Assembler für den QL

Der QL bietet sich als sehr günstiger Rechner für den Einstieg in die Welt der 68000-Computer an. Obwohl er mit dem kleinen 68008 ausgestattet ist, weist QDOS z.B. den Vorzug auf, dass es sich um ein EinzelplatzMultitasking-Betriebssystem handelt. Die Hoffnungen auf gleichzeitiges Abarbeiten von Basic-Programmen haben sich zwar nicht erfüllt, doch können auf dem QL parallel mehrere Jobs laufen.
Um sich mit den Grundprinzipien des Multitasking vertraut zu machen und die Maschinensprache des 68000 zu erlernen, benötigt man neben einigen guten Büchern zu diesen Themen auch einen Assembler. Wir haben mehrere gebräuchliche für den QL getestet: die "Assembler-Workbench" von Talent, den "QL-Assembler" und den "QLMacro-Assembler", beide von CST. Ihre wichtigsten Eigenschaften sind in der abgebildeten Tabelle zusammengefaßt.

Workbench

Hier handelt es sich sicher um das ungewöhnlichste Programm. Es bietet mehr als nur einen Assembler; auch Monitor und Disassembler sind enthalten. Da es mit sogenannten RAM-Files arbeitet, wird nur selten auf Microdrives zugegriffen. Nach einer Einarbeitungsphase kommt man mit "Workbench" gut zurecht, doch wird einem das Erlernen nicht gerade leicht gemacht. Man erhält nämlich kein Handbuch zum Assembler. Dazu dient ein File auf der Cartridge, das zwar ausgedruckt werden kann, aber das Ergebnis ist eher unübersichtlich. Eigentlich handelt es sich um ein On-Line-Manual: Zu beliebiger läßt läßt sich der entsprechende Teil auf dem Bildschirm ausgeben. Das ist aber wohl nicht jedermanns Sache. Ein gedrucktes Handbuch, in das man auch einmal Notizen eintragen kann, wäre wesentlich besser. "Workbench" ist schnell und reicht zum Lernen und Experimentieren völlig aus.

QL-Assembler

Dieses Programm von CST wird unter dem Sinclair Label vertrieben. Es gehört mit zu den preiswertesten; ist einfach zu handhaben, hinreichend schnell, jedoch langsamer als "Workbench". Der Assembler stellt ein einfaches, solides Produkt für den Hobby-Anwender dar. Das Handbuch in Hefterform leidet zwar unter dem Miniformat der Seiten (ca 8 x 10 cm), enthält aber alle wichtigen Informationen. Dank einiger Beispiel-Files kann man sofort mit der Arbeit beginnen. Der ebenfalls enthaltene Metacomco-Editor ist gut und vielseitig zu verwenden.

QL-Macro-Assembler

Hier handelt es sich um ein professionelles Spitzenprodukt. Wenn man den Preis nicht scheut und viel Maschinensprache programmieren will, so ist er der klare Testsieger. Die Möglichkeiten bei Macros bis hin zur String-Handhabung sind sehr umfangreich. Ein File mit fertig definierten Macros erleichtert die Arbeit wesentlich; auch bedingtes Assemblieren stellt kein Problem dar.

Der Assembler enthält eine separate Linker-Routine. Mit ihr können fertig assemblierte Teile zu einem größeren Programm zusammengesetzt werden. Den Linker könnte man als QL-Standard bezeichnen. Er wird auch bei den Compilern von Prospero verwendet. So lassen sich auch , FORTRAN-, Pascal- und Maschinensprache-Programme verbinden. Der Macro-Assembler wird ebenfalls mit dem Metacomco-Editor geliefert.

Beim Preis- und Leistungsvergleich sollte man beachten, dass die beiden CST-Assembler weder Monitor noch Disassembler enthalten. Hier wären also noch z. B rund 60.- DM für den ausgezeichneten QL-Monitor von QJump (Autor: Tony Teby) einzukalkulieren. Für den Profiprogrammierer ist dies ohnehin die ideale Kombination: der Macro-Assembler von CST und der Monitor von QJump. Wer aber nur gelegentlich kleine MC-Programme schreibt und wer mit On-Line-Manuals keine Schwierigkeiten hat, der ist mit "Workbench" gut bedient, auch wenn dieser Assembler gewöhnungsbedürftig ist.

Nun noch ein Wort zur Literatur Alle Handbücher der besprochenen Programme liegen in Englisch vor! Ein gutes deutsches Werk über QDOS (ohne ein -solches kann man die Betriebssystem-Routinen schlicht vergessen) ist "Der Sinclair QL unter Kontrolle" von Gigasoft. Es kann vom Verlag CK-Computer Kontakt bezogen werden. Der Band "QL Technical Guide" ist all jenen zu empfehlen, die Englisch beherrschen. Zum Thema 68000-Programmierung wäre unter vielen als Standardwerk das zweibändige "M68000 Familie" aus dem tewi Verlag zu nennen; allerdings ist es nicht gerade billig. Preiswerter ist da schon "Programmierung des 68000" aus dem Sybex Verlag.

Workbench QL-Assembler Macro-Assembler
integrierter Editor Metacomco-Editor
29 KByte
(mit Monitor)
18 KByte 30 KByte
kein Linker Linker (QL-Standard)
keine Macros Macros
ohne Handbuch
(File auf Cartridge)
mit Handbuch
mit Kopierschutz ohne Kopierschutz
ca. 78 DM ca. 69 DM ca. 120 DM


Rainer W. Gerling



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]