FILE-INFO

Jeder ST-Besitzer kennt selbstverständlich die Option “zeige Info” im Desktop-Menu. Für eine ausgewählte Datei erscheint beim Aufruf eine Dialogbox, die Informationen über diese anzeigt. Dabei handelt es sich um Angaben über den Dateinamen, Erstellungsdatum und -zeit sowie über das Schreibschutzattribut. Andern lassen sich leider nur dieses Attribut und der Dateiname.

Will man jedoch die Erstellungszeit oder andere Attribute ändern, läßt sich nichts machen.

Dabei ist es manchmal sinnvoll, nachträglich das Erstellungsdatum einer Datei ändern zu können, z.B. dann, wenn sich nach einem Kopiervorgang zeigt, daß man wieder einmal vergessen hat, die Uhr im Kontrollfeld zu stellen. Das Ergebnis: Die Datei weist ein unsinniges Erstellungsdatum auf. Bisher blieb in einem solchen Fall nichts anderes übrig, als den Kopiervorgang zu wiederholen (natürlich nach dem Stellen der Uhr), mit einem Disk-Monitor zu drohen oder sich gar ganz geschlagen zu geben.

Einstellungen

Mit dem Accessory FILEINFO ist dieser Ärger nun vorbei. Für die über den Fileselector angewählte Datei erhält man eine ausführlichere Information als das Desktop sie bietet, wobei alle angezeigten Angaben auch geändert werden können. Neben dem Schreibschutzattribut kann eingestellt werden, ob es sich bei der ausgewählten Datei in Zukunft um eine Systemdatei oder um eine versteckte handeln soll. Zur Auswahl der Attribute genügt es, die dafür vorgesehen Buttons in der Dialogbox anzuklicken. Die Einstellung der Buttons beim Betreten der Box entspricht den Attributen, wie sie die Datei im Augenblick des Aufrufs besitzt. Besonders interessant sind die Dateiattribute System und Versteckt, die vom Desktop aus nicht geändert werden können. Geben Sie einer Datei das Attribut System, wird sie nicht mehr auf dem Desktop angezeigt, und auch für den normalen Fileselector ist sie nicht mehr vorhanden. Dennoch kann der Inhalt dieser Datei gelesen werden, denn sie ist nicht wirklich von der Diskette verschwunden. Wozu das gut sein kann? Nun, wenn Sie Disketten besitzen, die hoffnungslos überfüllt sind, geben Sie allen .RSC-Dateien doch einfach den Systemstatus. Danach sieht der Disketteninhalt schon viel übersichtlicher aus, denn die .RSC-Dateien werden nicht mehr angezeigt. Das Betriebssystem bzw. die Programme, die die .RSC-Dateien lesen sollen, bemerken von der Änderung nichts. Selbstverständlich kann man dieses Verfahren auch auf andere Dateien anwenden, die nur von anderen Programmen nachgeladen werden, also ohnehin nicht über einen Mausklick gestartet werden können. Geben Sie einer Datei das Attribut Versteckt, so ist sie für das TOS so gut wie gar nicht mehr zu finden, es sei denn, man geht mit einem Disk-Monitor auf die Suche.

Kopierschutz

Auf diese Art und Weise kann ein einfacher Kopierschutz für einzelne Dateien realisiert werden, denn wenn man nicht weiß, daß sich eine Datei auf einer Diskette befindet, kommt man auch nicht auf die Idee, sie kopieren zu wollen. (Selbstverständlich hilft dieses Verfahren nur dann, wenn nicht gleich ein Backup der kompletten Disk gemacht wird.) Daraus resultiert jedoch auch folgende Warnung: Merken Sie sich, welche Dateien Sie versteckt haben, denn nur wenn Sie die Dateinamen kennen, können Sie diese Files wieder sichtbar machen! Hierzu rufen Sie erneut das FILEINFO-Accessory auf, geben den Namen der unsichtbaren Datei über die Tastatur ein (der Fileselector zeigt diesen Namen nicht an!), und voilà: Die Information über die anscheinend nicht vorhandene Datei erscheint auf dem Bildschirm. Ändern Sie nun die File-Attribute entsprechend ab, wird die Datei ab sofort wieder für jedermann sichtbar.

Wichtig ist noch der folgende Hinweis: Wird die Datei, deren Namen oder Attribut Sie soeben geändert haben, in einem Window auf dem Desktop angezeigt, muß die ESC-Taste gedrückt werden, damit die vorgenommenen Änderungen auf das Desktop übertragen werden. Welche Routinen des GEMDOS ermöglichen nun das Holen und Ändern der File-Daten? Für das Holen und Setzen der File-Attribute ist die Funktion CHANGE MODE ($31) verantwortlich. Sie ermöglicht das Setzen oder Löschen einzelner Attribute. Erstellungsdatum und -zeit werden mit der Funktion GSDTOF ($57) geholt oder gesetzt. Als Parameter wird unter anderem ein Flag übergeben, das bestimmt, ob die Daten ermittelt oder gesetzt werden sollen. Achtung: In der Literatur zum TOS ist dieses Flag oftmals falsch beschrieben. Der Wert muß 0 sein, wenn die Erstellungsdaten geholt werden sollen. Wird eine 1 übergeben, werden diese Daten gesetzt!

Wie sich der Aufruf der oben beschriebenen GEMDOS-Routinen genau gestaltet, kann dem ausführlich kommentierten Quelltext des Programms entnommen werden, das übrigens mit einem zum AS68 kompatiblen Assembler erstellt wurde. Die Objektdaten für die Dialogbox wurden in den Quelltext integriert, so daß keine externe Resource-Datei vorhanden ist. Die Programmlänge nach dem Assemblieren und Linken sollte 2321 Bytes betragen.

*********************************
* Von Uwe Seimet                *
* Buchenlochstrasse 29          *
* 6750 Kaiserslautern           *
* (c) MAXON Computer GmbH 1990  *
*********************************

*GEMDOS-Konstanten 
GEMDOS  = 1
OPEN    = $3d 
CLOSE   = $3e 
CHMOD   = $43 
RENAME  = $56 
GSDTOF  = $57

*Wichtige Objektindices 
NAME    = 6
OK      = 14

        text

        lea stack+400,sp        ;Stackpointer initialisieren 
        move.l #"\*.*",inpath   ;Pfad für Disk 
        lea intin,a5            ;Pointer auf INTIN-Array
        lea intout,a6           ;Pointer auf INTOUT-Array 
        moveq #10,d0            ;appl_init
        move.l #$00010000,d1 
        bsr aes
        move (a6),d4            ;apid_nr merken
        move #18,(a5)           ;19 Objekte
fix:    moveq #114,d0 ;rsrc_obfix
        move.l #$01010100,d1
        bsr aesobj              ;Koordinaten auf Aufl. umrechnen
        subq #1,(a5)
        bpi fix                 ;nächstes Objekt
        moveq #77,d0            ;graf_handle
        move.l #$00050000,d1 
        bsr aes
        move (a6),phys_h        ;phys_handle merken
        moveq #35,d0            ;menu_register
        move.l #$01010100,d1 
        move d4,(a5)
        lea name(pc),a0         ;Accessory-Name
        bsr aes                 ;in Menüleiste eintragen
        move (a6),nr            ;Nummer des Eintrags merken 
*Warteschleife
doacc:  moveq #23,d0            ;evnt_mesag
        move.l #$00010100,d1
        lea ev_buff,a3          ;Puffer für GEM-Messages 
        move.l a3,a0 
        bsr aes
        cmp #40,(a3)            ;AC_OPEN? 
        bne doacc               ;nein-
        move nr,d0
        cmp 8(a3),d0            ;Programm angeklickt?
        bne doacc               ;nein-
        bsr.s act               ;Dialog ausführen
        bra doacc               ;weiter in Warteschleife

*Dialog mit dem Benutzer 
act:
        move.l a5,a0            ;Pointer auf INTIN-Array 
        moveq #9,d0
opn:    move #1,(a0)+           ;Parameter für OPEN VIRTUAL WORKSTATION
        dbf d0,opn 
        move #2,(a0)
        moveq #100,d0           ;v_opnvwk
        lea contrl+2,a4
        clr.l (a4)+
        move #11,(a4)
        move phys_h,vdi_h
        bsr vdi
        move 6(a4),vdi_h        ;vdi_handle merken

        moveq #90,d0            ;fsel_input
        move.l #$00020200,d1 
        move.l #insel,addrin+4 
        lea inpath,a0
        bsr aes                 ;Eingabe des Filenamens
        tst 2{a6)               ;Abbruch?
        beq exit                ;ja-
        moveq #2,d0             ;Biene als Mauscursor 
        bsr mouse
        lea inpath,a0           ;Pointer auf Pfad 
        lea nam,a1              ;Pointer auf alten Filenamen 
        lea nnam,a2             ;Pointer auf neuen Filenamen 
tpat:   move.b (a0)+,d0
        move.b d0,(a1)+         ;Pfadnamen kopieren 
        move.b d0,(a2)+ 
        bne tpat 
tpat1:  cmp.l #nam,a1
        bcs exit 
        subq.l #1,a2 
        cmp.b -(a1)
        bne tpat1 
        addq.l #1,a1 
        addq.l #1,a2
        move.l a2,newnam        ;Pointer auf Beginn des neuen Namens 
        lea insel,a0
        lea filnam(pc),a2 
        moveq #10,d0 
filspc: move.b #" ",(a2)+       ;Bereich für Namen löschen
        dbf d0,filspc 
        lea filnam(pc),a2 
tsel:   move.b (a0)+,d0         ;Pfad- und Filenamen zusammensetzen
        cmp.b #".",d0 
        bne.s tsell1
        lea filnam+8(pc),a2 
        bra.s tsel2 
tsel1:  move.b d0,(a2)+
tsel2:  move.b d0,(a1)+
        bne.s tsel

        clr.l -(sp)             ;Attribut ermitteln
        pea nam
        move #CHMOD,-(sp) 
        trap #GEMDOS 
        add #10,sp
        tst d0                  ;alles klar?
        bmi exit                ;dummerweise nicht-
        lea flg1+3(pc),a0       ;Pointer auf
        lea flg2+3(pc),a1       ;Radio-Buttons
        btst #0,d0              ;Read Only?
        bne.s ro                ;ja-
        exg.l a0,a1

ro:     bclr #0,(a0)            ;Buttons deselektieren
        bset #0,(a1)            ;bzw. selektieren
        lea flg3+3(pc),a0 
        lea flg4+3(pc),a1 
        btst #1,d0              ;versteckt?
        bne.s hidden            ;ja-
        exg.1 a0,a1 
hidden: bclr #0,(a0) 
        bset #0,(a1) 
        lea flg5+3(pc),a0 
        lea flg6+3(pc),a1
        btst #2,d0              ;System-File?
        bne.s system            ;ja-
        exg.l a0,a1 
system: bclr #0,(a0) 
        bset #0,(a1)

        clr -(sp) 
        pea nam
        move #OPEN,-(sp)        ;Datei muß vor GSDTOF
        trap #GEMDOS            ;erst geöffnet werden
        addq.l #8,sp
        move.l d0,d6            ;Fehler beim Öffnen?
        bmi exit                ;ja-
        clr -(sp)               ;Flag für Datum, Zeit ermitteln 
        move d6,-(sp)
        pea dati                ;Puffer für Datum und Zeit
        move #GSDTOF,-(sp) 
        trap #GEMDOS
        add #10,sp 
        clr.l d1
        move dati,d1            ;Zeit holen
        lsr #5,d1               ;Sekundenbits rausschieben
        move.l d1,d0
        and #%111111,d0         ;Minuten isolieren
        divu #10,d0
        add.b #"0”,d0           ;und nach ASCII wandeln
        lea time(pc),a0
        move.b d0,2(a0)
        swap d0
        add.b #"0",d0
        move.b d0,3(a0)
        lsr #6,d1               ;Stunden isolieren
        divu #10,d1
        add.b #"0",d1
        move.b d1,(a0)+
        swap d1
        add.b #"0”,d1
        move.b d1,(a0)
        clr.l d1
        move dati+2,d1          ;Datum holen
        move.l d1,d0
        and #%11111,d0          ;Tag
        divu #10,d0
        add.b #"0",d0
        lea date(pc),a0
        move.b d0,(a0)+
        swap d0
        add.b #"0",d0 
        move.b d0,(a0)+ 
        lsr #5,d1 
        move.l d1,d0
        and #%1111,d0           ;Monat
        divu #10,d0
        add.b #"0",d0
        move.b d0,(a0)+
        swap d0
        add.b #"0",d0
        move.b d0,(a0)+
        lsr #4,d1               ;Jahr
        add #80,d1
        cmp #100,d1             ;falls im Jahr 2000 o. später 
        bcs.s ovr               ;(man kann ja nie wissen)
        sub #100,d1 
ovr:    divu #10,d1
        add.b #"0",d1 
        move.b d1,(a0)+ 
        swap d1
        add.b #"0",d1 
        move.b d1,(a0)

        moveq #107,d0           ;wind_update
        move.l #$01010000,d1 
        move #1,(a5) 
        bsr aes
        moveq #54,d0            ;form_center
        move.l #$00050100,d1 
        bsr aesobj
        movem.l 2(a6),a3/a4     ;form_xy und form_wh merken 
        clr d2                  ;Bildschirmspeicher reservieren 
        movem.l a3/a4,2(a5) 
        bsr form_dial
        moveq #42,d0            ;objc_draw
        move.l #$06010100,d1
        move.l #$00000002,(a5)
        move.l 2(a6),4(a5)
        move.l 6(a6),8(a5)
        bsr aesobj              ;Dialogbox darstellen
        clr d0                  ;Pfeil als Mauscursor
        bsr mouse
        moveq #50,d0            ;form_do
        move.l #$01010101,d1
        move #NAME,(a5)         ;Eingabefeld
        bsr aesobj              ;Dialog starten
        move (a6),d7
        bclr #15,d7             ;Bit für Doppelklick löschen
        cmp #OK,d7              ;OK-Button angewählt?
        bne break               ;nein-keine Änderung vornehmen

        lea date(pc),a0 
        clr d0
        move.b 4(a0),d0
        sub.b #"0",d0 
        mulu #10,d0 
        sub.b #"0",d0 
        add.b 5(a0),d0 
        sub #80,d0 
        move d0,d1
        asl #4,d1               ;Jahr
        clr d0
        move.b 2(a0),d0 
        sub.b #"0",d0 
        mulu #10,d0 
        sub.b #"0",d0 
        add.b 3(a0),d0 
        or d0,d1
        asl #5,d1               ;Monat
        clr d0
        move.b (a0)+,d0 
        sub.b #"0", d0 
        mulu #10,d0 
        sub.b #"0",d0 
        add.b (a0),d0
        or d0,d1                ;Tag
        move d1,dati+2          ;Datum merken
        lea time(pc),a0 
        clr d0
        move.b (a0)+,d0 
        sub.b #"0",d0 
        mulu #10,d0 
        sub.b #"0",d0 
        add.b (a0)+,d0
        move d0,d1
        asl #6,d1               ;Stunden
        clr d0
        move.b (a0)+,d0
        sub.b #"0",d0 
        mulu #10,d0 
        sub.b #"0",d0 
        add.b (a0),d0
        or d0,d1                ;Minuten
        asl #5,d1
        move d1,dati            ;Zeit merken

        move #1,-(sp)           ;Datum und Zeit setzen 
        move d6,-(sp) 
        pea dati
        move #GSDTOF,-(sp) 
        trap #GEMDOS 
        add #10,sp

        clr d0
        btst #0,flg2+3          ;Read Only?
        beq.s ro1               ;nein-
        bset #0,d0
ro1:    btst #0,flg4+3          ;versteckt?
        beq.s hidden1           ;nein-
        bset #1,d0
hidden1:btst #0,flg6+3          ;System-File?
        beq.s system1           ;nein-
        bset #2,d0 
system1:move d0,-(sp) 
        move #1,-(sp) 
        pea nam
        move #CHMOD,-(sp)
        trap #GEMDOS            ;neue Attribute setzen
        add #10,sp

        move.l newnam,a1 
        lea filnam(pc),a0 
        moveq #7,d0 
copnew: move.b (a0)+,d1 
        cmp.b #" ",d1 
        beq.s copn2
        move.b d1,(a1)+         ;neuen Filenamen zusammensetzen
        beq.s copn1 
        dbf d0,copnew 
        bra.s copn3 
copn2:  add.l d0,a0
copn3:  move.b #".",(a1)+
copnew1:move.b (a0)+,(a1)+ 
        bne copnew1 
copn1:  pea nnam                ;neuer Name
        pea nam                 ;alter Name
        clr -(sp)
        move #RENAME,-(sp)
        trap #GEMDOS            ;Datei umbenennen
        add #12,sp

break:  moveq #3,d2             ;Bildschirmspeicher freigeben
        movem.l a3/a4,2(a5) 
        bsr.s fo_dial
        moveq #47,d0            ;objc_change
        move.l #$08010100,d1
        move.l a5,a0
        move d7,(a0)+
        clr (a0)+
        movem.l a3/a4,(a0)
        clr.l 12(a5)
        bsr.s aesobj            ;ausgewählten Button wieder deselektieren
        move d7,-(sp) 
        move #CLOSE,-(sp)
        trap #GEMDOS            ;das war's
        addq.l #4,sp
        moveq #107,d0           ;wind_update
        move.l #$01010000,d1 
        clr (a5) 
        bsr.s aes

exit:
        clr d0                  ;Pfeil als Mauscursor
        bsr.s mouse
        moveq #101,d0           ;v_clsvwk
vdi:    lea contrl,a0
        move vdi_h,12(a0)       ;vdi_handle
        move d0,(a0)            ;Funktionsnummer
        move.l #vdipb,d1
        moveq #$73,d0           ;VDI
        trap #2                 ;aufrufen
        rts

*Mausform auswählen 
mouse:
        move d0,(a5)            ;Mausform festlegen
        moveq #78,d0            ;graf_mouse
        move.l #$01010100,d1 
        bra.s aes

fo_dial:
        movem.l a3/a4,10(a5) 
form_dial:
        moveq #51,d0            ;form_dial
        move.l #$09010100,d1 
        move d2,(a5)

aesobj:
        lea _objcdat(pc),a0
aes:
        move.l a0,addrin        ;Objekt-Adresse
        lea contrl,a0           ;Pointer auf CONTRL-Array 
        move d0,(a0)            ;Befehlsnummer
        movep.l d1,3(a0)        ;Parameter in Array übertragen
        move.l #aespb,d1
        move #$c8,d0            ;AES
        trap #2                 ;aufrufen
        rts

name:   dc.b "  Fileinfo",0     ;Name des Menüeintrags



        even

*__________
*Objektdaten für die Dialogbox 
_objcdat:

        dc.w $ffff 
        dc.w $0001,$0012 
        dc.w $0014 
        dc.w $0000,$0010 
        dc.l $00021100 
        dc.w $0006,$0001 
        dc.w $0028,$0012

        dc.w $0002 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001c 
        dc.w $0000,$0011 
        dc.l spec000 
        dc.w $000c,$0001 
        dc.w $0010,$0001

        dc.w $0003 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $0015 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.l spec001 
        dc.w $000c,$0003 
        dc.w $0410,$0001

        dc.w $0004 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $0015 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.l spec002 
        dc.w $000d,$0004 
        dc.w $020e,$0001

        dc.w $0005 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $0015 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.l spec003 
        dc.w $000d,$0005 
        dc.w $020e,$0001

        dc.w $0006 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $0015 
        dc.w $0000,$0000
        dc.l spec004 
        dc.w $000d,$0006 
        dc.w $020e,$0001

        dc.w $0007
        dc.w $ffff,$ffff
        dc.w $001d
        dc.w $0008,$0000
        dc.l spec005
        dc.w $000a,$0008
        dc.w $0016,$0001

        dc.w $0008 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001d 
        dc.w $0008,$0000 
        dc.l spec006 
        dc.w $0002,$0009 
        dc.w $001a,$0001

        dc.w $0009 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001d 
        dc.w $0008,$0000 
        dc.l spec007 
        dc.w $0003,$000a 
        dc.w $0016,$0001

        dc.w $000a 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
flg1:   dc.w $0011,$0000
        dc.l spec008 
        dc.w $0002,$000c 
        dc.w $000b,$0001

        dc.w $000b 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
flg2:   dc.w $0011,$0000
        dc.l spec009 
        dc.w $000e,$000c 
        dc.w $000b,$0001

        dc.w $000e 
        dc.w $000c,$000d 
        dc.w $0019 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.l $00001100 
        dc.w $0002,$000e 
        dc.w $0017,$0001

        dc.w $000d 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
flg3:   dc.w $0011,$0000
        dc.l spec010 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.w $000b,$0001

        dc.w $000b 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
flg4:   dc.w $0011,$0000
        dc.l spec011 
        dc.w $000c,$0000 
        dc.w $000b,$0001

        dc.w $000f 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
        dc.w $0007,$0000 
        dc.l spec012 
        dc.w $001e,$000e 
        dc.w $0008,$0001

        dc.w $0012 
        dc.w $0010,$0011 
        dc.w $0019 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.l $00001100 
        dc.w $0002,$0010 
        dc.w $0017,$0001

        dc.w $0011 
        dc.w $ffff,$ffff
        dc.w $001a 
flg5:   dc.w $0011,$0000
        dc.l spec013 
        dc.w $0000,$0000 
        dc.w $000b,$0001

        dc.w $000f 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
flg6:   dc.w $0011,$0000
        dc.l spec014 
        dc.w $000c,$0000 
        dc.w $000b,$0001

        dc.w $0000 
        dc.w $ffff,$ffff 
        dc.w $001a 
        dc.w $0025,$0000 
        dc.l spec015 
        dc.w $001e,$0010 
        dc.w $0008,$0001

spec000:dc.b ' FILEINFO V1.00 ',0

spec001:dc.l spec001+$001c,spec001+$0033,spec001+$0034
        dc.w $0005
        dc.w $0006
        dc.w $0000
        dc.w $1180
        dc.w $0000
        dc.w $ffff
        dc.w $0017,$0001
        dc.b ' (C) 1987 by Uwe Seimet',0
        dc.b 0
        dc.b 0

spec002:dc.l spec002+$001c,spec002+$0030,spec002+$0031
        dc.w $0005
        dc.w $0006
        dc.w $0000
        dc.w $1180
        dc.w $0000
        dc.w $ffff
        dc.w $0014,$0001
        dc.b 'BuchenlochstraPe 29', 0
        dc.b 0
        dc.b 0

spec003:dc.l spec003+$001c,spec003+$0030,spec003+$0031
        dc.w $0005
        dc.w $0006
        dc.w $0000
        dc.w $1180
        dc.w $0000
        dc.w $ffff
        dc.w $0014,$0001
        dc.b '6750 Kaiserslautern',0
        dc.b 0
        dc.b 0

spec004:dc.l spec004+$001c,spec004+$0030,spec004+$0031
        dc.w $0005
        dc.w $0006
        dc.w $0000
        dc.w $1180
        dc.w $0000
        dc.w $ffff
        dc.w $0014,$0001
        dc.b 'Telefon: 0631/21...',0
        dc.b 0
        dc.b 0

spec005:dc.l spec005+$001c,spec005+$0028,spec005+$003f
        dc.w $0003 
        dc.w $0006 
        dc.w $0000 
        dc.w $1180 
        dc.w $0000 
        dc.w $ffff 
        dc.w $000c,$0017 
filnam: dc.b 'FILENAMEEXT',0
        dc.b 'Filename: _______.___',0
        dc.b 'ppppppppppp',0

spec006:dc.l spec006+$001c,spec006+$0023,spec006+$003e
        dc.w $0003 
        dc.w $0006 
        dc.w $0000 
        dc.w $1180 
        dc.w $0000 
        dc.w $ffff 
        dc.w $0007,$001b 
date:   dc.b '000000',0
        dc.b 'Erstellungsdatum: __.__.____',0
        dc.b '999999',0

spec007:dc.l spec007+$001c,spec007+$0021,spec007+$0038
        dc.w $0003 
        dc.w $0006 
        dc.w $0000 
        dc.w $1180 
        dc.w $0000 
        dc.w $ffff 
        dc.w $0005,$0017 
time:   dc.b '0000',0
        dc.b 'Erstellungszeit: __:__',0
        dc.b '9999',0

spec008:dc.b 'Read/Write',0

spec009:dc.b 'Read Only',0

spec010:dc.b 'Sichtbar',0

spec011:dc.b 'Versteckt',0

spec012:dc.b 'OK',0

spec013:dc.b 'Normal',0

spec014:dc.b 'System',0

spec015:dc.b 'ABBRUCH',0 
*__________

        data

aespb:  dc.l contrl,global,intin,intout,addrin,addrout

vdipb:  dc.l contrl,intin,ptsin,intout,ptsout

        bss

*Speicherbereiche für VDI und AES 
contrl: ds 11

global: ds 15

intin:  ds 64

ptsin:  ds 64

intout: ds 64

ptsout: ds 64

addrin: ds 64

addrout:ds 64

phys_h: ds 1

vdi_h:  ds 1

nr:     ds 1            ;Nummer des Accessory-Eintrags

ev_buff:ds 8            ;Puffer für GEM-Mitteilungen

dati:   ds 2            ;Puffer für Datum und Zeit

newnam: ds.l 1          ;Pointer auf neuen Dateinamen


        even

inpath: ds.b 40         ;Pfad für Fileselector

insel:  ds.b 13         ;Dateiname für Fileselector

nam:    ds.b 52         ;kompletter alter Name der Datei

nnam:   ds.b 52         ;kompletter neuer Name der Datei

even

stack:  ds.l 100        ;für Stack

Uwe Seimet
Links

Copyright-Bestimmungen: siehe Über diese Seite