News

ATARI-Messe Düsseldorf


Zum dritten Mal veranstaltet ATARI eine eigene Verkaufsmesse auf dem Düsseldorfer Messegelände. Durch den Erfolg der letzten zwei Jahre angespornt, hat ATARI die Ausstellungsfläche in diesem Jahr um 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 12000 qm erhöht. Erwartet werden rund 30.000 Besucher, womit die magische und höchstzulässige Besucherzahl für die beiden Messehallen erreicht wäre. In der Halle I und 2 werden ATARI und Aussteller aus dem In- und Ausland Neuigkeiten und Altbewährtes rund um die ATARI Computer präsentieren und zum Kauf anbieten; denn wie jedes Jahr ist diese Verkaufsmesse ein idealer Treffpunkt, um so manche Hard- und Software oder Zubehör gleich mit nach Hause zu nehmen. Natürlich ist auch in diesem Jahr der ATARI ST der Schwerpunkt der Veranstaltung, die am letzten Wochenende im August vom 25. bis einschließlich 27.08.89 stattfindet. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 1000 bis 1800 Uhr und der Eintrittspreis beträgt DM 7,- pro Person für Schüler und Studenten DM 4,-. Die Eintrittskarten gelten auch für die Familienausstellung “Aktiv Leben ’89", die gleichzeitig in den Hallen 3 bis 6 stattfindet. Ferner ist im Preis die Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis VRR Stufe 5 enthalten.

Was wird geboten?

ATARI wird das neue TT Modell zum erstenmal der Öffentlichkeit vorstellen, man darf gespannt sein. Im PC-Bereich wird der Portfolio, der PC im Taschenformat, sowie ein Low-Cost-Produkt der AT-Klasse zu sehen sein. In beiden Hallen haben Besucher je nach Interessensgebiet die Möglichkeit, in einem speziellen Forum neue Produkte kennen zu lernen und an Podiumsdiskussionen teilzunehmen. Der Rahmen reicht von der Schulsoftware über professionelle Branchenlösungen bis hin zu industriellen Lösungsbeispielen. Dem Midi-Bereich wird ein besonders großer Rahmen in Halle 1 gewidmet. Geschäftsführer, Alwin Stumpf, freut sich ein neues Midi-Keyboard die sogenannte ‘Hotz-Box’ (wir berichteten schon in unserer letzten Ausgabe darüber) vorstellen zu können.

Natürlich ist auch MAXON Computer mit einem großen Stand in Halle 2 vertreten, so daß Sie sich mit Fragen und Anregungen direkt an die Redaktion der ST Computer wenden können. Als besondere Überasch ung werden wir unsere neue Grafikkarte MGE für alle Mega STs vorführen. Diesen Augenschmaus sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Ferner stellen wir zwei neue Bücher vor, die die Themen “Datenstrukturen" und ''Computersimulationen” behandeln.

Zuletzt sollten Sie sich auch den neuen Hardware-MS-DOS-Emulator nicht entgehen lassen.

Also bis bald in Düsseldorf

Zeichnen mit Arabesque

Mit Arabesque ist ein weiteres Grafikprogramm für den ATARI ST auf den Markt gekommen. Das Besondere an ihm ist, daß mit ihm sowohl Raster als auch Vektorgrafiken bearbeitet werden können. Als ‘digitaler Zeichenstift’ ermöglicht es die Verwendung umfangreicher Funktionen in mehreren Vergrößerungsstufen auf parkatisch beliebig großen Seiten. Die dabei in der Rastergrafik entstandenen Bilder lassen sich auf vielfache Art und Weise bearbeiten. Schwertpunkte bei der Vektorgrafik sind u.a. die hohe Auflösung von 11520x17280 Punkten (bei DIN A4) und somit entsprechende Zeichengenauigkeit, formatierter Text in voller Druckerauflösung und gute Ausdrucke. Es läßt sich Rastergrafik als Objekt in die Vektorgrafik übernehmen oder Vektorgrafik direkt in eine Rastergrafik zeichnen. Umfangreiche Druckoptionen für Laserdrucker und 24-Nadler sind vorhanden. Die Druckertreiber lassen sich edieren. Ausgeliefert wird Arabesque im Schuber und mit 200seitigen Handbuch. Das Programm benötigt mindestens 1 MB RAM, eine S/W-Monitor und ein doppelseitiges Diskettenlaufwerk. Der Preis beträgt DM 278,-.

SHIFT Sonnenschein und Hansen Unterer Lautrupweg 8 2390 Flensburg Tel.: 0461122828

Eickmann EX 110 & neue EX 60 L

Die Firma Eickmann Computer aus Frankfurt reagierte sofort auf den Test in der ST Computer vom Juni 89. Hier fiel die durch das Miniscribe-Laufwerk bedingte Geräuschkulisse auf. Nach aktueller Information der Firma werden alle EX 110 ab sofort mit leiseren Seagate-Platten ausgerüstet, was den Geräuschpegel deutlich unter das Niveau der Megafile 60 senkt.

Zusätzlich bietet die Firma jetzt eine weitere ‘superleise’ Festplatte an. EX 60 F heißt das Kind, hat 60 MB Speicherkapazität, eine mittlere Zugriffszeit von 35 ms und kommt wie die EX 40 R ohne Lüfter aus.

Eickmann Computer In der Römerstadt 249 6000 Frankfurt/Main 90

DRAW! 3.0


Bei Draw! handelt es sich um ein pixelorientiertes Zeichenprogramm für den ST. Es arbeitet nur im Monochrommodus. Seine besonderen Stärken liegen in der der Zusammenarbeit mit Textprogrammen und der einfachen Bedienung. Es stehen dafür eine Vielzahl wohldurchdachter Funktionen zur Verfügung. Es verarbeitet GEM- und Signuml-Zeichen-sätze, kann Ecken abrunden, Kontraste verstärken und besitzt auch viele brauchbare Blockfunktionen wie z.B. gradweises Drehen, Verzerren etc. Ein ausführlicher Test folgt in der nächsten ST Computer.

Draw! 3.0 kostet DM 129,-; Besitzer einer alten Draw!-Version erhalten für DM 60,-ein Upgrade.

OMIKRON Soft- & Hardware GmbH Erlach str. 15a 7534 Birkenfeld 2

Bodoni-Layoutpaket für Signum!

Für jeden Liebhaber von Signum! gibt es jetzt ein professionelles Layoutpaket, das die komplette Schriftenfamilie Bodoni-Antiqua enthält. Auszeichnen tut sich die Bodoni-Schrift durch klares Schriftbild und gute Lesbarkeit. Geliefert werden drei Disketten mit acht verschiedenen Punktgrößen zwischen 7 und 16 Punkt. Darüberhinaus sind verschiedene Auszeichnungsschriften wie eine 22 Punkt Versalienschrift, diverse Fett- und Kursivschriften und zwei Initialiensätze zur Grafikeinbindung für Überschriften in beliebiger Größe enthalten. Alle europäischen Sonderzeichen sind entweder unmittelbar verfügbar oder durch Kombination leicht im Text zu erstellen.


Das Bodoni-Layoutpaket ist für 24-Nadeldrucker erhältlich. Eine Laserversion ist noch nicht lieferbar. Bis zum 15.7.89 ist das Paket zum Subskriptionspreis von DM 135,- zu beziehen, danach für DM 175,-.

Semiotic Soft Dr. W.Schcppe / R. Ha über Siidl.Auffahrtsallee 22 8000 München 19

Preiswertes Statistikprogramm

Mit ProSTatist stellt die Firma ST Profi-Partner aus Lübeck ein neues preiswertes Statistikprogramm vor, das sich ohne sich in Einzelheiten zu verlieren auf das Wesentliche beschränkt. In seiner ersten Version bietet es grundlegende Verfahren an, deren Aufzählung den hier zur Verfügung stehenden Rahmen sprengen würde. Es sind Standardschnittstellen zu den gängigen Text- und Grafikprogrammen sowie Datenbanken enthalten. Allgemeine Erweiterungen, die jederzeit möglich sind, hängen von der Resonanz der Anwenderschaft ab. Kundenspezifische Erweiterungen sind jederzeit gegen eine geringen Unkostenbeitrag möglich. Eine Demodiskette, die beim Kauf angerechnet wird, ist für DM 20,- erhältlich. Die Vollversion hat ein 100seitiges Handbuch und kostet DM 198,-.

ST Profi-Partner Mnnkhofer Weg 126 2400 Lübeck

Belichtungsservice für Calamus

Am I .Juli eröffnet der erste Belichtungsservice für Calamus in Frankfurt. Die im DTP-Bereich erfahrene Firma E.Gathof ermöglicht somit eine qualitativ hochwertige Ausgabe mit Calamus erstellter Dokumente. Die mit einer Linotronic 300 ausbelichteten Layouts haben dann eine maximale Auflösung von 2450 dpi. Die Ausgabe erfolgt je nach Wunsch auf Papier, Film oder direkt auf Offsetfilm. Jeder Calamus-Besitzer kann somit seine Layouts in Druckvorlagenqualität ausbelichten lassen. Preise und Modalitäten kann man unter folgender Adresse erfahren:

E.Gatliof Belichtungs- & Layoutfotosatzservice Balduinstr. 80 6000 Frankfurt 70

MIDIMIX-Collection

Die Berliner Firma GEERDES hat ab sofort für alle ATARI-ST-Sequencer-Benutzer ein höchst interessantes Produkt in den Vertrieb genommen: die MIDIMIX Collection. Unter dem Motto: “Die interaktive CD” im 3,5"-Format sind bereits fast 100 Titel aus den Bereichen Internationale Hits & Oldies, Jazz, Europe Nationais, Klassik & Soundtracks lieferbar. Die Sequencer-Songdaten sind generell im Midi-File-Standardformat abgelegt, das inzwischen auch vom GCG-eigenen 1st Track-Sequencerprogramm gelesen werden kann. Zusätzlich sind die meisten Songs speziell auch für Twentyfour und Crea-tor/Notator auf der Diskette vorhanden. Standardmäßig sind die Titel für das MT-32 arrangiert und können mit den üblichen Spurparametern des jeweils benutzten Sequencers leicht an jedes Equipment angepaßt werden. Jede Spur ist mit dem zugehörigen Instrument benannt. Auch die einzelnen Schlagzeuginstrumente belegen jeweils eigene Spuren.

Auf den Songdisketten befindet sich auch ein Accessory, mit dem gegebenfalls mitgelieferte Klänge in das MT-32 transferiert werden können. Auch ein Sichern der eigenen Daten ist möglich.

Die Midimix Collection wird ständig erweitert. Der Preis beträgt DM 35,- pro Diskette.

Eine musikalische Reise durch den vorderen Orient von der Türkei bis Indien mit 15 Beispielsongs, notiert, eingespielt und kommentiert ist ebenfalls zu erwerben. Der Preis beträgt DM 80,-. Diskette, Noten und Text sind im Lieferumfang enthalten.

Geerdes Midisystem Software Bismarckstr. 84 1000 Berlin 12

Neuartiges Meßtechnikpaket


Neu für den ATARI ST ist ein Meßtechnikpaket, das sich besonders zur Analyse niederfrequenter (bis etwa 50 kHz) Schwingungsverläufe sowie der automatisierten Erfassung und Protokollierung von Meßreihen eignet. Das Paket hat den Namen FM und besteht aus der Hardware des Soundsam-plers Gadget sowie einer neuen Software. Einige Features sind:

FM ist auf allen STs lauffähig.

Das Paket kostet DM 298,- und ist unter folgender Adresse zu beziehen:

Sophisticated Applications Computertechnik GbR Friedrich-Ehert-Allee 2 2870 Delmenhorst

Echtzeituhr für den ROM-Port

Von Hard & Soft wird eine neue Echtzeituhr für den ROM-Port angeboten. Der Vorteil ist, daß kein Eingriff mehr in den Rechner notwendig ist. Die Uhr verfügt über eine Akkupufferung, eine hohe Ganggenauigkeit und Schaltjahrerkennung. Als Software wird 500 Bytes langer Uhrentreiber, ein Stellprogramm und ein Programm, daß Zeit und Datum in der Menüleiste anzeigt, mitgeliefert. Völlig neuartig ist das Start-UP-Modul, das für Anwender, die nur mit Disketten arbeiten, entwickelt wurde. Es erspart den dauernden Griff zur Bootdiskette, da es den Uhrentreiber in fremde Programme einbindet. Das Laden der Treibersoftware entfällt dadurch. Der Preis für das Uhrenmodul einschließlich Software beträgt DM 89,-.

Hard- & Software A.H erberg Balmhofstr. 289 4620 Castrop-Ramel Tel.: 02305/12022

Neue Shell für den ST


Eine konzeptionell neue Benutzeroberfläche namens DesaShell wurde für den ATARI ST entwickelt. Sie umfaßt sämtliche gewohnten Desktop-Operationen, ist aber benutzerfreundlicher und verfügt über einen höheren Anwendungskomfort. DesaShell verbindet die Funktionen eines Command-Line-Interpreters mit denen des Desktops. wodurch man wahlweise mit dem einen als auch mit dem anderen arbeiten kann. Neben den gewohnten Features sind Batchdateien und beliebig viele unterschiedliche Icongruppen möglich. Die Icons können selber kreiert werden und sind veränder- und löschbar. Dateien lassen sich auf dem Desktop ablegen u.v.m.

Fahrig & Stamm Rudolstädter Str. 14 1000 Berlin 31

14 Accessories

Neu aus den USA ist ein Produkt namens DeskCart!, das dort schon länger vertrieben wird und nun den Weg nach Deutschland gefunden hat. Es handelt sich dabei um ein Steckmodul, das in den ROM-Port gesteckt wird und dem Anwender u.a. jederzeit 14 Accessories zur Verfügung stellt. Ferner sind ein Kalender, eine Terminverwaltung, ein Notizbuch, ein Taschenrechner, ein Adressbuch usw. vorhanden. Das Programm liegt derzeit nur in englischer Fassung vor, eine deutsche Version ist allerdings in Vorbereitung. Es läuft sowohl in Schwarzweiß als auch in Farbe. Der Preis für die englische Version beträgt DM 185,-, für die deutsche DM 200,-.

Michael Weichselgartner Chiemgaustr. 152 8000 München 90

V_Manager 2.01

In einer neuen Version präsentiert sich das Versicherungsagenturprogramm V_Manager auf dem ATARI ST. Die neue Version ist gegenüber der alten erheblich erweitert worden. Der Maskenaufbau ist deutlich beschleunigt worden. Neu ist sind außerdem eine erweiterte Provisionsberechnung, eine Hilfefunktion, Datenimport und -export-Funktionen mit Datenbanken (z.B. dBase, Adimens), Verknüpfen von VM-Dateien, ein integrierter

Texteditor angepaßt an den Fistengenerator, ein großer Notizblock u.v.m. Der Preis von DM 1498,- hat sich nicht geändert. Besitzer der Versionen 1.0 und 1.1 können gegen Einsendung der Originalversion und einer Updategebühr von DM 198,- die neue Version 2.01 erwerben.

Hyper Soft Software Design Hauptstr. 44 5441 Auderath

Neue Chemie-Software

Von Chemo-Soft ist ein neues Produkt namens Kristallotech auf den Markt gekommen, das sowohl ein Lehrprogramm als auch eine Bildersammlung von Kristall Strukturen beinhaltet. Die Strukturen liegen als hochauflösende Grafiken vor und können von den meisten Programmen weiterverarbeitet werden. Das Lehrprogramm erklärt ausführlich alle wichtige Kristallstrukturen Der Preis betragt DM 89,-. Weitere Disketten für Fortgeschrittene sind in Vorbereitung.


Ferner wird eine Spezialversion des Programmes Chemotech angeboten, das um einen Programmpunkt erweitert wurde, der es ermöglicht, Korrosionsgrößen und Abtragungsraten zu berechnen. Berechnet werden außerdem noch flächenbezogene Massenverlustraten, Oberflächen von Körpern mit und ohne Bohrung sowie die verschiedenen Dimensionen und Maße, die in derTechnik Anwendung finden. Erforderliche Angaben die Maße der Probeform, die Dichte des Körpers, die Angriffszeit sowie das Anfangsund Endgewicht. Als Grundlage dient die Euronorm 121-72.

Chemo-Soft Nadorster Str. 81 2900 Oldenburg

Malprogramm GAMMA zeigt sich im neuen Kleid


Grundlegend aktualisiert wurde das Malprogramm Gamma. In der jetzt erhältlichen Version Gamma_04 finden sich nicht nur neue Funktionen, die Routinen und Algorithmen der älteren Version 03 (siehe Testbericht in ST-Computer 1/89, Seite 64) wurden teilweise auch überarbeitet. Gamma_04 bietet nach wie vor drei Menüleisten, in denen sich teilweise geänderte Funktionen verstecken. Um eine vierte Leiste zu vermeiden, hat der Programmierer nun eine Pop-Up-Box geschaffen, die der “Zeichner” jederzeit durch Drücken der rechten Maustaste erreichen kann. Das Programm bietet unter anderem verschiedene Diagrammdarstellungen an. Mühelos kann der Benutzer Linien-, Balken- und Kuchendiagramme beliebigen Ausmaßes und wählbarer Größe erstellen. ln der neuen Box finden sich zusätzlich die Symbole “A3” und “A4”. Hiermit kann man sich eine Übersicht über zwei oder vier Bildschirme verschaffen, weil der Bildinhalt verkleinert dargestellt werden kann.

Hinzugekommen sind in der Version 04 auch Rauten, Sechs- und n-Ecke, rechtwinklige Dreiecke, Parallelogramme sowie gefüllte Ellipsensegmente und Segmentlinien. Bei bestimmten geometrischen Figuren gibt das Programm eine Hilfslinie an, die senkrecht auf der im Moment gezeichneten Linie steht. Damit lassen sich zum Beispiel Dreiecke besser zueinander aus-richten. Auch die UNDO-(“ungeschehen machen”)-Funktion wurde in die Pop-Up-Box übernommen. Gamma bietet jetzt neben einem Kreis durch drei Punkte auch Spiralen und Füllen mit beliebig großen Blöcken als Füllmuster. Ferner stehen dem “Künstler” Kugel- und Parallel Projektion zur Verfügung. Außerdem kann Gamma_04 auch bemalten.


Das größte Manko der alten Version - die langsame Druckausgabe (sie dauerte mitunter sieben bis acht Minuten) -wurde ebenfalls beseitigt. Nun kann man seinen Ausdruck schon innerhalb kürzester Zeit (bei einem NEC P6 plus nach etwa 30 Sekunden) in Händen halten. Der Ausdruck auf 24-Nadeldruckern geht jetzt problemlos vonstatten.

Im Gegensatz zu Gamma_03 kann zwischen allen Bildschirmen zeilenweise hin- und hergescrollt werden. Die ersten beiden Bildschirme werden nicht mehr zu einer DIN A4-Seite zusammengefaßt, sondern der Programmbesitzer kann alle Seiten zusammen bearbeiten. Bezüglich des Ladens und Speicherns von Grafiken kann man wählen zwischen Screenformat (.PIC, 32000 Bytes), Degas-Bildschirmen (.PI?, 32066 Bytes), GFA-Objekten (.OBJ) und DIN A4-Seiten (.DIN, 64000 Bytes). Das Zusammenspiel von Programm und Festplattenlaufwerk ist bei Version 04 mühelos möglich, da sich das Programm die einzelnen Pfade merkt. GEM-Image-Format (.1MG, gepackt) und STAD-gepackt (.PAC) sind nach Angaben der Vertriebsfirma in Vorbereitung.

Die neue Version von Gamma, die wieder auf zwei Disketten geliefert wird, kostet 169,- DM. Das Upgrade jeder beliebigen Gamma-Version beläuft sich auf 50,- DM. Der Softwarehersteller teilte mit, daß das Programm möglicherweise demnächst auch für PCs zu haben sein wird, da gerade an einer Umsetzung in Turbo Pascal gearbeitet wird.

Die Adresse der Vertriebsfirma hat sich geändert und lautet nun:

ASTROSOFT Hauptstraße 21 6116 Eppertshausen

Griechische Zeichen

Eine original griechische Schreibmaschinentastaturbelegung für den ST bietet das Programm G_SCRIPT ST. Hierbei kann man jederzeit mittels Tastendruck vom normalen lateinischen auf griechischen Zeichensatz und zurück umschalten. Dabei ist man nicht auf eine Textverarbeitung angewiesen, sondern kann dies jederzeit vornehmen (z.B. ein griechisches Wörterbuch mit einer Datenbank anle-gen). Da das Programm besonders für Übersetzer interessant ist, lassen sich auch die europäischen Sonderzeichen direkt über die Tastatur eingeben. Ein Druckertreiber für Epson-kompatible und NEC P6-Drucker wird ebenfalls mitgeliefert. Der Preis beträgt DM 249,- inkl. Versand, Handbuch, 5 Zeichensätzen, Zeichensatzeditor und Konverter. Eine Version für DM 149,- mit nur einem Zeichensatz ohne Editor und Konverter ist ebenfalls erhältlich. Eine Aufrüstung auf die Standardversion kostet DM 119,-. Updates können gegen eine geringe Update gebühr bezogen werden.

CTS Haustein Teutobuiger Str. 93 4200 Oberhausen

Neues von BELA

TURBO ST Neue Version 1.6

BELA bringt in diesen Tagen eine neue Version des Softwareblitters auf den Markt. Die Neuerungen sind unter anderem eine weitere Beschleunigung sowie die Unterstützung von nachladbaren Fonts mit einer maximalen Größe von 8x16 Pixel. Außerdem wurde Problemen mit Programmen, welche GDOS benutzen, beseitigt und die automatische Erkennung des Blitters eingebaut. Registrierte Besitzer von Turbo ST werden über das Update und die Updatemodalitäten automatisch benachrichtigt.

MULTIDESK

Jedem Besitzer eines ATARI ST ist die Beschränkung auf maximal sechs Accessories im Desktop schon unangenehm aufgefallen. Hier bietet BELA mit Multidesk die Hilfe für den ST-Anwender an. Mit Multidesk können beliebig viele

Accessories jederzeit vom Desktop aus und in auch in Programmen nachgeladen werden. Jedes Accessories kann aber auch wie ein normales Programm gestartet werden. Pro Multidesk-Fenster können bis zu 32 Accessories installiert werden. Das Besondere dabei ist, daß Multidesk in sich selber installiert werden kann. Multidesk kostet 79,-DM.

G+PLUS - Der GDOS-Ersatz

BELA bietet mit G+Plus einen vollständigen Ersatz für GDOS an. G+Plus ist voll kompatibel zu GDOS und bremst im Gegensatz zu GDOS den Rechner nicht mehr. G+Plus lädt bei Starteines Programms die zugehörige Assign-Datei und die Fonts automatisch und ohne Reset nach. Im Lieferumfang sind der Treiber für den Einsatz im AUTO-Ordner und ein Accessory zur Steuerung der Funktionen enthalten. Das Programm kostet 79,- DM.

STOP - Der Datentresor

BELA bietet ebenfalls ein Accessory namens Stop an, das Laufwerke bzw. Partitionen global, d.h. vollständig codiert. Es sind maximal 16 Passwörter mit je 64 Stellen erlaubt, die über einen Superuserstatus verwaltet werden. Maximal drei User können gleichzeitig am System arbeiten. Mit Hilfe eines eingebauten Cache wird der Zugriff auf die verschlüsselten Daten ohne merkliche Verzögerung bei hoher Datensicherheit durchgeführt. Durch die abschaltbaren Paßwörtern sind auch Arbeitsunterbrechungen am laufenden Rechner möglich. Obwohl Stop ein Accessory ist, kann auch unter TOS auf codierte Daten zugegriffen werden. Stop kostet 129,- DM.

Ebenfalls neu sind noch Hotwire. eine Shell, welche beliebige Programme vom Desktop aus durch einfachen, frei wählbaren Tastendruck starten kann sowie Midimax, daß für Musiker interessant ist. Midimax kann als Accessory installiert werden und bietet umfangreiche Midikontrollfunktionen, die unter anderem auch in Makros vorprogrammiert werde können. Hotwire kostet 79,- DM, Midimax 129,- DM.

SUMMA

BELA wird in Düsseldorf erstmals die fertige Version des Handwerkspakets Summa vorstellen, die auf der CeBIT in Hannover schon beachtliche Resonanz hervorgerufen hat. Alle interessierten Handwerker sollten sich zur Vereinbarung eines Vorführtermins schon jetzt mit BELA in Verbindung setzen.

Preissenkung des D-50 Sorcerer

Eine Preissenkung ist beim D-50 Sorcerer zu vermelden. Er kostet jetzt nur noch DM 99,-. Mit ihm lassen sich Sounds für D-50/550-Synthesizer edieren, verwalten und kreieren.

I insencr EDV-Servicc M errastr. 42 1000 Berlin 44



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]