Erste ST-Hilfe

ACCESSORIES (*.ACC)

ACC-Programme sind Files, die beim Starten des Ataris in den Speicher geladen werden und damit immer sofort verfügbar sind . Man muß dazu das Deskfenster oben links öffnen und dann das Acc-Programm (Accessory) anklicken. Damit die Accessories geladen werden, müssen sie im Hauptverzeichnis der Bootdiskette bzw. der Boot-Partition stehen. Ohne Zusatzprogramme kann man maximal 6 Accessories laden. Stürzt der Computer beim Booten scheinbar ohne Grund ab, kann es daran liegen, daß sich zwei Accessories nicht vertragen, was bei PD-ACCs leider öfters vorkommt.

AUFLÖSUNGSSTUFEN

Leider lassen sich manche Programme bzw. Dateien nicht an alle gängigen Auflösungs- bzw. Farbstufen anpassen. In der Regel sind die Programme und Dateien jedoch so erstellt, daß der Computer eine entsprechende Meldung ausgibt. Sollte ein Programm einmal beim Starten nichts tun, so kann es auch daran liegen, daß das Programm nicht in der entsprechenden Auflösungsstufe arbeitet. Unser STraight-Programm läuft in monochromer Auflösung, läßt sich aber mit Hilfe eines Emulators wie 'Emula' auch in Farbauflösungen benutzen.

SPEICHERPLATZ

Manche Programme benötigen mehr RAM-Speicherplatz, als der Computer besitzt oder gerade zur Verfügung stellen kann (ggf. Accessories und Hintergrundprogramme beseitigen). Wenn keine Meldung ausgegeben wird, kann dies auch der Grund sein. Die Funktion 'Prg. starten' unseres STRAIGHT-Programmes kann übrigens auch aus Speicherplatzmangel versagen, da der Computer neben dem zu startenden Programm gleichzeitig das STRAIGHT.PRG im Speicher halten muß.

VIREN/BOMBEN

Diese Disk ist frei von Bootviren ! Da man eine generelle Garantie gegen Linkviren sowieso nicht geben kann, empfehlen wir Euch grundsätzlich auf der Bootpartition Eurer (eventuellen) Festplatte ein Checkprogramm gegen Linkviren zu installieren, das Eure Files auf einen möglichen Befall untersucht. Alle Programme sind auf dem Mega ST (Blitter-TOS) getestet und laufen hier ohne erkennbare Fehler. Wenn der Computer dennoch Bomben ausspuckt und abstürzt, liegt das eventuell auch an unerlaubten Programmroutinen, die unter manchen Gegebenheiten I/O Fehler verursachen können. Dies ist bedauerlich aber nichts ungewöhnliches; es kommt selbst bei Wundercomputern wie z.b. dem Amiga immer wieder mal vor! Sollten Daten auf den STraight Up - Disketten defekt sein, bieten wir natürlich kostenlosen Ersatz.

BACKUP/KOPIE von STraight Up

Mitglieder dürfen sich vom Diskettenmagazin BackUp-Kopien erstellen. An Nicht-Mitglieder darf die Magazin-Diskette erst kopiert werden, wenn eine neuere erschienen ist. Damit wird die alte Disk PD. Vorher darf sie nicht weiterkopiert werden, es handelt sich sonst dabei um eine RAUBKOPIE!

P.S.: Seid Ihr der Auffassung, daß diese Hilfen für den Umgang mit dem Diskmagazin zu knapp sind, teilt doch einmal der Redaktion Eure Wünsche mit.

Ernesto & Timo



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]