Leserbriefe

Für meinen jetzt erworbenen ATARI ST möchte ich den bereits vorhandenen Drucker SP-800 weiterhin einsetzen (genaue Typenbezeichnung siehe Betren-Zeile).

Doch bereitet die Anpassung enorme Schwierigkeiten; sie ist mir noch nicht gelungen. Der Zeichensatz des ST ist im Drucker überwiegend enthalten; nicht enthalten ist der hebräische Satz, wofür der Drucker Grafikzeichen enthält. Nicht ansprechen, obwohl die Code-Nr. übereinstimmen, kann ich

Z. B.:

Diese Schwierigkeiten habe ich z. B. bei Basic, GST-l-ST-Word unterschiedlich. Eine Querprüfung ergab, daß die Code-Nr./Zeichen des SP-800 mit denen des Epson RX-85 übereinstimmen. Und trotzdem verlaufen die Anpassungen negativ.

Zu 1-ST-Word: Manche Zeichen weisen nur eine Code-Nr. auf, manche Kollonnen-Code-Nr. Frage: Was ist der Grund?

Wolfgang Buchholz, 5000 Köln 1

Antwort: Die Codekolonnen in der 1st Word Druckeranpassung haben folgende Bewandnis. Gerade die Sonderzeichen (z. B.: ä, ü, ö bzw. [, ], ) haben die gleichen Codenummern. Deshalb muß der Zeichensatz umgeschaltet werden. Dies geschieht entweder mit den DIP-Schaltern des Druk-kers oder per Software-Steuercodes. Die Zahlenkolonnen der Ist Word Druckeranpassung bewirken gerade diese Umschaltung.

Die Kombination NLQ-subscript/superscript beherrschen die wenigsten Drucker. Um trotzdem subscript zu erhalten, muß man bei NLQ-Ausdruck wieder in die Draftschrift schalten, wie es beispielsweise in diesem Heft geschieht.

Schon mehrfach habe ich in Computerzeitschriften gelesen, daß es das Textverarbeitungsprogramm 'ST Writer’ als Public Domain Software gibt, stimmt das, wenn ja, nehmen Sie das Programm in Ihren Public Domain Service auf oder wo ist es kopierbar? Bestimmte Farbprogramme, z. B. Neochrome, laufen nicht auf dem SW-Monitor, gibt es eventuell ein Hilfsprogramm, das dieses Manko behebt?

Jürgen Hass, 5804 Herdecke

Antwort: ST-Writer ist momentan kein Public-Domain Programm und ist deshalb auch nicht im PD-Service erhältlich. Es ist aber möglich, das sich dies ändert.

'Farbprogramme' die nur in Farbe laufen, können nicht auf dem SW-Monitor (SM 124) sichtbar gemacht werden. Die meisten besseren Programme aber laufen auf beiden Modi.

88 ST Computer, Nr. 7



Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite
Classic Computer Magazines
[ Join Now | Ring Hub | Random | << Prev | Next >> ]