brillante Ausgabe von Grafiken machen diesen Drucker zu einem perfekten Ausgabegerät für Windows-Anwendungen in allen Bereichen. Für DOS-Anwendungen stehen die Emulationen „Proprinter“ und „LQ-2550“ zur Verfügung. Die vier im BJC-600 verwendeten Tinten Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz ermöglichen sowohl die Ausgabe von Millionen Farbtönen als auch den Druck von reinem Schwarz. Dies ist besonders wichtig bei der Kombination grafischer Elemente mit Text. Im Vergleich zu anderen Farbdruckern benötigt der BJC-600 nur einen kleinen Stellplatz auf dem Schreibtisch. Seine Geräuschentwicklung liegt bei 45 dB(A), der Stromverbrauch erreicht maximal 28 W. Die Qualität ist selbst auf Recycling- und Normalpapier bestechend. Der empfohlene Verkaufspreis für den BJC-600 beträgt DM 1.399,00 (netto) bzw. DM 1.608,85 (inkl. MWST).

Visitenkarten zum Abziehen

Was früher oft aufwendiger war als das Gestalten und Drucken, nämlich das formatgenaue Schneiden von Visitenkarten, gehört jetzt der Vergangenheit an. Artiplus, Staufen, ist es jetzt gelungen, fertiggeschnittene Visitenkarten, Top-Cards genannt, auf einem leichthaftenden Trägermaterial zu plazieren. Nach dem Bedrucken werden diese kleberückstandsfrei einfach abgezogen. Sogenannte Duo-Cards ermöglichen sogar beidseitiges Bedrucken in nur einem Druckvorgang auch in Inkjet-Druckern. Die Palette der Visitenkarten reicht von Weiß, Marmor, Perlmutt über 4-Farb-Kreationen bis zu mehrfarbigen Reflexkartonsorten. Insgesamt stehen über 20 verschiedene Muster zur Auswahl, wobei einige auch als Blattware DIN A4 zur Verfügung sind. Die Desktop-Colorfolien von Artiplus lassen sich nach dem Bedrucken auch direkt im Laserdrucker farblich gestalten, z. B. das Logo in Gold, Silber oder in über 45 anderen Farben. So wird der Schwarzweiß-Laserdrucker zum Farbdrucker.

Preiswertes ZyXEL-Modem mit BZT-Zulassung

Das erfolgreiche ZyXEL Tischmodem U-1496 E ist jetzt auch in der zugelassenen Version ZyXEL U-1496 EG erhältlich. Das ZyXEL-Modem bietet für DM 898,00 eine Leistung und Funktionen, die in der Modem weit außergewöhnlich sind. Neben der hohen Datenübertragungsgeschwindigkeit von 14400 bps (V.32bis) bietet es auch den 16.800-bps-ZyXEL-Mode mit MNP2-5, V.42/42 bis Fehlerkorrektur und Datenkompression und Fallback-Fallforward-Funktion. Damit ist ein Datendurchsatz bis zu 57.600 bps möglich. Weitere zusätzliche Funktionen wie Paßwortschutz, Rückruffunktion, Remote-Configuration sind eingebaut. Der FAX-Betrieb mit dem ZyXEL-Modem umfaßt G3-FAX-Versand & -Empfang bis zu 14.400 bps. Alle bekannten FAX-Programme nach Norm TR29 Class II werden unterstützt. Selbst eine so seltene Funktion wie FAX-Polling wird unterstützt. Selbstverständlich unterscheidet das ZyXEL-Modem zwischen Daten-, FAX- und Sprachbetrieb. ZyXEL-Modems sind bekannt durch ihre Voice-mail-Fähigkeit mit ADPCM Sprachdigitalisierung. Mit der beiliegenden Software ’Super-Voice 1.0 for Windows’ liegt eine professionelle Software in der Vollversion dem Modem bei, die FAX- und Sprachbetrieb unterstützt. Selbstverständlich liegt dem Modem ein ausführliches deutsches Handbuch bei, das auch als Lehrbuch geeignet ist. Wichtig sind die kostenlosen EPROM-Updates in den zwei Jahren Garantiezeit, da die ZyXEL-Modems laufend weiterentwickelt werden und updatebar sind.

Neuigkeiten von R.O.M. Software

Zu der freundlichen Textverarbeitung papyrus von R.O.M. Software gibt es die neue Erweiterung papyrus GOLD, papyrus GOLD ersetzt bei der Installation komplett die alte Programmversion, so daß ein Update auf die neueste papyrus-Version 3.0 enthalten ist. Papyrus GOLD umfaßt neue DTP-Features wie u.a. den Import frei skalierbarer Vektorgrafiken (z.B. GEM), automatischen Umfluß von Text um Bilder und Objekte, verschiedene Master-Seiten pro Dokument, rechts-nach-links-Schreiben für ausländische Texte sowie den kompletten Funktionsumfang des bisherigen papyrus-office-Upgrades (Tabellensatz mit Tabellenkalkulation, Serienbrief/Datenbankanbindung, automatische Inhalts-& Stichwortverzeichniserstellung, Formulare, Mustervorlagen uvm.... papyrus GOLD kostet 149,00 DM, ein Upgrade der papyrus-office-Version nach papyrus GOLD kostet 69,00 DM.
R.O.M. Software vertreibt ab sofort folgende ATARI-Produkte der Fa.SciLab: Das objektorientierte Zeichenprogramm Xact DRAW, das Programm Xart Chart Publishing zur Erstellung erstklassiger Präsentationsgrafiken (2D bis 3D) aus numerisch-tabellarischem Zahlenmaterial für Wissenschaft und Business - sowie Sleepy Joe, den Bildschirmschoner und Multi-Accessory. Die Produkte werden von SciLab in gewohnter Weise weiter gepflegt.
R.O.M. Software und omikron.Soft & Hardware haben sich nach längerer freundschaftlicher Verbundenheit nun auch zu geschäftlicher Zusammenarbeit entschlossen: In Zukunft werden bis auf weiteres beide Produktpaletten von beiden Firmen vertrieben. Es wird gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Es werden gemeinsame Schulungen etc. angeboten. Harmonierende Produkte werden aufeinander abgestimmt und z.B. wie die Datenbank Freeway mit papyrus GOLD oder Tabellenkalkulation K-Spread mit dem Präsentationsgrafik-Programm Xact in preisgünstigen Bundles angeboten.

Iomega LaserSafe Plus: Speichert 1.3 GB auf einer Disk

IOMEGA hat erst vor kurzem den neuen LaserSafe Plus auf den Markt gebracht. Das Gerät ist ein wiederbeschreibbares, magnetooptisches Laufwerk für Macintosh- und PC-kompatible Computer. Der LaserSafe Plus ist lese-/schreib-kompatibel mit 650MB(ISO)- und 1-GB-(ZCAV) Disks. Mit einer durchschnittlichen Zugriffszeit von 19 ms, einer Schreibgeschwindigkeit von 1,1 MB/s und einer Lesegeschwindigkeit von 2.2MB/S, ist der LaserSafe Plus

bestens geeignet sowohl für Bild-Datenbanken, Online Speicherungen als auch für schnelles Backup oder Archivierung. Der LaserSafe Plus wird komplett mit einer 1.3GB-Disk geliefert.

DIGITII

Von September 1993 an wird eine neue Reihe von Sampling-Programmen für den Falcon030 verfügbar sein. Diese Reihe wird unter dem Sammelnamen DIGIT II veröffentlicht. Das erste Programm dieser Serie, DIGIT II Studio, wird ab dem 15. August ausgeliefert. Es handelt sich dabei um einen Sampler im klassischen Sinne, der aber die Soundfähigkeit des Falcon voll nutzt. Dabei ist Samplen ins RAM ebenso möglich wie Harddisksampling. Die Festplatte wird als virtuelles RAM verwaltet. Sämtliche Schnitt- und Editierfunktionen, Blockmanipulationen etc. sind mit Harddisk- und RAM-Samples gleichermaßen möglich. Maximal 30 Blöcke können markiert werden, die dann per Mausklick oder Tastendruck gespielt werden. In einem Sequenzteil können Blöcke zu Makros zusammengefaßt und in eine Sequenzliste eingetragen werden. Vorwärts-/Rückwärtsspielen und beliebige Vergrößerungsstufen in der Sample-Lupe sind selbstverständlich. Das Programm ist auflösungsunabhängig und läuft ab TOS 4.02 ohne Einschränkungen. Der Preis dieser Version beträgt 149- DM.

Comsphere-3910-Serie

Ein neues Modem - Comsphere 3910 - basiert auf AT&T Paradyne’s innovativem Konzept in der Modemtechnologie. Änderungen an der Firmware können einfach über das Telefonnetz nachgeladen werden. Sogar V.Fast 28.8-Kpbs kann nach Verabschiedung der Norm (V.34) auf diese Weise ohne Hardware-Änderungen integriert werden. Folgende Features bietet das Modem schon jetzt: vielseitige Einsatzmöglichkeiten als 2/4-Draht-System; Tischversion (3910) oder Steckkartensystem (3911) in Verbindung mit einem Rahmengestell; Primärdatenübertragungsraten synchron von 300 bps bis 28.8 Kbps und asynchron von 300 bps bis 57.6 Kbps; CC-ITT-Norm nach V.32bis, V.33, V.29, V.27bis, V.32, V.22bis, V.23,V.21,V.14undV.13;V.32-turbo (19.2 Kbps) (de facto Industriestandard); automatische Wahl nach V.25bis und AT Befehl; Fehlerkorrektur und Datenkompression nach MNP2-5 und V.42 & V.42bis; benutzerfreundliches , menügesteuertes 2-Zeilen-Display und Tastatur zur Konfiguration und Steuerung von Local- und Remote-Modems; kontinuierliche End-zu-End-Diagnoseüberwachung und automatischer Alarm im Fehlerfall; Standard-Netzwerkmanagement-Diagnostik; optionales Netzwerkmanagementsystem (Comsphere 6800 & 6700 NMS) und 28.8 Kbps-Modulation-Software und 4-Kanal-TDM/MSD.

Neue Festplattenserie

Unter dem Namen S-Drive bietet der EDV-Service Bontenackels eine neue SCSI-Geräteserie an, die sich durch eine kompakte Bauweise und einen günstigen Preis auszeichnet. Zum Einsatz kommen nur Markenfestplatten der Hersteller Quantum, Fujitsu und Syquest.

Die S-Drives gibt es in zwei verschiedenen Gehäuse Varianten: als Tischgerät oder, für Schreibtische mit Platznot, auch als sehr kleines Standgerät (außer Syquest). Bei beiden Versionen sind ein NoNoise-Lüfter, ein ID-Schalter sowie zwei 50-polige SCSI-Buchsen eingebaut. Folgende Festplatten sind verfügbar: Quantum 270MB (DM 748), Fujitsu 525MB (1448), Fujitsu 1GB (2048), Fujitsu 2GB (3748). Als Wechsellaufwerke sind das Syquest 88/44-(948), das Syquest 44- (798) sowie das noch sehr neue Fujitsu MOD 128MB-Laufwerk (1898) erhältlich. Die S-Drives werden anschlußfertig für den TT mit allen Kabeln, einem dt. Handbuch und bei Wechsellaufwerken einem Medium geliefert. Für den Anschluß an einem ST(E) kann der ICD-Host-Adapter THE LINK zu einem Aufpreis von 160 DMbezogen werden. Zum Anschluß am Falcon ist ein spezielles SCSI-Kabel notwendig (Aufpr. 25). Weitere

Festplatte am Portfolio

Wer hätte das gedacht? Disketten und Festplatten am Portfolio! Ein Diskettenlaufwerk gibt es jetzt zum Komplettpreis von 399 DM. Im Lieferumfang sind ein Diskfolio-Interface mit paralleler und serieller Schnittstelle sowie ein Diskettenanschluß und das Diskettenlaufwerk, das ansonsten an jeden ST anschießbar ist, enthalten. Das Festplatten-Universal-Interface hat auch eine serielle und parallele Schnittstelle. Ein eingebautes Utility-ROM sorgt für die Software-Treiber. P-BASIC und DFÜ-Software sind auch auf dem ROM enthalten. Das Interface kann optional bis zu 512 KB RAM ausgerüstet werden. Festplatten gibt es auf Anfrage. Sie werden am Parallelport des Universal-Interfaces angeschlossen.

Golden Island für Falcon030

Mit Golden Island wird Ende Oktober 1993 eines der wenigen Spiele veröffentlicht, die nur auf dem Falcon laufen. Der Spieler soll bei diesem Spiel einen Zug durch ein Schienennetz steuern und dabei sämtliche Goldstücke einsammeln, die von Verbrechern dort verteilt wurden. Der Zug ist mit einem Kran ausgestattet, mit dem man die Goldstücke einsammeln kann. Besonders schwierig wird es, die gegnerischen Züge ohne Waffen zu zerstören. In dem komplexen Schienensystem befinden sich allerlei Extragegenstände, die der Spieler aufsammeln und bei Bedarf benutzen kann. Golden Island läuft in 256 Farben, überwiegend in hoher Auflösung. Zum Spielen wird deshalb ein VGA-Monitor empfohlen, da man beim RGB-Monitor nur in Interlace spielen kann. Der erweiterte Joystickport wird unterstützt, in Planung ist die Unterstützung des neuen ATARI-Joypads. Bei der Entwicklung von Golden Island wurden die ATARI Game/Entertainment Software Guidelines besonders berücksichtigt. Preis: 59-DM.

Neue Adresse bei GE-Soft

Ab sofort ist die Firma GE-Soft unter folgender Anschrift erreichbar: GE-Soft " Landgrafenstraße 37-39 " 53842 Troisdorf

Mighty-Sonic

Auch der Falcon kann nun erfolgreich ausgebaut werden. Die Mighty-Sonic vereint einen 32MHz-Beschleuniger mit einer Fast-RAM-Karte. Durch den schnelleren RAM-Zugriff erreicht man wirklich die Verdopplung derGeschwindigkeit. Der Speicherausbau ist in Schritten von 4, 8, 16, 20 MB möglich. Die bereits vorhandenen 4 MB Falcon-RAM bleiben natürlich erhalten. Preis ab 745,00 DM.

PAK68/3

Nun ist es soweit, die neuste Version des von der c’t entwickelten Beschleunigers ist lieferbar. Die technischen Daten im Überblick: -68020er oder 68030er Prozessor mit 32 MHz; 32 KB Second-Level-Cache; optional können noch der Coprozessor und TOS EP-ROMs (z.B. gepatches TOS 3.06) eingesetzt werden. Die PAK68/3 erreicht ungefähr die Leistung eines TTs, teilweise ist sie sogar schneller. Sie läuft in allen STs von 260er bis zum MegaSTE. Je nach Rechnertyp sind natürlich ein größeres Gehäuse und ein Prozessoradapter für den Einbau notwendig. Die Preise liegen ab 555,-DM für den Bausatz und ab 695,-DM für das Fertiggerät.

PixArt und Service

OMIKRON möchte seinen Kunden mehr bieten als ein gutes Farbgrafikprogramm: Deshalb wird jetzt eine ganze Servicepalette angeboten, so daß man aus PixArt-Bildern so einiges machen kann. Wie war’s mit einem selbstgestalteten T-Shirt am Strand? Oder mit gestickten Aufnähern für den Sportverein? Oder hochwertig gedruckten, farbigen Visitenkarten? All dies und mehr bietet OMIKRON als Service für PixArt-Kunden an - einfach Disk mit PixArt-Bild einschicken. Solcher Service ist übrigens nicht nur für Großgrundbesitzer und Multimillionäre gedacht. T-Shirts gibt’s z.B. in Einzelstücken schon für 19,90 DM: und 100 farbige Visitenkarten kosten 59,90 DM.



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]