Surftipps

FreeMiNT Portal

http://www.freemint.de

Die FreeMiNT-Portal-Seite ist nagelneu und seit etwa Mitte Januar öffentlich. Ziel ist es, Links zu allen FreeMiNT-Programmen zusammenzutragen, damit dem Anwender eine zentrale Suchstelle geboten wird. FreeMiNT-Programme meint hier alle Programme, die mehr oder weniger speziell FreeMiNT voraussetzen, um überhaupt zu laufen - und das sind in erster Linie eine Menge Tools, die aus dem Unix-Bereich stammen. Bisher fehlte so etwas gänzlich und der Neuling stand MiNT allein gegenüber - auch wenn die FreeMiNT-Gemeinde sehr hilfsbereit ist.

Eine ausführlichere Form einer solchen Homepage (allerdings für das Betriebssystem MagiC) dürfte vielen bekannt sein: Es ist MagiC-Online (diese hat übrigens seit Januar eine neue URL: http://bengy.atari-computer.com). Zurück zur FreeMiNT-Portal-Seite: Hier findet man übersichtlich nach Rubriken sortierte Links, allesamt mit einer kurzen Beschreibung. Die Homepage ist in Deutsch gehalten, bei den Links wird aber darauf verwiesen, ob es sich beim Ziel um eine englische oder deutsche Webseite handelt. Der Surfer wird nicht mit vielen bunten und unnützen Grafiken bombardiert, die Seiten sind schlicht aber informationsgeladen gehalten - so mag man es, wenn man nicht zum reinen Vergnügen surft. Dementsprechend haben die Atari-Browser auch keine Darstellungsprobleme, die Seiten sind schnell geladen und aufgebaut.

Die Links erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es wird aber darum gebeten, dass noch nicht vorhandene Links gemeldet werden, damit sobald wie möglich wirklich alle Homepages enthalten sind. Vielleicht wird die Seite bei viel Resonanz ja später noch zu einem umfangreicheren Angebot ausgebaut, so dass wir ein Pendant zu MagiC-Online - nur eben für FreeMiNT - bewundern dürfen.

place 2 be

http://www.place2be.de/

The Place to be - der Platz, an dem man sein sollte: So zeigt sich die Homepage vom jungen Webmaster Jan Daldrup (19). Dieser Platz ist es wirklich wert, einige Male im Monat besucht zu werden - allein schon wegen der gut zusammengetragenen und aktuellen News, die es auf der Startseite zu sehen gibt. Aber wer die Seite zum ersten Mal besucht, läuft durchaus Gefahr, wirklich an diesem Platz hängen zu bleiben, findet man doch viele interessante Sachen -vor allem aus dem Scene- und Spielesektor.

Wer die Homepage schon länger kennt, wird den Wandel sicher miterlebt haben, den sie durchgemacht hat. Inzwischen ist die Seite richtig "reif" geworden und wirkt im Design professionell. Sie ist mit Grafiken gespickt, aber nicht überlastet, so dass man auch mit einer langsameren Internet-Verbindung bzw. den bekannten Schwächen der Atari-Browser sehr gut damit leben kann. Die Seite ist inzwischen international gehalten, immerhin wird sie in drei Sprachen (Deutsch, Englisch und Französisch) angeboten.

Mit dem Navigationsframe am oberen Rand erreicht der Besucher die wichtigsten Hauptseiten, wobei nicht immer sofort klar ist, was sich hinter den Worten wie z.B. features oder relaxX eigentlich verbirgt, nur news und linx sollten eindeutig sein. Neben den Nachrichten findet man auf der Hauptseite noch aktuelle Berichte, wie z.B. von der Hannover-Messe, oder auch einen Artikel über den Editor Luna und Specials, wie z.B. das über MC Fly of Risk oder einen Adventskalender mit vielen Gewinnmöglichkeiten. Hinter linx verbirgt sich eine vom Umfang her mittelmäßige Linksammlung - aber wenigstens wird der geneigte Surfer nicht davon erschlagen und findet hier die wichtigsten Seiten aus verschiedenen Bereichen der Atari-Welt.

Hinter features verbergen sich »Berichte zu aktueller Soft und Hardware, ein Blick auf die Atari-Presselandschaft, Messeberichte und was es sonst noch so Interessantes und Berichtenswertes zu Atari-Computern gibt«. In der Hauptsache findet der Besucher hier ältere Ausgaben der Atari-Scene aus der st-computer sowie kuriose, lustige und interessante Fakten, die mit mit Atari zu tun haben, aber auch einen "Pressespiegel" verschiedener Atari-Magazine.

relaxX - hier geht es ausschließlich um Spiele: »Lehn’ Dich zurück, mach es Dir bequem, nimm Dir ’nen Keks und lies ein Review, grab einen Klassiker aus, hol’ Dir Hilfe und nimm’ Dir ein Goodie mit...« steht dort als einleitender Satz. So gibt es z.B. Hinweise auf eingebaute Jokes in Spielen oder Komplettlösungen und Hinweise.

Benjamin Kirchheim
Kontakt Artikel-Archiv

Copyright-Bestimmungen: siehe "Über diese Seite".
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]