Vorstellung: AFX-Packer

Der AFX-Packer ermöglicht es, LHARC-kompatible Dateien wie normale Dateien zu verwenden.

Das bedeutet, man packt seine Daten mit diesem Programm, kopiert den Packer in den Auto-Ordner, und die Daten werden, sobald sie geladen werden, automatisch entpackt. Dieses Entpacken nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch, bei Diskettenoperationen beschleunigt sich das Laden sogar, da weniger Daten von der Diskette gelesen werden müssen, was viel mehr Zeit in Anspruch nimmt, als das Entpacken.

Verwendungszwecke für dieses Programm giobt es praktisch ständig. Man könnte STraight Up-Texte packen, Signum-Zeichensätze oder Levels eines Spiels. Allerdings MUß der Packer im Auto-Ordner sein, denn wenn er nicht aktiv ist, können die gepackten Daten natürlich nicht gelesen werden.

Die Verwendung des AFX-Packers ist sehr einfach und wird in der Anleitung gut beschrieben, allerdings ist das Programm nicht PD, und die vorliegende Version ist eine Test-Version. Sie hat keine Einschränkungen, aber nach dem Start muß man 90 Sekunden warten, um den Packer zu installieren. Das tut man einmal, um ihn zu testen, und dann besorgt man sich entweder die Vollversion, die es schon für 20 DM gibt, oder man verschwendet weiterhin kostbaren Speicherplatz.

Wenn man den PFX-Packer, der Programme ausführbar komprimiert, mitbestellt, bezahlt man für beide nur 30 DM, zusammen sind sie wirklich unschlagbar, und man kann beinahe die Hälfe der Festplatte sparen.
Timo Krämer



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]