MineX - Gefährliche Suche ...

Wie dem ebenfalls in dieser Ausgabe vorgestellten Spiel Centi, liegt MineX eine bereits lange Tradition zugrunde, genauer gesagt die Tradition der sogenannten Minensuchspiele. Bei dieser Art von Spiel kommt es nicht darauf an, schnelle Reaktion zu zeigen, sondern vorsichtig und intelligent vorzugehen, um ein mit Minen gespicktes Feld zu enttarnen und jede vermutete Mine mit einer Fahne zu markieren, ohne dabei jemals wirklich auf eine zu treffen, da dann das Spiel bereits beendet ist. Sicherlich stellt sich jetzt der eine oder die andere die Frage, wie überhaupt eine Vermutung über die Lage der Minen zustandekommen kann. Nun, wird ein Feld betreten, wird darin die Anzahl aller Minen ausgegeben, die auf den acht umliegenden Feldern verborgen liegen. Ist eines dieser acht Felder ebenfalls minenfrei, wird dieses Verfahren auch dort angewendet. Was hier etwas kompliziert klingt, ist in der Spielpraxis wesentlich einfacher und wird sicherlich durch ein wenig Probieren deutlicher, als es hier geschildert werden kann. Fest steht jedoch, daß hierzu neben strategischem Geschick sicherlich auch noch eine gehorige Portion reines Glück notwendig ist. Wird das alles noch mit einem Zeitlimit gepaart, wie es bei MineX moglich ist, steigt der Schwierigkeitgrad nochmals erheblich, was die Spannung im Spiel wiederum um ein Vielfaches steigert!

MineX erscheint vollständig im edlen GEM-Gewand, mit Menüzeile und Fenstern, wobei auch alle Dialoge zeitgemäß in einem Fenster ausgegeben werden und somit den Rechner im Multitasking-Betrieb nicht blockieren. Selbstverständlich funktioniert MineX auch mit MultiGEM, Mag!X und MultiTOS, und eben so klar ist, daß es in jeder Auflosung ab der hohen ST-Auflosung mit 640x400 Punkten einwandfrei seinen Dienst verrichtet. Leider ist diese Qualität auch im Zeitalter der Multitasking-Erweiterungen sowie des angekündigten MultiTOS noch lange keine Selbstverständlichkeit.

MineX ist, wie auch Centi, ein nettes kleines und vor allem sehr sauber programmiertes Spiel für alle Atari-Rechner. Es sollte in keiner Spielesammlung fehlen und eignet sich hervorragend für das kleine Spielchen im Büro zwischendurch.

EB

Autor: Dieter Stein
ST-PD: 597
Status: PD
Auflosung: hoch, sonstige
Positiv: auflosungsunabhängig, läuft auch im Multitasking
Negativ: -
E. Böhnisch



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]